Endzeitstimmung ohne Hoffnung dank technischen Fortschritt

Meine Kollegin legte mir neulich ein kleines Comicbändchen auf den Tisch. Erschienen war es dank des Gratis Comic Tag 2013 und wir u.a. hier besprochen: http://www.splashcomics.de/php/rezensionen/rezension/18098/gratis_comics_tag_2013_welten_des_schreckens

Der Weissblechverlag hat somit drei Kurzgeschichten aus seiner „Welt des Schreckens“ verlegt. Natürlich sollen die Geschichten Lust auf mehr machen, doch insbesondere die letzte Geschichte hat eine besondere Pointe.

„Krogans Buch“ spielt in einer Art Steinzeit, in die die Menschheit zurückgeworfen wurde, weil die zuvor zivilisierte Menschheit sich vor langer Zeit erfolgreich selbst vernichtet hat. Autor, Zeichner und Verlagsinhaber Levin Kurio zeichnet diese düstere Zukunft jedoch immer wieder mit einem Augenzwinkern, denn der zuvor zu einem Untier mutierte „Gelehrte“ Gulbur bringt endlich ein Buch aus der verbotenen Zone. Doch lesen Sie selbst (Hiermit noch mal einen ausgesprochenen Dank an Levin Kurio für die Veröffentlichungszusage):

krogansbuch

Da steht nun endlich ein Teil des früheren Menschheitswissens zur Verfügung, aber ohne Strom ist es leider nicht nutzbar. Und evt. werden die Steinzeitmenschen zugleich auch noch mit DRM (Digitalem Rechtemanagement) konfrontiert. Danke, einfach köstlich!

Wenn ich jedoch etwas länger über die Situation nachdenke, ist das Szenario wirklicher als wir meinen. Bereits heute können wir mangels alter Maschinen so manche elektronischen Daten nicht mehr lesen. Die NASA verfügt da über eine legendäre Geschichte, wo viele Bänder der 1970er Jahre von Planetenmissionen mangels Geräte im Datennirvana verschollen sind. Auch im Netz findet sich dann noch eine hilfreiche Seite zu den Tücken der Langzeitarchivierung: http://de.wikibooks.org/wiki/Datensicherung_f%C3%BCr_Anf%C3%A4nger

Wahrscheinlicher wäre also, dass das Gerät erst einmal nach einem Update verlangt hätte und per WLan auf seine Datenwolke zugreifen will. Sollten wir wirklich mal in Endzeitstimmung geraten, dann erhoffe ich mir doch lieber ein Ende á la „Logans Run“ (in D als „Flucht ins 23. Jahrhundert“), wo Peter Ustinov als alter Mann noch in einer halb zerstörten Bibliothek mit Büchern aus Papier haust.

Doch zurück zum Comic. Den Weissblechverlag kann man auch digital per App konsumieren: https://itunes.apple.com/de/app/horrorschocker/id424213761 – falls der evt. noch nicht so gut sortierte Zeitungshändler vor Ort diese Hefte noch nicht führt. So mancher Zeichenstil erinnert mich stark an die Gespenstergeschichten aus dem Bastei Verlag. Der Inhalt aus dem Weissblechverlag ist jedoch eindeutig besser. Es gibt sogar ein Heft mit dem Namen „Schauriger Schund“! Und genau da liegt auch das Dilemma für Bibliotheken. Wir werden diese Reihe nicht abonnieren (und der Bibliothekar wird mit Sonnenbrille getarnt wieder mal im gut sortierten Bahnhofsbuchhandel gesichtet). ScG – Gerald Schleiwies

2 Antworten zu “Endzeitstimmung ohne Hoffnung dank technischen Fortschritt

  1. 4 Gründe Horrorschocker nach Salzgitter zu holen 😀

    1. Es gibt einen Unterschied zwischen der Reihe WWC „Weissblech Weltbeste Comics“ wo Trash-Titel wie „Schauriger Schund“ erschienen sind und denen von Ihnen zu recht gelobten Horrorschocker Heften. Es sind verschiedene Reihen mit unterschiedlichem Ansatz und, wenn Sie wollen, unterschiedlichem Niveau.

    2. Die Horrorschocker-Reihe ist für BiBos ein Traum. Ein Jahresabo für 30€ lässt den Kämmerer jubeln.

    3. Sie unterstützen deutsche Künstler. Die heimischen Autoren und Zeichner führen wegen der großen Konkurrenz aus Amerika und dem franco-belgischen Raum ein unverdientes Schattendasein. Da hilft jede mutige Einrichtung, die dagegen etwas unternimmt und mehr Lesern zeigt, was unsere Künstler können.

    4. Horrorschocker ist ideal um junge Leser in die Stadtbibo zu locken.

  2. Pingback: Gratis-Comics für alle! | Blog der Stadtbibliothek Salzgitter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s