Hunde in der Bibliothek

Ja, auch wir haben Hunde! Der überwiegende Anteil befindet sich jedoch in Büchern und ist somit für uns recht pflegeleicht.

Hin und wieder beehrt uns auch mal ein richtiger Hund, der Herrchen oder Frauchen treu begleitet. Dies wird wahrscheinlich in vielen anderen Bibliotheken ähnlich sein.

Eine Bibliothek geht weit darüber hinaus:

In der Beale Library in Kalifornien können Kinder Therapiehunden vorlesen. Dies ist ein Bestandteil der Leseförderung und soll den Kindern Übung verschaffen und ihre Lesekompetenz  sowie das Selbstvertrauen fördern. Auch die Hunde profitieren: jedoch nicht von den Geschichten, sondern von den extra Streicheleinheiten.

Den Fernsehbeitrag gibt  [ hier ] zu sehen.

Rie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s