Skurrile Bibliotheksfragen

Die österreichische Zeitung der Standard hat sich kürzlich einer Aktion einer öffentlichen Bibliothek gewidmet. Sie denken vielleicht „Nichts besonderes“? Doch das ist es, denn dies ist eine besondere Aktion und die Bibliothek ist es natürlich auch. 🙂

Die New York Public Library hat irgendwann in den vergangenen Monaten eine Kiste mit historischen Perlen in ihren Archiven wiederentdeckt. Diese werden nun neben anderen Fotos rund um die Bibliothek auf dem eigenen Instagram-Konto veröffentlicht.

Diese Perlen sind Karteikarten mit skur­ri­len (anscheinend meist telefonischen) Anfragen aus den 1940er bis 80er-Jahren.

Damit diese schön gebündelt auftauchen, wurden sie mit #let­me­li­bra­ri­an­t­hat­fo­ryou gekennzeichnet und ausgelagert, damit man sich „ungestört“ den Anfragen widmen kann.

Die Aktion ist noch nicht abgeschlossen: Jeden Montag wird ein neues Schmuckstück dar­aus veröffentlicht.

Beispiele gefällig? Gerne:

„Hat irgendjemand ein Copyright auf die Bibel?“

„Gehören Frauen zur Klasse der Säugetiere?“

„Wie werde ich Zeremonienmeisterin bei einer musikalischen Orgie?“

Meine Vorgängerin hat auch noch alte Statistiken, Dienstpläne etc. aufgehoben…. aber ob da was spannendes zum Veröffentlichen dabei sein wird? Dann doch lieber zu den Kollegen ausweichen 😉

Rie

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s