Munzinger ohne Einloggen im WLAN der Stadtbibliotheken

Munzinger ist nach wie vor ein ganz hervorragendes Nachschlagewerkzeug für Schüler, Erwachsene und natürlich auch für das BibliotheksWesen an der Information. In den Räumlichkeiten sind wir dank fester IP immer eingeloggt. Von zu Hause aus benötigt man die Kundennummer vom persönlichen Bibliotheksausweis und das hinterlegte Geburtsdatum, um in der Datenbank recherchieren zu können. Das galt leider auch für Recherchearbeiten von Schülern, wenn diese sich in unser WLAN einloggten.

In einem Gespräch auf dem Bibliothekartag fiel dann folgender Gedanke: „Wenn das WLAN auch eine feste IP-Adresse hätte, dann könnte man doch…“.

Die städtische IT brauchte einige Zeit um zu erfahren, ob unser WLAN beim Drittanbieter eine feste IP-Adresse hat oder ob diese regelmäßig wechselt, wie es der DSL-Nutzer von zu Hause aus kennt. Die Firma Munzinger brauchte von der E-Mail mit den festen Adressen bis zur Freischaltung nicht einmal 10 Minuten.

Wer also in den städtischen Bibliotheken mit seinen eigenen Geräten in unser WLAN eingeloggt ist, ist auch gleichzeitig bei Munzinger eingeloggt. Viel Spaß beim Recherchieren!

IMG_0035

ScG – Gerald Schleiwies

Eine Antwort zu “Munzinger ohne Einloggen im WLAN der Stadtbibliotheken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s