Bücher lesen für Ihre Gesundheit

Heute können wir nicht mit einer Kolumne vom Kollegen Schleiwies dienen. Die Reihe wird voraussichtlich nächsten Sonntag fortgesetzt.

Damit dieser Blogbeitragsplatz jedoch nicht leer bleibt, gibt es nun zumindest einen Lesetipp, wie Sie sich mit Büchern gesund halten können.

Natürlich meine ich nicht die unverzichtbaren Bibliotheksbücher aus den Bereichen Hauswirtschaft (Koch-, Back- und Diätbücher), Medizin oder Psychologie, sondern was man mit denen anstellen kann.

Ja, prinzipiell schon lesen, aber auf das WIE kommt es an.

Da kann ich Ihnen folgenden Link zu einem der Beiträge des ZVAB-Blogs empfehlen:

8 Yoga-Positionen für Leseratten

Bei Position 1 schlafen einem sicherlich zuerst die Beine ein; eh ein gesundheitlicher Nutzen eintritt.

Adrett ist natürlich Position 5, vor allem, wenn Sie draußen auf der Wiese lesen. Als zusätzlichen Nutzen tragen sie damit gleich zur Unterhaltung aller umstehenden / umliegenden / umsitzenden Personen bei 🙂

Mein heimlicher Favorit ist Position 8: Mein Respekt gilt allen Personen, die diese Position schaffen und aushalten!

Rie

Dieser Beitrag wurde unter Skurriles veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s