Selbst.Los – Kinderbücher für die Tafeln

Schon zum siebten Mal in Folge hat die Selbst.Los! Kulturstiftung bei dem Projekt „Kinderbücher für die Tafeln“ Bücher für Kinder und Jugendliche gesammelt. Bisher kamen über 420.000 Buchspenden von Verlagen zusammen. Diese werden unter anderem mit Hilfe der Tafeln an die Kinder und Jugendlichen verteilt. Hintergrund dieser Aktion ist: viele Kinder wachsen, aus verschiedensten Gründen, ohne den Kontakt zu Büchern auf. Dies möchte die die Kulturstiftung ändern, Kinder sollen sich einmal richtig ‚satt lesen‘ können. Die Kinder können die Bücher dann auch behalten.

Dies ist eine wirklich schöne Aktion und ich war auch erfreut zu sehen, wie viele (namenhafte) Verlage sich daran beteiligen. Denn wie fast überall wird auch in der Buchbranche auf Masse produziert. Und wenn dann Restposten noch viele Kinderaugen zum Strahlen bringen lassen, sind diese Bücher keineswegs umsonst gedruckt worden.

Bei uns in der Bibliothek können Kinder die Bücher zwar nicht für immer behalten, aber doch mindestens vier Wochen. Nach dieser Zeit schlage ich dann vor, einfach weitere Bücher auszuleihen. Wir haben jede Menge davon und stetig kommen neue dazu. Dafür ist nur ein Bibliotheksausweis nötig, kostenlos für alle Kinder, versteht sich. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s