Eine ungewöhnliche Rezension

Endlich, lange haben wir darauf gewartet. Eines der meistgedrucktesten Bücher wurde nun rezensiert. Dass es so lange gedauert hat, ehe sich jemand an eine Rezension traut, zeigt wohl wie gut und tiefgründig dieses Buch sein muss. Jeder von uns hatte es schon in der Hand, jeder dachte sicher schon mal daran, dieses Werk zu bewerten. Doch am Ende ist man dann doch nur ins Möbelhaus gefahren und behielt seine Meinung für sich.

Hellmuth Karasek rezensiert den neuen IKEA-Katalog, ich wünsche viel Vergnügen:

Ein Marketing-Gag der anderen Art und ziemlich gelungen.

Darf es noch etwas mehr zum Lachen sein? Auch Loriot und Hape Kerkeling rezensierten Werke, der eher etwas ungewöhnlichen Art.

Eine Antwort zu “Eine ungewöhnliche Rezension

  1. Pingback: Erinnerung an… | Blog der Stadtbibliothek Salzgitter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s