Schon 56 und doch noch nicht in die Jahre gekommen

1959 erdachten René Goscinny und Albert Uderzo den wohl berühmtesten Helden: Asterix. Dieses Jahr ist das schon 56 Jahre her und doch ist Asterix noch genauso beliebt wie eh und je. Und natürlich auch die anderen Helden um Asterix, denn was wäre er ohne Obelix, Idefix oder Miraculix und allen anderen Dorfbewohnern? Vor kurzem ist Band 36 erschienen: Asterix : Der Papyrus des Cäsar.

Aterix papyrusWie schon bei Band 35 Asterix bei den Pikten, waren wieder Jean-Yves Ferri für den Text und Didier Conrad für die Zeichnungen verantwortlich. Der Inhalt wurde lange geheim gehalten, die Spannung war hoch. Seit dem 22.10. wissen wir nun, Cäsar hat ein Buch geschrieben, den Klassiker ‚Der Gallische Krieg/ De bello Gallico‘. Nur leider war er nicht ganz ehrlich. Denn wie fängt Asterix immer an? „Ganz Gallien ist von den Römern besetzt… ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.“

Da hat Cäsar doch mal glatt unsere lieben Freunde rund um Asterix vergessen. Das können Asterix, Obelix und Co natürlich nicht so stehen lassen und es beginnt der vielleicht erste PR-Kampf in der Geschichte. Und natürlich Kommt Obelix auch nicht zu kurz, es tauchen genug Römer zum verkloppen auf. Und genügend Wildschweine zur Stärkung wird es auch ganz sicher geben 🙂

Band 36 hat auch die Stadtbibliothek im Bestand, wie immer bei den Comics. Bei manchen Kinder- und Jugendserien hat es sich ja eingebürgert für Erwachsene besondere Cover zu machen, damit sie sich nicht genieren auch das Buch zu lesen. In dem Fall wird sowas hoffentlich nie nötig sein, denn Asterix gehört doch irgendwie einfach immer dazu. egal ob man es als Kind liest oder als Erwachsener 🙂

3 Antworten zu “Schon 56 und doch noch nicht in die Jahre gekommen

    • Mir (ScG) hat er gefallen – besonders die Anspielung auf die Nachrichtenschnelldienste mit den Brieftauben (Twitteranspielung) haben mich amüsiert.

    • Mir (Sü) wurde aus dem Familienkreis bisher nur gutes zu dem Band berichtet und inzwischen liegt er auch auf meinem Tisch, wird also auch bald verschlungen 🙂 Die Twitterttauben habe ich beim ersten reinlesen schon kennengelernt und fand diese auch fantastisch 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s