Musikvideo der Woche – Sidney Bechet: Si tu vois ma mère

1952 nahm Sidney Bechet, einer der größten Jazz-Saxophonisten aller Zeiten, einen Titel auf, der „Si tu vois ma mère“ (Wenn du meine Mutter siehst) heißt. Viele Jahre schlummerte das Stück in den Archiven oder war nur Fans bekannt, bis es im Jahr 2011 in einem Woody Allen-Film neu entdeckt wurde. „Midnight in Paris“ heißt der Film, der in atmosphärisch sehr dichter Weise das Paris der 1920er Jahre und das Paris der Belle Epoque zeigt. Wie ein roter Faden zieht sich Sidney Bechets Saxofon durch den Film und untermalt eindrucksvoll mehrere Szenen. Der Film beginnt mit einer drei Minuten langen Einstimmung auf Paris, in der die Stadt bei Sonnenschein und bei Regen gezeigt wird, und da ist schon „Si tu vois ma mère“ zu hören. Ich finde, der Film ist großartig gelungen und zeigt u.a. auch den Kulturunterschied zwischen Franzosen und Amerikanern.

Hier ist das wunderschöne Lied zu hören, und man genieße die Aufnahmen aus dem Film-Vorspann von der schönsten Stadt der Welt.

R.I.B.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s