Social Reading

Laut Wikipedia ist Social Reading die Möglichkeit sich Online über Bücher auszutauschen (vgl. hier). Dies kann auf sehr vielen verschiedenen Wegen von statten gehen.

Vor etwas längerer Zeit hatten wir schon mal über lovelybooks geschrieben. Ich bin dort jetzt schon seit 6/7 Jahren mal mehr mal weniger unterwegs. In de Zwischenzeit hat sich auch so einiges getan. Es ist alles etwas übersichtlicher und vernetzter geworden. Es gibt viele Gruppen, wo man sich über bestimmte Bücher unterhalten kann. Jeder angemeldete User kann Rezensionen zu seinen gelesenen Bücher schreiben. Mir haben diese ab und an schon sehr weiter geholfen. Inzwischen haben auch die Verlage lovelybooks für sich entdeckt. Sie stellen immer mehr Bücher für Gewinnspiele zu Verfügung oder zum vorablesen.

Eine weitere Seite wäre Goodreads, diese ist sozusagen das englische Äquivalent. Doch sind dort nicht nur die englischen Bücher vertreten, sondern auch die Übersetzungen der Titel. So kann man auch aus Deutschland dort fleißig mit machen und sich mit der Community unterhalten.

Doch Social Reading findet nicht nur auf diesen Plattformen statt. Inzwischen gibt es auf YouTube viele Channels, die sich mit Büchern befassen. Schaut einfach mal nach eurem Lieblingsbuch oder gebt wie ich spaßeshalber ‚Bücher‘ als Suchbegriff ein. Es findet sich so einiges.

Auch auf Twitter und in Blogs kann man vielen Buch-Fans folgen. So natürlich auch hier bei uns 😉 Vor meiner Salzgitter-Zeit hätte ich nie gedacht, mal einen Blog zu schreiben. Auch nicht über mein Lieblingsthema: Bücher. Doch jetzt liebe ich den Austausch über den Blog, das Suchen nach neuen Themen und ich stöbere gerne bei den anderen. Was lesen sie gerade?! Wäre das was für mich? Was passiert sonst so in der Buchwelt da draußen? Viele tolle Anregungen habe ich so schon erhalten, dass ich gar nicht mehr weiß wann ich das alles lesen soll.

Bei Instagram sieht man zwar immer nur Bilder, doch unter dem #bookstagram finden sich so viele und wunderschön arrangierte – einfach reinschauen! Und wer Lust hat, auch gerne mal selber etwas posten 😉

Die Welt wird immer vernetzter und auch beim Social Reading hat sich in den letzten Jahren so einiges getan (von wegen die Jugend liest nicht – viele Junge Leute bloggen und ‚youtuben‘ übrigens 😉 ). Ja man muss immer aufpassen, was man ins Netz stellt, das steht außer Frage und das ist für mich zumindest selbstverständlich. Aber ich liebe auch die Möglichkeiten von Social Reading und werde sie in Zukunft sicher auch weiter nutzen.

4 Antworten zu “Social Reading

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s