literarische Phantombilder

Vor ein paar Tagen bin ich auf folgende Website gestoßen. Dort werden zehn literarische Persönlichkeiten mittels Phantombilder gezeigt – so wie man sie in den Nachrichten zeigen würde.

be9e29b0-9872-0133-9860-0a6c20e5e327

Quelle: bustle.com, 20.01.2016

Erkannt? Falls nicht, nehme ich die Spannung noch nicht, schauen Sie doch selber mal auf der Seite nach. Ich finde die Bilder einfach super und viele der Charaktere kommen auch an meine Vorstellungen sehr nah ran, bei einigen hätte ich sogar ohne Buchtitel erraten,  wer sie sind.

Gemacht hat die Bilder übrigens der Künstler Brian Joseph Davis, dafür nutzte er eine spezielle Software. Auf seinem Tumblr Blog The Composites sind noch einige Charaktere mehr zu finden, wie Sherlock Holmes. Schauen Sie dort mal rein, ich bin gespannt auf Ihre Meinungen 🙂

 

 

2 Antworten zu “literarische Phantombilder

  1. Uh, schönes Stöberspielzeug. Und das Bild erkannt, ohne Buch/Film konsumiert zu haben. Sieht man mal, wie popkulturell relevant die Figur ist. 🙂
    Sein Sherlock erinnert mich ein wenig an David Tennant, den 10. Doctor (auch wenn der kein so spitzes Kinn hat), seinen Jeckyll/Hyde finde ich auch ganz gut. Aber mit seinem Sam Spade komme ich nicht klar. Da hatte Bogart zu viel Einfluss auf meine Wahrnehmung. *gg*

    • Hm ja doch ein wenig 10. Doctor steckt in dem Sherlock tatsächlich. Jeckyll und Hyde fand ich auch gut getroffen. Auch so finde ich die Idee einfach gut, nach (Autoren-) Beschreibung ein Bild erstellen ohne dass der Autor nochmal korrigiert. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s