Joe Bonamassa : Blues of Desperation

Joe Bonamassa macht sich auf zu neuen Ufern

Für sein neues Album »Blues Of Desperation« stellte sich Gitarrenvirtuose Joe Bonamassa neuen Herausforderungen. Um seinen klassischen Sound weiter zu entfalten, wich er von seinem üblichen Vorgehen ab. Statt Marshall-Verstärkern nutzte er zum ersten Mal ausschließlich Tweed-Fender-Amps. Anstelle eines Drummers holte er sich mit Anton Fig und Greg Morrow kurzerhand zwei ins Studio. Mit Bassist Michael Rhodes, Keyboarder Reese Wynans, den Bläsern Lee Thornburg, Paulie Cerra und Mark Douthit sowie den Backgroundsängerinnen Mahalia Barnes, Jade MacRae und Juanita Tippins machte er seine Studioband komplett.

Bonamassa

(Quelle JPC)

Wf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s