Wird das Portemonnaie bald ein Leichtgewicht?

Dass es bald kein Bargeld mehr geben soll, davon wird in den Medien schon länger berichtet. Im Bekannten- und Kollegienkreis kommt immer mal die Sprache darauf. So weiß ich jetzt, dass in Schweden schon so gut wie alles mit der Karte bezahlt wird. Egal ob es die Zeitung/Zeitschrift am Kiosk ist oder eben der Einkauf im Bekleidungsgeschäft. Im Normalfall wird immer die Karte gezogen.

Jetzt beschäftigt sich auch der Autor Norbert Häring mit diesem Thema.

Abschaffung BargeldesStehen Sie gern nackt vor Ihrem Bankberater? Das tun Sie künftig aber, weil er jede einzelne Zahlung von Ihnen kennt. Er weiß deshalb auch, was Sie mit wem letztes Wochenende gemacht haben. Das Finanzamt ebenfalls. Und der Hacker sowieso.
Weltweit arbeiten Regierungen und Banken daran, Münzen und Scheine abzuschaffen – vorgeblich im Kampf gegen Terrorismus und Steuerhinterziehung. Dabei gefährdet das Bargeld nicht unsere Sicherheit und Freiheit, es bewahrt sie.
Der Wirtschaftsjournalist Norbert Häring zeigt, wie Politik und Finanzwelt alles daran setzen, um die völlige Informationskontrolle über uns und unser Leben zu bekommen. Stasi war gestern. Bargeldlos ist heute. (Quelle: Quadriga Verlag)

Dr. Norbert Häring ist Wirtschaftsjournalist und schreibt für das Handelsblatt. Gemeinsam mit Storbeck gewann er den Wirtschaftsbuchpreis 2007 für ihr Werk Ökonomie 2.0. In dem vorliegenden Buch vertritt er die Meinung, dass die Abschaffung des Bargeldes nicht gerade empfehlenswert wäre. Also nackt vorm Bankberater stehe ich auch nicht gerne. Ich weiß aber, dass man bei manchen Bankangelegenheiten sich schon so gut wie nackig machen muss. Häring macht seine Seite der Sicht auf dieses Thema auch dem Laien verständlich. Um sich allumfassend zu informieren, sollte man aber auf alle Fälle auch die andere Seite der Medaille betrachten 🙂 Einen kleinen Einblick wie Schweden bargeldlos verfährt bietet eine Online-Artikel der Frankfurter Allgemeine von Februar. Und Bargeldlos durch Bayern, davon berichtete der BR im Januar schon einmal.

Ich selber bin mir nicht sicher, ob ich bargeldlos wirklich gut finde. Allerdings zahle ich doch schon des Öfteren mit Karte – vor allem, da ich das Bargeld ja für den Kauf am Kiosk oder momentan der Eisdiele ( 😉 ) gebrauchen könnte. Bei zwei Kugeln Eis meine Karte zu zücken, das kann ich mir echt noch nicht vorstellen. Aber auf lange Sicht, vermute ich selber schon, dass diese Zeit einmal kommen  wird.

Wie seht ihr das: Pro oder Contra Bargeld?

2 Antworten zu “Wird das Portemonnaie bald ein Leichtgewicht?

  1. Ich bin in der Frage immer sehr zwiegespalten. Als bekennender Flohmarktfan kann ich mir eine Welt ohne Bargeld derzeit nicht vorstellen. Aber wenn das Bargeld tatsächlich verschwinden sollte, werden Micro Payment Dienste auf Smartphone-Basis wohl das leisten, was die GeldKarte versprochen hatte: Kleine Beträge komfortabel mit Plastik zu bezahlen. Letztere hat sich ja nur an Zigarettenautomaten und Ticketautomaten im ÖPNV durchsetzen können, als eine Art aufladbare Scheck-Karte.
    Wenn ich mir mein Portemonnaie so anschaue, das vor Kleingeld strotzt, wäre die Abschaffung des Bargelds sicherlich eine Erleichterung. 😉

    • Stimmt, an Flohmärkte hatte ich gar nicht gedacht. Ob sich da jeder Flohmarktverkäufer so ein entsprechendes Gerät zu legt… Das bleibt wohl abzuwarten. Wchtig ist da ja, dass das Feilschen bleibt 🙂
      Mit dem Handy zu bezahlen, die Vorstellung fällt mir schon noch schwer. Da sind meine Sicherheitsbedenken in jedem Fall größer, als bei der EC- oder Kreditkarte. Aber die Zukunft wird zeigen, ob sich das Handy durchsetzen kann oder es neue technische Entwicklungen geben wird – Sü

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s