Zwischen den Seiten

Es ist immer wieder interessant, was wir so alles in zurückgebrachten Büchern finden. Am Anfang habe ich mich ja noch gewundert, was die Nutzer so alles als Lesezeichen benutzen. Da gäbe es zu nächst die Lesezeichen, die in ihrer Daseinsbestimmung auch als solche vorgesehen sind: Mit Bändchen oder ohne, zum einlegen oder anklemmen (furchtbar, macht immer die Seiten kaputt oder wellig), gekauft oder als Werbegeschenk und in meiner Lieblingsform – selber gebastelt. Wie auf dem Bild unten rechts das Männchen mit Blume in der Hand 🙂

Lesezeichen.jpg

Und dann gibt es noch solche Lesezeichen, die eigentlich für was anderes gedacht waren. Lineale, Mahnungen oder Rechnungen, Ausleihquittung ;), Gutscheine, Kassenzettel usw.

Das ausgefallenste Lesezeichen, das ich in einem zurückgebrachten Buch gefunden habe war ein Ultraschallbild mit Baby drauf. Ich dachte, die werdende Mutter möchte das Bild bestimmt zurück haben. Da habe ich es in einen Umschlag gepackt mit Glückwünschen und dem Hinweis, dass wir ja auch viele Bücher rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Babys haben 😉

Advertisements

8 Antworten zu “Zwischen den Seiten

  1. Ein Ultraschallbild! Wer weiß, was das Buch damit zu tun hatte. 😉

    Lesezeichen in der Rückgabe sind ja immer spannend. Ich freue mich immer besonders über Urlaubspostkarten, insbesondere die unbeschriebenen. Dann stelle ich mir vor, wie unsere Bücher hinaus in die Welt und wieder zurückfliegen … Und dann in den Regalen von ihren Abenteuern berichten. Und sie sind mir lieber als die legendäre Wurstscheibe, die es ein einziges Mal gab und über die ich bis heute den Kopf schüttele.

        • Und am Ende wieder gefunden, genau zu der Zeit wo der Magen eh schon in den Kniekehlen hängt und man so gut wie alles essen würde? Nach dem Fund vermutlich nicht mehr… Hast du die Übeltäter wenigstens erwischt, weil sie gerade reumütig an der Rückgabe vor die standen? – Sü

            • Oder unter eine Lawine Bücher gekommen. Ich kann ja noch einiges tolerieren, aber Essen gehört einfach nicht ins Buch – und nicht in die Bibliothek, auch wenn uns das viele einfach nicht glauben wollen – Sü

      • Absolut! Die Frage wäre, warum jemand auf die Idee kommt, gerade diese Salami zu benutzen. Mochte er/sie diese Sorte Salami nicht auf seinem/ihrem Sandwich? War es die letzte Scheibe in der Packung und sie musste nun mal verbraucht werden? Hatte es einen tieferen Sinn im Zusammenhang mit dem Inhalt des Buches? Oder war die Person einfach nur doof, hat nicht nachgedacht oder fand es besonders witzig? Tja, wer weiß. Ich esse Salami dann doch lieber, zur Not auch schnell von der Hand in den Mund… – Sü

    • Wurstscheiben… Bisher – toi, toi, toi – hab ich selber noch keine gefunden. Aber sonst war schon so ziemlich alles dabei. Sogar Eselsohren 😦
      Sehr schön finde ich aber selbst gemachte Lesezeichen. Egal ob gebastelt oder durch Handarbeit entstanden. So hab ich mir schon überlegt, mich bald mal an folgendem zu versuchen: http://bit.ly/1NIPj14 (unten auf der Seite sind noch weitere interessante Exemplare 😀 ). – Sü

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s