Eine britische Sozialstudie

91DYYA3ntbL__SL1500_

Nach der Harry Potter Reihe hat J. K. Rowling eine Buch für Erwachsene geschrieben. The Casual Vacancy (dt. Ein plötzlicher Todesfall) ist eine Sozialstudie in einer britischen Kleinstadt. Nach den Büchern wurde der Autorin vorgeworfen dieses Buch sei ja so ganz anders als die fantastische Geschichte um die Zaubererwelt. Ja, es ist ja auch ein ganz anderes Genre und auch an ein anderes Publikum gerichtet. Während ich das Buch nach der Hälfte bei Seite gelegt habe, weil es mich nicht gefesselt hat – nicht so wie die Harry Potter Bücher – hat es meine Schwägerin, eine Diplom Soziologin, in wenigen Tagen gelesen und war total begeistert.

Als ich jetzt mitbekommen habe, dass dieses Buch als Miniserie verfilmt wurde, mit Michael Gambon (ja, er spielt Albus Dumbledore in den Harry Potter Filmen 3-8) in einer der Hauptrollen, war ich doch interessiert. Und dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Ich hatte das Gefühl, die Figuren sind gut getroffen und zum größten Teil so wie ich sie mir vorgestellt hatte. Ich empfehle unbedingt diese Miniserie mit den drei Episoden anzusehen. Es lohnt sich, egal ob man das Buch kennt oder nicht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s