Wie man mit Mord davonkommen kann

So lautet der Titel der ABC-Serie „How to get away with murder“ in deutscher Übersetzung. Und genau unter diesem Motto stehen auch die Vorlesungen der Juraprofessorin und Strafrechtsanwältin Annalise Keating. Einer ihrer Grundsätze lautet, ihre Mandanten niemals zu fragen ob sie schuldig oder unschuldig sind. Sie ist knallhart und äußerst erfolgreich. Im Laufe der Serie blickt man aber auch hinter ihre nach außen hin perfekte Fassade. Nur ein kleiner aber beeindruckender Moment ist die Szene, in der sie sich nach einem emotional schwierigen Tag abschminkt und zeigt, wieviel Frauen tun, um eben diese Perfektion zu erreichen.

How to get away with murderVon ihren Studenten wählt sie die Besten aus, die als ihre Assisstenten bei ihren aufsehenerregenden Fällen mitarbeiten dürfen.

Gleich der erste Teil wirft einen mitten ins Geschehen: Er beginnt mit eben diesen Studenten, die ein großes Problem mit der Beseitigung einer Leiche haben. Zu Anfang etwas verwirrend, aber trotzdem immer spannend, enthüllen die einzelnen Episoden in zeitlichen Rückblenden, wie es zu dem Mord gekommen ist. Dabei geschehen Wendungen, die man so nicht erwartet hat.

Am Ende gibt es zwar eine Aufklärung, aber auch so viele Verstrickungen, dass man gespannt auf eine zweite Staffel wartet.

Die Serie lief bereits in Deutschland im Free-TV, aber wer sie verpasst hat, kann sich die erste Staffel in der Stadtbibliothek ausleihen.

La

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s