Die Weltreise einer Fleeceweste

Im Rahmen der Umweltwoche Fredenberg fand in der Schul- und Stadtteilbibliothek Fredenberg eine Lesung mit dem Hannoveraner Autor und Journalisten Wolfgang Korn statt. Er hat vor Schülern aus seinem Buch „Die Weltreise einer Fleeceweste“ vorgelesen. Die Umweltwoche stand unter dem Motto „Sauber & Fair!“ und wurde vom Fredenberg Forum e.V. – Begegnungsstätte BRÜCKE initiiert. In verschiedenen Einrichtungen, Kindergärten und Schulen des Stadtteils wurde sich, mit unterschiedlichen Aktionen den Fragen gewidmet: Wo kommen eigentlich unsere Textilien her? Wie kann ein nachhaltiger Umgang mit ihnen aussehen?

weltreise-fleeceweste

Bei seiner Lesung erzählte Wolfgang Korn, dass er das Thema zu seinem Buch durch einen Auftrag seines Verlages bekam, er sollte Kindern und Jugendlichen die Globalisierung verständlich näher bringen. Er überlegte sich, das anhand der Entstehung eines Gegenstandes zu versuchen, angefangen von der Förderung der Rohstoffe, über die Herstellung, bis hin zum Verkauf und der Entsorgung. Der Zufall kam ihm bei der Entscheidung, um welchen es sich handeln sollte, zu Hilfe. Im Fernsehen wurde über eine Gruppe afrikanischer Flüchtlinge berichtet, die wie viele andere auch, in einem kleinen Boot den Atlantik überquert hatten und völlig entkräftet am Strand der Kanaren zusammenbrachen. Einer von ihnen trug eine knallrote Fleeceweste und genauso eine hatte der Autor erst kürzlich in einen Altkleidercontainer geworfen. Er stellte sich die Frage: Was, wenn das nun genau meine Weste wäre? Immerhin werden die Altkleider aus Deutschland ja zum Teil nach Afrika verkauft. Damit war der Hauptdarsteller für sein Buch gefunden.

weltreise-fleeceweste1

Anhand der einzelnen Stationen, angefangen mit der Förderung der Rohöls in Dubai, wird anschaulich alles erklärt, z.B. auch die Entstehung des Erdöls selbst. Immer wieder wird auch ein kurzer Einblick in das Leben der Menschen gegeben, die bei der Entstehung und der Reise der Fleeceweste entweder direkt eine Rolle spielen oder zumindest im Umfeld leben. Da wären unter anderem der 13-jährige Mohammed, Sohn aus einem reichen einheimischen Clan in Dubai oder die junge Taslima, Näherin in einer großen Textilfabrik in Bangladesch.

„Die Weltreise einer Fleeceweste“ wurde von Schülerinnen des König-Wilhelm-Gymnasiums in Höxter filmisch umgesetzt und ist bei Youtube zu sehen:

La

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s