Die Erinnerung muss weiter bestehen


Lesung mit Karl-Heinz Ganghof:
„Laband-Gleiwitz : Lebensspuren eines Kriegskindes“
in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad..

ganghof-vortragDer Autor hat die Leiden des Zweiten Weltkrieges am eigenen Leib erfahren. Geboren 1939, nach dem brutalen Einmarsch der russischen Armee, flüchtete er aus seiner Heimat Laband-Gleiwitz. Das Ende seiner Flucht fand er in Gebardshagen. Karl-Heinz Ganghof war in seinem Berufsleben viele Jahre für die Stadt Salzgitter tätig, zuletzt als Stadtamtsrat. Mit seinem Buch will er über die Grausamkeiten des Zweiten Weltkrieges aufklären und auffordern, alles dafür zu tun, dass solch eine Katastrophe nicht mehr passieren kann.

Als Stadtbibliothek wollen wir ihn in dieser Bestrebung unterstützen und laden Sie deswegen herlich nächsten Montag zu seiner Lesung nach Salzgitter-Bad ein. Beginn ist 18:00 Uhr, Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn. Der Eintritt ist kostenlos, Sie können sich direkt in der Bibliothek vor Ort oder unter der Telefonnummer 05341 / 839-2081 anmelden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s