Ein Araber und ein Deutscher müssen reden

…. na dann sollen sie es doch einfach tun. Für viele ist es einfach, für andere nicht. Manchmal stört auch einfach die Sprachbarriere. Wenn die nicht existiert, dann kann es losgehen, wie bei diesem Schlagabtausch zur Lage der Nation.Araber und Deutscher reden

Der eine ist ägyptischer Politikwissenschaftler, der andere deutscher Unterhaltungsautor. Kein Wunder also, dass beide aus ganz unterschiedlichen Richtungen auf die Situation in Deutschland blicken. Persönlich, humorvoll und streitlustig diskutieren Hamed Abdel-Samad und Hans Rath über die Flüchtlingskrise und was sie für unsere Gesellschaft bedeutet: Wieso ist die deutsche Mentalität so schwer zu fassen? Ist das Grundgesetz verhandelbar? Wie gehen wir mit Vorurteilen um – und gibt es eine Grenze der Meinungsfreiheit? Warum klappt die Integration bislang nicht richtig? Muss Religion Privatsache sein und Gleichberechtigung vom Staat geregelt werden? Einfache Antworten gibt es nicht – aber einige verblüffende Erkenntnisse. (Quelle: Klappentext)

Das Buch ist nicht sonderlich dick (120 S.) und auch nicht sonderlich groß (etwas größer als A6), aber es ist wirklich eine Freude zu lesen.

Auszüge gefällig?

S. 60: Ob ich wirklich Deutscher werden will?  Du hast recht. Warum muss ich mir das eigentlich antun? Ich komme als Ägypter in Deutschland viel besser zurecht. Ich bin Exot, wenn ich will, Berliner, wenn es sein muss, und wenn es zu viel wird, fliege ich in die USA. Ich jongliere gerne mit meinem Migrationshintergrund.

Ob es derzeit wirklich so einfach und weise ist, in die USA einzureisen…?!

S. 61: Ich denke deutsch, träume arabisch und esse japanisch. Heimat ist für mich kein Ort mehr, sondern ein Zustand. Zu Hause ist da, wo ich mich verstanden fühle, wo ich einen Unterschied ausmache, wo ich liebe und geliebt werde.

Ich habe letztens zwei imposante Grafiken gesehen, die sich so manche Leute mal etwas genauer anschauen sollten… Was sieht man?

  • 10 verschiedene Kühlschränke mit unterschiedlicher Form, Farbe und Größe. Die Moral steckt darin, dass sie äußerlich zwar anders sind, aber es doch immer drauf ankommt, was drin steckt!
  • 7 Skelette, die nebeneinander liegen. Und nun die Aufgabe zu unterscheiden, wer Muslime, Christ, Atheist, Buddhist usw. ist.

Böse, engstirnige und dumme Menschen gibt es in jedem Land und in jeder Religion. Lasst uns lieber tolerant und aufgeschlossen sein… Die Stadtbibliothek Salzgitter ist es derzeit sogar in einem besonderen Fall, aber davon berichten wir demnächst….

(Als Konsument hasse ich Cliffhanger, als Produzentin liebe ich sie 🙂 )

Achso, zurück zum Buch. Das ist zu finden im Themengebiet Sozialpolitik (SoP 1955 ABD). Ob es der Ausleihrenner wird, weiß ich nicht, aber ich bin froh es gekauft zu haben und wird im Trog der Neuerscheinungen hoffentlich nicht allzu lange verweilen.

Rie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s