Der verflixte siebte Fall

Endlich ist der siebte Fall von Zorn und Schröder erschienen. Keine Sorge, es ist kein Trennungsband und es geht danach zum Glück auch weiter mit der Krimi-Reihe, die ich im Übrigen unglaublich gerne lese. Alleine schon wegen der beiden Hauptpersonen, Zorn und Schröder (Anmerkung: man erfährt endlich seinen Vornamen!) und der wunderbaren Dialoge, die zwischen beiden entstehen. Dazu sind es auch noch sehr spannende Krimis, aus meiner Heimatstadt 😉 Ich betrete damit also bekanntes Terrain. Aber auch wenn man die Stadt nicht kennt, lohnt sich die Reihe in jedem Fall!

Zorn loderner Hass.png

Nach seiner schweren Verletzung im Einsatz arbeitet Hauptkommissar Claudius Zorn vorübergehend im Innendienst. Verändert hat sich aber wenig – sein Kollege und Vorgesetzter Schröder macht die Arbeit, Zorn raucht.
Eines Abends erwischt Zorn bei einem Spaziergang einen jugendlichen Brandstifter auf frischer Tat. Staatsanwältin Frieda Borck schickt den jungen Mann zu einem Psychologen, der ihm anbietet, sich einer offenen Therapiegruppe anzuschließen. Als ein Mitglied dieser Gruppe zu Tode kommt und andere Gruppenteilnehmer bedroht werden, nimmt Schröder undercover an den Sitzungen teil, um herauszufinden, was vor sich geht. Doch bald ist auch Schröder nicht mehr sicher, und Zorn muss blitzschnell handeln … (Quelle: Fischer-Taschenbuch-Verlag)

Wirklich eine tolle Reihe für Krimi- und Thriller-Fans! Man kann jederzeit einsteigen, alle Fälle sind in sich abgeschlossen. Ich hoffe sehr, dass noch viele weitere folgen werden 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s