Ein ehemals deutscher Bücherbus in Lettland

In der ARD Mediathek ist ein toller Beitrag des NDRs über einen Bücherbus in Lettland zu finden: Lettland – mit dem Bücherbus unterwegs. Der Bücherbus von Grobina versorgt, im Westen Lettlands, vier Mal im Monat viele Dörfer und Höfe mit Literatur. Dabei haben die zwei Mitarbeiterinnen neue Bücher, zudem aber auch viel russischsprachige Bücher. Ab und an versorgen sie ihre Nutzer sogar mit ganz alltäglichen Sachen aus dem Supermarkt und helfen bei Rechnungen – hier ist die Bibliothekarin Vertrauensperson in jeglicher Hinsicht. Gerade die älteren Einwohner auf dem Land wissen dies zu schätzen. Die Bibliothekarinnen lieben ihre Touren, auch wenn an manchen Stationen vielleicht nur ein Nutzer vorbeikommt. Denn oftmals liegen die Siedlungen abseits jeder großen Straße und außer dem Bücherbus kommt sonst niemand regelmäßig vorbei. Der Bus ist schon 38 Jahre alt und war eine Spende aus Deutschland. Wie lange er noch hält? Hoffentlich ewig – ich drücke die Daumen, dass es diesen Bücherbus noch lange geben wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s