ungewöhnlicher Arbeitsplatz – Teil 2

Vorgestern haben wir auf die Bibliothek der FU-Berlin  verwiesen, in der man – während man lernt – auch radeln kann.

In der Universitätsbibliothek Regensburg kann man neben dem Gehirn zeitlich auch laufend / gehend / walkend den Körper trainieren 🙂

Für mich als Sportmuffel unvorstellbar, aber für sportaffine Menschen ist es sicherlich ein Super-Angebot! 🙂

Rie

Eine Antwort zu “ungewöhnlicher Arbeitsplatz – Teil 2

  1. Wir sind in dieser Beziehung nicht alle gleich veranlagt. Wäre auch langweilig. Wenn es sich um ein spannendes Buch handeln würde könnte ich mich (eher selten zwar) auch dazu überwinden. Wünsche einen schönen Donnerstag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s