Kochbuchtipp

„Gerichte, die die Welt veränderten“, wow! Was für ein Titel. Da erwartet man Großes. Keine schnöden Nudeln mit Soße, sondern – dem Titel entsprechend – etwas Weltbewegendes. Im Klappentext heißt es:

Gerichte

Was aßen John F. Kennedy und Konrad Adenauer bei ihrem Treffen in Berlin? Was aß Nelson Mandela am Vorabend seiner Freilassung nach 27 Jahren Haft? Was war das Hochzeitsmahl von Frida Kahlo und Diego Rivera? Von Cäsars Festmahl nach seinem Sieg über die Gallier bis zum Bankett nach Obamas Amtsantritt erzählt Sarah Wiener von großen Essen und macht dabei Geschichte greifbar. Die Rezepte liefert sie dazu und bietet damit ihren Lesern die Möglichkeit, einem Abend mit Freunden einen besonderen Rahmen zu geben.

Sarah Wiener ist eine bekannte Köchin. Das Buch ist für mein Empfinden eher ein Lese- denn ein Kochbuch. Es macht Spaß, darin zu schmöckern und zu erfahren, welche Speisen bei bekannten Persönlichkeiten aufgetischt wurden. Das alles auch noch gut recherchiert. Ob die Rezepte praktikabel sind, kann ich nicht beurteilen, da nicht ausprobiert. Aber falls jemand von Ihnen, lieber Leserinnen und Leser, aus diesem Buch nachkocht, darf er / sie gerne berichten.

Fr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s