Wo ist die nächste Bibliothek?

Dieses Problem kann schnell gelöst werden. Heute hab ich auf bibliothekarisch.de eine interaktive Karte mit Bibliotheken weltweit entdeckt. So kann man schon vor dem Urlaub in Ruhe mal stöbern, wie weit die nächste Bibliothek von der Unterkunft entfernt ist oder ob der neue Wunschwohnort überhaupt eine Bibliothek hat.

Ich hab natürlich auch gleich nachgeschaut und natürlich ist auch die Stadtbibliothek Salzgitter vertreten. Überhaupt finden sich viele rote Punkte im näheren Umkreis 🙂 Die Karte ist zu sehen auf der Seite Wikimapia. Dort lässt sich auch nach anderen Standorten recherchieren, wie z.B. Cafés. Dazu einfach den gesuchten Ort rechts oben in die Suchleiste eintragen 🙂

Literaturnobelpreis

Der Literaturnobelpreis fällt dieses Jahr leider aus bzw. wird er dieses Jahr ausgesetzt. Das wurde am 4. Mai bekannt gegeben. Es ist bereits das 8. Mal, dass die Preisverleihung ausgesetzt wird. Dieses Mal allerdings nicht, weil kein adäquater Preisträger gefunden werden konnte. Alles zu den genauen Hintergründen können Sie hier nachlesen.

Comic-Tag

Wer Comics liebt, der sollte sich den 12.05. dick in den Kalender eintragen, denn da ist „Gratis Comic Tag“! Jeder Comic-Fan sollte am Samstag in die Buchhandlung seines Vertrauens gehen und sich dort einen Gratis Comic anholen. Welche Hefte es genau gibt, das kann man vorab unter www.gratiscomics.de einsehen. Es ist auf jeden Fall für alle Geschmäcker etwas dabei 🙂 Bei welcher Buchhandlung man sich einen Comic abholen kann, das findet man ebenfalls auf der Seite.

Es lohnt sich vorher auch die Veranstaltungsseite der Buchhandlungen anzuschauen, denn manche bieten spezielle Veranstaltungen rund um das Thema Comic an.

Doch wie immer gilt natürlich, nur so lange der Vorrat reicht. Und wer in den Genuss kommt: Viel Spaß beim Schmökern. Ich bin leider unterwegs und werde es wohl in keine Buchhandlung schaffen… Aber Zum Glück gibt es den „Gratis Comic Tag“ ja jedes Jahr 🙂

Ein Blick hinter die Kulissen

In die großen wissenschaftlichen Bibliotheken kommt man als normaler Nutzer zwar rein, aber gerade die Alt- und Archivbestände, die bekommt man nur selten zu sehen. Vor allem, wenn die Bibliothek Führungen durch ihre Räume anbietet. Doch auch dann bleibt einem oftmals verborgen, was sich alles noch hinter den Kulissen abspielt.

Sat1 Regio hat in seiner Rubrik „Hinter den Kulissen“ einen Blick in die Arbeiten der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover geworfen. Dabei wird Einblick in das Leibniz-Archiv gegeben und es werden wertvolle Bestände der Bibliothek gezeigt, die man so nicht einfach zu sehen bekommt.

Zusammenspiel von Baum und Buch

In Bad Iburg ist gerade Landesgartenschau und die Veranstalter haben sich eine ganz besondere Idee einfallen lassen und Baum und Buch in einen etwas außergewöhnliches Zusammenhang gesetzt:

Die Kommentare zum Bild zeigen: Die einen finden es schön, die anderen traurig. Denn es zeigt natürlich auch irgendwo eine Art Vergänglichkeit. Doch ich sehe das eher von der schönen Seite. Draußen in der Natur ist eben einfach der schönste Ort zum Lesen 🙂 Weitere Informationen zur Gartenschau gibt es auf der Homepage. Ich hoffe nur, dass die Bücher bei Regen auch geschützt werden…

Lesekünstlerin 2018

Die Interessengruppe (IG) des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels kürt seit 2009 regelmäßig den oder die Lesekünstler(in) des Jahres im Kinder- und Jugendbuchbereich. Aber wer ist ein Lesekünstler und wie kann man das werden? Erste Voraussetzung: Man muss ein(e) Autor(in) sein sowie im Kinder- und Jugendbuchbereich schreiben und auch dort Lesungen durchführen. Beim Vorlesen sollten nach Möglichkeit die Zuhörer nicht einschlafen 😉 Der Autor/die Autorin muss es verstehen, das Publikum zu fesseln – dabei ist der Kreativität keinen Grenzen gesetzt. Manche schaffen das schon durch ihre tolle Vortragsweise, andere durch szenische Untermalung, zeichnend usw. Auch sollte man gut auf die Fragen der jungen Zuhörer eingehen können.

Vorgeschlagen werden können die Autoren von den Buchhändlern – die Beschränkung ist eigentlich schade. Wir Bibliotheken kennen da auch so manche guten Vorleser 🙂

Trick 347

Dieses Jahr hat es die Autorin Nina Weger geschafft! Auf der Leipziger Buchmesse las sie aus ihrem Titel „Trick 347 oder Der mutigste Junge der Welt“ (Oetinger Verlag) vor und bewies dabei, dass sie den Preis mehr als verdient hatte. Auch von uns noch alles Gute zu dieser Auszeichnung und wir hoffen bald auf viele neue tolle Titel aus der Feder von Nina Weger 🙂 Denn „Trick 347“ war bei uns schon ein Julius-Club-Buch und wurde damals von Kollegen und Julianern schon sehr gerne gelesen 🙂

Der Jugendliteraturpreis 2018

Deutscher Jugendliteraturpreis

Der Deutsche Jugendliteraturpreis existiert schon seit 62 Jahren. Am 12. Oktober wird Bundesministerin Dr. Franziska Giffey – zur Frankfurter Buchmesse – die Gewinner bekannt geben. Insgesamt wurden im März zur Leipziger Buchmesse 32 Nominierungen bekannt gegeben, in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch. Wer gewinnt, entscheidet eine Kritikerjury aus neun erwachsenen Juroren. Außerdem gibt es noch eine Jugendjury, die einen eigenen Preis verleiht. Eingereicht werden können alle Titel – egal, ob von deutschsprachigen oder fremdsprachigen Autoren – so lange die Titel ins Deutsche übersetzt sind.

Die Nominierungen kann man sich direkt auf der Seite des Deutschen Jugendliteraturpreises ansehen und sich schon mal seine eigenen Favoriten raussuchen 😉 Ich bin auf die Sieger im Oktober schon sehr gespannt und bis dahin habe ich noch etwas Zeit und werde mich mal mit ein paar der Titel näher auseinandersetzen.