Bibliothekswert-Rechner

Die reguläre Jahres-Mitgliedschaft kostet bei uns 20,- EUR. Eigentlich ein Spottpreis, denn wer sich zwei Taschenbücher kauft, bezahlt auch rund 20,- EUR. Aber bei uns erhält man für 20,- EUR Zugang zu 160.000 Medien und zur Onleihe sowie unseren Service rund ums Lesen und Lernen.

Eine sehr schöne Idee hat die StaBi Cuxhaven entwickelt, um ihren Nutzerinnen und Nutzern vorzurechnen, wie viel ein Bibliotheksausweis tatsächlich wert ist. Berechnen Sie doch einmal Ihre jährliche Benutzung – Sie werden verblüfft sein:
Bibliothekswert-Rechner
(zuletzt aufgerufen am 12.07.2019)

Neu / Fr

Bibliothek des Jahres 2019

Die Zentral- und Landesbibliothek  Berlin (ZlB) wurde zur „Bibliothek des Jahres 2019“ gekürt. Den mit 20.000 EUR dotierten nationalen Bibliothekspreis wird der ZlB am 24.10.2019 vom Dt. Bibliotheksverband e. V. und der Dt. Telekom Stiftung verliehen.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel: Pressemitteilung der ZlB.
(zuletzt aufgerufen am 09.07.2019)

Fr

Silent Reading Party

Unsere Kollegen in Osnabrück haben ein ganz besonderes Veranstaltungsformat im Repertoire: Silent Reading Party.

Was genau das ist, wie das aussieht und wie es angenommen wird, kann in einem entsprechenden Artikel von Antenne Niedersachsen nachgelesen werden. Dabei geht es im Endeffekt nur darum, dass man nicht zu Hause sitzt und alleine liest, sondern in der Gemeinschaft. Dabei geht es nicht darum, Bücher vorgestellt zu bekommen, sondern schlichtweg darum nicht allein zu sein und eine „spezielle Atmosphäre“ zu haben.

Die Bibliothek in Kiel hat dieses Format laut dem verlinkten Artikel auch bereits im Veranstaltungsprogramm. Mal schauen, wer noch folgen wird – bei wenig Personal- und Geldaufwand sowie guter Resonanz der beiden Einrichtungen vielleicht mal etwas, was auch andere öffentliche Bibliotheken ausprobieren können.

Rie

extrem verspätete Rückgabe

Natürlich kommt es immer wieder vor, dass man vergisst, die ausgeliehenen Medien zu verlängern oder abzugeben. In der Regel handelt es sich dabei jedoch nur um Tage oder Wochen. Nur wenige „schaffen“ mehrere Monate…

Aber Ausnahmen gibt es immer wieder!

Dies zeigt der Beitrag „Leicht verspätete Bücherrückgaben … Welche Bibliothek hält den Rekord?“ des VÖB-Blogs.

Von 50- oder 70-jähriger Überziehung hat man vielleicht schon mal gehört, aber der Rekord liegt tatsächlich „etwas“ höher….

Wir können leider keinen Rekord definieren… Haben die mitlesenden Kolleginnen und Kollegen aus ihren Bibliotheken vielleicht eine Zahl zur „längsten Nutzung“? 🙂

Rie

 

 

Kreative Bibliotheken

Ich bin ja immer wieder begeistert von Listen! Aus diesem Grund verlinke ich mit Freude auf folgende Auflistung:

These 50 Libraries Will Surprise You With Their Creativity And Sense Of Humor

Es ist nicht alles neu: Wir bieten von der Liste auch bereits einiges an:

So z.B.

Nr. 1 den Leselernhund

Nr. 4 Blind Date mit einem Buch

Nr. 28 Verleih von Gesellschaftsspielen

Nr. 48 Vor kurzem zurückgegeben (Was andere für lesenswert halten, kann doch sooo schlecht nicht sein, oder?)

Was ich sehr gerne hier hätte:

Nr. 2, Nr. 17, Nr. 22 bibliophiles Design und Ausstattung

Nr. 13 Telefonzelle

Nr. 15 gemeinschaftliches Puzzeln

Allzu niedlich ist aber auch Nr.30: gestrickte Handschuhe zum Mitnehmen!

Toll, aber hygienisch einwandfrei? Nr. 9 Verleih von Backformen

Bestimmt dauerbelegt: Nr. 42 Schlafkojen

Bestimmt dauerfrei (wenn es nach mir geht 🙂 ): Nr. 41 Arbeitsplatz mit Laufband

Was gefällt der Leserschaft? Was sollten Bibliotheken anbieten?

Rie

Radelnd lesen oder belesen radeln

Janet Wagner ist Mitarbeiterin der Bibliothek der Freien Universität Berlin und schreibt derzeit ihre Abschlussarbeit im Studiengang Bibliotheksmanagement zum Thema „Bewegung fördert Lernen“. Im diesem Rahmen initiierte sie die Aufstellung eines Fahrradergometers in der Bibliothek, auf dem während des Lesens geradelt werden kann. Frau Wagner weist auf Studien hin, die den positiven Einfluss von leichter Bewegung auf Konzentration und Aufmerksamkeit belegen. Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen: Bibliothek lässt Leser radeln (gesehen am 18.01.2019)

Fr

Die Zauberbuchbibliothek

Was klingt wie der Titel eines neuen Kinderromans, ist in wirklich ein Artikel über Peter Rawert. Der Notar sammelt Bücher über Magie und Zauberkunst. Seine Privatbibliothek umfasst 5000 Bände von 1520 bis in die Gegenwart.

Lesen Sie den Artikel dazu hier: „Die Zauberbuchbibliothek“ (gesehen am 11.01.2019)

Fr