Odinskind – Auftakt der Rabenring-Triologie

„Mit Siri Pettersen und ihrer RABENRINGE-Trilogie hat Norwegen eine Fantasy-Queen, die das Genre in die Bestsellerlisten bringt und deren Bücher sowohl Jugendliche wie Erwachsene begeistern.“ ( Zitat aus der Dagbladet/Norwegen)

 

Odinskind

„Hirka ist in Ymsland aufgewachsen. Mit fünfzehn findet sie heraus, dass sie ein Odinskind ist – ein schwanzloses Wesen aus einer anderen Welt. Von nun an ändert sich alles: Sie weiß weder, wer sie ist, noch, wohin sie gehört. Sie weiß nur, dass ihr Leben auf dem Spiel steht. Aber das ist nur der Anfang, denn Hirka ist nicht die einzige Fremde, die es durch die Steintore nach Ym verschlagen hat … ODINSKIND ist der furiose Auftakt der RABENRINGE-Trilogie, das große nordische Epos über eine Welt voller Vorurteile, Machtkämpfe und Liebe.“

 

Die Handlung wird abwechselnd aus Sicht von Hirka, Rime und des wirklich üblen Schurken Urd erzählt. Dabei wird eine mittelalterliche Fantasywelt mit vielen Elementen der nordischen Sagenwelt aufgebaut. Nach und nach stellt sich heraus, dass Hirka sich nicht nur als Außenseiter fühlt, sondern tatsächlich aus einer anderen Welt kommt. Deswegen muss sie sich nicht nur mit ihren Gefühlen auseinandersetzen, sondern ständig ums Überleben kämpfen.

Tr

Gudrun Mebs: Super! schreit der Frieder und die Oma kichert wieder

Der Kinderbuchklassiker: Die Geschichten von Frieder und seiner Oma

Oma und Frieder sind ein super Team: der Frieder und seine Oma, die immer auf ihren Enkel eingeht und jeden Quatsch mitmacht.

Im neuen Band über Frieder und seiner Oma, „Super! schreit der Frieder, und die Oma kichert wieder“ wünscht sich der Frieder mal wieder einen langen Oma-Frieder-Tag. Vielleicht kann er ausnahmsweise mal zu Hause bleiben, statt zur Schule zu gehen? Schon fühlt er sich ein bisschen krank. Er kann auf keinen Fall zur Schule gehen! Aber was ist das? Die Oma kommt mit Halswickeln, Hustensaft und – noch schlimmer – Kamillentee! So krank ist er nun auch wieder nicht…

Oma und Frieder, da sind sie wieder!

Der erste Band mit Frieder und seiner Oma erschien 1984 mit dem Titel „„Oma!“ schreit der Frieder“. Es folgten „Und wieder schreit der Frieder: „Oma““ (1985), „Oma und Frieder jetzt schreien sie wieder“ (1992) und „“Schule“, schreit der Frieder und die Oma, die kommt mit“ (2010)

Frieder und seine Oma sind ein tolles Team! Langeweile kommt bei den beiden nie auf, denn gemeinsam erleben sie die größten Abenteuer.

Was mit dem Geschrei von Frieder anfängt, wird Dank der Oma jedes Mal wieder zu einem lustigen Erlebnis.

Wf

Ich bin einfach zu genial

Ich bin einfach

,,Lernen?! Nicht mit Jack! Schließlich gibt’s dafür ’ne App …

Jack hat es gründlich satt: Ständig kriegt er eins auf den Deckel, weil er im Unterricht nicht aufpasst! Aber damit ist jetzt Schluss, denn Jack hat DIE Idee, wie er aus der öden Schulnummer rauskommt: eine App, mit der man sich unbemerkt aus Mathe, Englisch & Co. ausklinken kann und trotzdem Bestnoten abräumt! Der Haken: Jack hat keinen Schimmer vom Programmieren – dafür aber den nächsten Geistesblitz: Nerd Elsie wird die Sache übernehmen. Allerdings nur unter einer ziemlich schrägen Bedingung … Doch kein Problem für Jack! Oder …? Und so nimmt der total geniale Wahnsinn seinen Lauf…“

Wer mal wieder Lust auf Lachen beim Lesen hat, sollte dieses Buch von Stuart David lesen! Jack hat ständig neue Ideen, um aus blöden Situationen rauszukommen. Und wenn er in ein Fettnäpfchen tritt, kommt er da auch irgendwie wieder raus – allerdings nicht ohne dabei meistens in ein Neues zu treten.

Das Buch steht bei den Kinder- und Jugendbüchern unter Signatur „Lustiges DAV“.

Rau

Mein Vater, das Kondom und andere nicht ganz dichte Sachen

Das heute vorgestellte Buch ist von Gudrun Skretting und steht bei den Kinder- und Jugendbüchern unter der Signatur „Freundschaft, Liebe SKR“. Es ist eine humorvolle Geschichte über einen Jungen, der voller Hormone ist und damit viel Gefühl in die Geschichte bringt. Es geht sowohl um Freundschaft, als auch um Liebe. Er denkt über Themen nach, die 13-jährige Jungs eben so beschäftigen und spricht damit die Gleichaltrigen, aber auch ältere Leser, an.

Mein Vater

,,Anton ist klein, bebrillt, hat zwei zu große Ohren und nur ein Haar an einer ganz bestimmten Stelle. Jetzt erfährt er auch noch, dass er das Ergebnis eines Kondomunfalls ist. Das hebt seine Laune kein bisschen. Um seinem Leben doch noch Sinn zu geben, beschließt Anton, eine neue Frau für seinen Vater zu finden. Zusammen mit Ine, der besten Freundin der Welt. Doch wo sollen die zwei jemanden auftun, der sich für einen Klohäuschenvertreter interessiert? Na klar, im örtlichen Strickverein…“

Rau

Geschichten zum Vorlesen

Lesen ist etwas Schönes. Und wenn man ein Buch vor-gelesen bekommt, ist es nochmal gleich viel schöner. Deswegen bieten wir schon den Jüngsten eine große Anzahl an Büchern. Ob im Wimmel-Such-Fieber oder das klassische Bilderbuch vom Regenbogenfisch. Ein dicker Band voller Kurzgeschichten oder leichter Lesestoff fürs Erste Lesealter. Bei uns findet jeder was nach seinem Geschmack.

Und wenn daheim mal kein geeignetes Buch zur Hand ist? – Dann werden Sie auf der Internetseite www.EinfachVorlesen.de fündig. Wöchentlich gibt es drei neue Geschichten für 3-, 5- und 7-jährige Kinder. Auch die Geschichten der vergangenen drei Wochen sind jederzeit zugänglich. So ist absolut immer Lesefutter zur Hand.

Schl

Mark Twain und Philip Stead: Das Verschwinden des Prinzen Oleomargarine

Die Weltsensation aus den USA! Mark Twains nie veröffentlichtes Kinderbuch.

Mark Twain hatte im Jahr 1879 auf einer Reise mit seinen Töchtern, Clara und Susy, Notizen zu dieser Geschichte gemacht, die allerdings unvollendet blieb. Die beiden hatten ihn um eine Gutenachtgeschichte gebeten und Twain begann, nachdem er sich ein Bild in einer Zeitschrift angesehen hatte, ihnen die Geschichte von Johnny, einem armen Jungen, zu erzählen. Johnny kommt in den Besitz von magischen Samen und begibt sich auf die Suche nach einem verschwundenen Prinzen.

Über ein Jahrhundert später fand man im Mark-Twain-Archiv der University of California (Berkeley) seine Notizen. Sie bilden nun die Grundlage für die vorliegende märchenhafte Geschichte. Philip Stead hat sie vervollständigt und mit wunderbaren humorvollen Illustrationen von Erin Stead begleiten lassen. Es ist eine Erzählung die uns zeigt, dass Großzügigkeit, Empathie und Mut wertvollere Gaben sind als Macht und Geld. Und es ist ein Buch geworden, das über seine Zeit hinausgeht – ein Buch für heutige junge und alte Mark-Twain-Fans.

Wf

Harry Potter „Schmuckbände“

Die wunderschönen illustrierten Neuausgaben von Harry Potter gibt es jetzt auch bei uns in der Stadtbibliothek. Wer Harry Potter schon gerne gelesen hat und denkt, in den Büchern steht ja auch nichts anderes und man verpasst da nichts, der irrt ungemein. Ja, der Text ist identisch, doch diese Bücher leben einfach durch die Illustrationen!

Zu Harry Potters Geschichte muss an dieser Stelle nichts mehr gesagt werden. Die einzigartigen, vierfarbigen Illustrationen des Klassikers stammen von Jim Kay. Er ist u.a. auch Illustrator des preisgekrönten Werkes »Sieben Minuten nach Mitternacht« von Patrick Ness. Jetzt hat er sich an die Welt von Harry Potter herangewagt und ihre unvergleichlichen Figuren in ein neues wunderschönes Gewand gehüllt. Seine Zeichnungen sprühen nur so vor Phantasie und werden nicht nur die Harry-Potter-Fans, sondern garantiert auch viele neue Leser in ihren Bann ziehen.

„Als ich Jim Kays Illustrationen zum ersten Mal gesehen habe, war das ein sehr bewegender Moment. Ich finde seine Interpretation von Harry Potters Welt großartig und fühle mich geehrt, dass er diese Welt mit seiner Kunst zum Leben erweckt hat.« (J.K. Rowling) (Quelle: CarlsenVerlag)

Wf