Alexa Feser: Zwischen den Sekunden

Alexa FeserAlexa Feser fand schon in frühen Jahren zur Musik. Erst musikalische Früherziehung, in der Jugend als DJane unterwegs und ab 2002 Backgroundsängerin für No Angels, Ricky Martin, Thomas Anders, Joana Zimmer und Mike Leon Grosch.

Nach den ersten beiden Alben „Ich gegen mich“ von 2008 und „Gold von morgen“ von 2014 präsentiert die deutsche Sängerin und Songwriterin Alexa Feser mit „Zwischen den Sekunden“ ihr drittes Album.

Bei diesem Album merkt man wieder, das Alexa Feser genau hinschaut. Ihr Blick fürs Detail, für große und kleine Dinge, ihr Blick aufs Leben – darum geht es in ihrem neuen Album.

In ihrem neusten Album zieht die Sängerin musikalisch alle Register. So wird sie u. a. von Tim Bendzko, MoTrip, Curse, FloMega, Rosenstolz, Culcha Candela begleitet. Auch das Babelsberger Filmorchester ist mit von der Partie.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Album – „Medizin“:

Wf

Judith Holofernes: Ich bin das Chaos

holofernesJudith Holofernes hat mit „Ich bin das Chaos“ ein bewegendes neues Album herausgebracht. Drei Jahre nach ihrem Solodebüt mit dem Album „Ein leichtes Schwert“ meldet sich die Sängerin, Musikerin, Autorin und ehemalige Frontfrau von „Wir sind Helden“ zurück.

Das neue Album ist bei ihrem eigenen Label „Därängdängdäng Records“ erschienen.

Judith Holofernes hat insgesamt elf Songs auf der CD verewigt. Die Songs sind sehr unterschiedlich: mal schneller – mal langsamer, unterhaltsam, aber auch mal traurig, immer poetisch und einfach nur wunderbar anzuhören. Wie immer singt die Musikerin komplett auf Deutsch. Produziert wurde das Album von ihrem Mann, dem früheren „Wir sind Helden“ Schlagzeuger Pola Roy.

Judith Holofernes zeigt mit „Ich bin das Chaos“ auch 2017 wieder ihren Sinn für Poesie und ihr Talent für große Melodien, ein Album das Herz und Hüften bewegt.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Album:

Wf

Zwei Stimmgewalten

Das norwegische Songwriter-Duo „Stargate“ – bestehend aus Tor Erik Hermansen und Mikkel Storleer Eriksen – haben mal wieder einen neuen Hit geschrieben. Gesungen wird der Song „Waterfall“ von niemand geringerem als Sia und Pink!

Ich selber muss gestehen, dass der Song mir nicht sofort gefallen hat. Beim ersten Hören im Radio war ich einfach noch nicht überzeugt. Doch inzwischen freue ich mich immer, wenn er läuft und dann wird das Autoradio auch gerne mal etwas lauter gedreht 🙂 Pink und Sia harmonieren wirklich sehr gut zusammen und das Lied lädt spätestens nach dem dritten Hören einfach zum Mitsingen ein.

Für alle, die sich selber überzeugen wollen, hier das Video zum Song:

Ed Sheeran: „÷“ Divide

Ed Sheeran, hat seine Auszeit endlich beendet und veröffentlichte am 6. Januar diesen Jahres schon zwei Singles aus seinem neuen Album  „÷“ Divide. Beide ließen schon erahnen: Das Album wird, wie seine beiden Vorgänger, ein Kracher.

Nach „+“ und „x“ ist „÷“ (Divide) mittlerweile das dritte Album des britischen Singer-Songwriters, mit dem er erneut seiner Vorliebe für mathematische Operatoren im Album frönt.

Die Singles „Shape of you“ und „Castle on the hill“ zeigen, dass Ed Sheeran in seiner Auszeit nichts verlernt hat.

Beide Songs stiegen auf Platz eins und zwei in die UK-Charts sowie Platz eins und drei in den deutschen Charts. (Quelle: JPC)

Auch die restlichen zehn Lieder auf der CD haben absoluten Ohrwurmcharakter. Alle regelmäßigen Radiohöhrer können nur hoffen, dass noch weitere Singelauskopplungen folgen. Bis dahin hier sein Hit „Shape of You“

Wf

Amy Macdonald: Under Stars

AmyAmy Macdonald brachte im Februar 2017 ihr neues Album „Under Stars“ heraus und das Warten hat sich absolut gelohnt! Denn für ihr neutes Album hatte sich die aus Schottland stammende Singer-Songwirterin besodners viel Zeit gelassen. Mehr als zwei Jahre sind seit ihrem letzten Album vergangen. Doch ihre Fans werden mir sicher zustimmen: Das Warten hat sich gelohnt! Nicht nur wegen dem optisch tollen Cover, sondern vor allem weil ihr neues Album „Under Stars“ einfach ein musikalisches Highlight ist.

Einen Vorgeschmack auf ihr Album gab es schon letztes jahr im November mit der Akustikversion des Songs „Down By The Water“, der sich ebenfalls auf dem Album befindet. Im Januar 2017 folgte eine weitere Singleauskopplung mit „Dream On“ – und gibt es jetzt auch für die Ohren und Augen:

Wf

Patrice – Life’s Blood

patrice

Patrice, mit bürgerlichem Namen Gaston Patrice Babatunde Bart-Williams, stammt aus der Kölner Hip-Hop-Szene. Er probierte Einiges in der Hip-Hop-Kultur aus – Rap, Graffiti, Tanz – war es am Ende doch die Raggaemusik, die ihn wirklich erfüllt. Für den deutschen Raeggae ein klarer Gewinn! Patrice gehört zu den wichtigsten deutschen Vertretern. Bisher hat Patrice sechs Alben herausgebracht, die alle in den Charts landeten, „Life’s Blood“ ist sein siebentes.

„Life’s Blood“ ist sehr abwechslungsreich: Soul, Hip-Hop, Blues, R’n’B, Funk, Weltmusik und vor allem Raggae, all diese Stile haben bei Patrice ihre Daseinsberechtigung und mit der ersten Single „Burning Bridges“ ist ihm auch der Schritt in Richtung elektronischer Musik gelungen.

Zwischen persönlichen, gesellschaftlichen und politischen Themen gibt Patrice einmal mehr gute Denkanstöße, motiviert seine Hörer, nicht nur dazusitzen, sondern sich zu bewegen und etwas zu tun. (Quelle JPC)

Folgend können Sie sich selber von Patrice Können überzeugen – mit seiner Single „Burning Bridges“:

Wf

Udo Jürgens – Merci, Udo!

udo-juergens„Merci, Udo!“ ist ein großartiges Best-of Album der Legende Udo Jürgens. Das Album enthält die größten Hits aus 60 Jahren darunter auch viele Liveaufnahmen.

Gut zwei Jahre ist der Tod von Udo Jürgens jetzt her. RTL veranstaltete ltztes Jahr zu seinen Heren eine Gala. Die Gäste blickten zusammen mit der Moderatorin Barbara Schöneberger auf Udo Jürgens Leben zurück.

Auf der CD sind natürlich seine größten Hits vertreten, wie „Griechischer Wein“, „Aber bitte mit Sahne“, „Mit 66 Jahren“ oder „Ich war noch niemals in New York“ genauso wie die Originalaufnahme von „Paris, einfach so zum Spaß“ und einige seltene teilweise nie veröffentlichte Aufnahmen des Sängers wie „Ich glaube“, „Spiel Zigan“ und die internationale Version des Duetts „I can, I will“.

Und am Ende muss es doch immer eine Bademantelzugabe geben:

Wf