Weihnachtslesung mit Günter Beier

LesungAm Montag, den 11.12.2017 liest Günter Beier in der Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt ab 16 Uhr aus seinen Werken. Für zusätzliche (Vor-)Weihnachtsstimmung werden saisonale Süßigkeiten sowie Kaffee und alkoholfreier Glühwein gereicht.

Er beginnt mit seinem zuletzt erschienenen und humorvollen Weihnachtsbuch „… und sie fürchteten sich sehr“. Beier selbst nennt es Romänchen, das für die ganze Familie geschrieben ist. Hierbei handelt es sich um das Weihnachtsabenteuer eines Mäusepärchens, das sich am Heiligabend zum Umzug entschließt, weil im jetzigen Zuhause seltsame Dinge vor sich gehen und es sich dort nicht mehr sicher fühlt.

Die Suche nach einem neuen Heim erweist sich aber als nicht so einfach…. Nach dem Leitspruch handelnd „Eine Hausmaus gibt niemals auf“ wird die Suche des Pärchens letztendlich doch noch belohnt und es kann der schrecklichen Vorstellung, als Stallmäuse oder Garagenmäuse leben zu müssen, entfliehen. Sodann eröffnet sich dem Mäusepaar  der Einblick in die menschliche Hektik in der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest, aber auch in die festliche Seite. Klar, dass die Mäuse die Weihnachtsgeschichte nicht verstehen und für sich interpretieren.

Auch aus seinem erfolgreichen Erstlingswerk „Der Weihnachtsmann und seine kleine weiße Wolke“ wird Günter Beier eine Geschichte lesen.

Der in Salzgitter geborene Beier lebt heute im Stadtteil Flachstöckheim. Nach seinem Studium arbeitete er als Konstruktionsleiter bei einem namhaften Schienenfahrzeughersteller in Salzgitter. Heute, als Ruheständler, hat er das Bücherschreiben zu einem seiner Hobbys gemacht. Insgesamt hat Beier sechs Werke herausgebracht, u. a. zwei selbst illustrierte Kinderbücher.

Die Eintrittskarten kosten 3 € und sind in der Stadtbibliothek in Lebenstedt erhältlich.

Rie

Weihnachten in der Bibliothek

Die Mitarbeiter der Stadtbibliothek Salzgitter wünschen einen schönen ersten Advent.

Adventskerze 1

Die Stadtbibliotheken möchten den Kindern die Vorweihnachtszeit etwas verkürzen und laden zu folgenden Veranstaltungen ein:

Die Stadtbibliothek in Lebenstedt lädt am Donnerstag, den 07.12.2017 sowie eine Woche später am Donnerstag, den 14.12.2017 Kinder zwischen 4 und 8 Jahren ab 15 Uhr zu einem Weihnachtsnachmittag ein. Natürlich wird eine Geschichte mit Bezug zur (Vor-)Weihnachtszeit vorgelesen. Darüber hinaus werden einige Vorbereitungen auf Weihnachten getroffen, also Basteleien angefertigt.

Auch die Kolleginnen in der Stadt- und Schulbibliothek Fredenberg bieten Kindern ab 6 Jahren am 05.12.2017 zwischen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr einen Weihnachtsnachmittag an. Es wird gebastelt, eine Geschichte vorgelesen, Spiele gespielt und für die Gemütlichkeit werden auch Kekse und Getränke gereicht.

Alle genannten Kinderveranstaltungen sind kostenfrei, jedoch wird jeweils um eine Voranmeldung gebeten. Dies ist u.a. telefonisch möglich unter: 05341 / 839-3881 (Fredenberg) bzw. unter 05341/ 839-3434 (Lebenstedt)

Sü, Rie

Adventslesung in Salzgitter-Bad

Bild Maria Bellmann mit BuechernDie Adventszeit ist nicht mehr fern und zusammen mit der Autorin Maria Bellmann wollen wir uns auf diese besinnliche Zeit einstimmen. Am Montag, den 04.12.2017, liest sie in der Zeit von 16:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr Adventsgeschichten für Erwachsene vor.

Maria Bellmann war schon letztes Jahr zu unserem Adventsnachmittag zu Gast und hatte damals Geschichten aus ihren Büchern „Weihnachten in unserer Zeit“ vorgetragen. Die Geschichten handeln von spannenden, aber auch kuriosen Begegnungen und manchmal ungewöhnlichen Wünschen – gerade in der Weihnachtszeit. Lauschen Sie auch dieses Jahr gemeinsam mit uns Frau Bellmanns Erzählungen in gemütlicher Adventsatmosphäre mit Plätzchen und Lebkuchen.

Eintrittskarten für die Veranstaltung bekommen Sie in der Bibliothek Salzgitter-Bad für einen Kostenbeitrag von 3€. Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne unter der Telefonnummer 05341 / 839-2081 anrufen.

Winterliche Papierszenen

Verehrte Leserschaft,

die Weihnachtszeit steht vor der Tür und wir beginnen zu basteln. Naja, einige zumindest. Ich bin seit kurzem mit von der Partie. Beim Katalogisieren kam mir folgendes Buch in die Hände:

Winterliche Papierszenen“ von Armin Täubner.

Mehrlagige Papiermotive rund um den Winter und Weihnachten kreieren spannende Schattenspiele! Verschneite Landschaften, Krippenszenen, winterliche t-EF40127F542142D71E458AA3E9C16EA059fe82562dfc9_600x600Dörfer und vieles mehr sind bezaubernde Dekorationen für Ihr Zuhause oder ein tolles Geschenk für Ihre Liebsten. Alle Motive lassen sich ganz einfach mit einer Schere aus Papier zaubern und schaffen filigrane Szenerien, die sich stimmungsvoll beleuchten lassen. Vorlagen in Originalgröße und genaue Anleitungen machen das Nacharbeiten ganz einfach.

Quelle Inhaltsangabe und Buchcover: Frechverlag

Eigentlich bin ich kein Papierbastler, aber die Motive haben mich sofort angesprochen und ich wollte auch so etwas produzieren. Also frisch ans Werk. Zwei Bastelskalpelle und eine entsprechende Schneideunterlage waren schnell gekauft und die Pappe war auch nicht schwer zu beschaffen.  Die ersten Versuche waren noch ungelenk, die Spitze des Skalpells brach mehrmals ab. Zum Glück gibt es Ersatzklingen!

Als Beweis, dass auch Anfänger etwas Produktives zu Stande bringen können, habe ich folgendes Bild für Sie:20171105_173845-1_resized

Fazit: Das Buch ist toll, sehr verständlich erklärt und auch die Motive sind für Anfänger mit etwas Übung geeignet. Für jedes Motiv wird genau erklärt, wieviel Gramm die Pappe haben sollte, welche Farben man benötigt und wie man die Szenerie am Ende zusammenbaut. Wer so wie ich noch nie mit einem Skalpell geschnitten hat, sollte sich erst an das Gefühl gewöhnen und Schnitte üben. Aber das ist alles kein Hexenwerk und für jeden zu schaffen. Wer möchte, kann das fertige Werk hinterher noch mit Teelichtern oder einer Lichterkette illuminieren, aber hierbei gilt: Vorsicht ist geboten, falls man echte Kerzen oder Teelichter nimmt. Bei so etwas greift man lieber zur LED-Variante, denn Pappe brennt sehr leicht. Falls Sie Interesse an diesem wunderschönen Buch haben, finden Sie es bei „Spo 955 WIN“.

GL

Lesung in den Advent

Maria Bellmann hat uns diese Woche mit einer Adventslesung in vorweihnachtliche Stimmung gebracht.

IMG_7704.JPG

Sie las aus ihrem Buch „Weihnachten in unserer Zeit“ die Geschichte über die Öko-Gertrud. Ein Junge darf sich vor Weihnachten auf einem Biohof eine Gans aussuchen, gibt ihr einen Namen und besucht sie auch so oft es geht, um sie zu füttern. Bis er mitbekommt wofür die Gans eigentlicht gedacht ist… Darauf beginnt eine kleine Versteckjagd.

Es war ein schöner Abend, den wir zusammen mit Kaffee und Plätzchen genossen haben. Einen großen Dank an Maria Bellmann für die tolle Lesung!

Wie stimmt ihr euch denn auf den Adventszeit ein?

Adventskalender

Auch dieses Jahr machen ganz viele Kinder und Erwachsene heute ihr erstes Türchen im Adventskalender auf – und diese Kalender werden immer ausgefallener. Da reicht bei vielen schon lange nicht mehr der einfache Bildkalender oder ein Schokokalender. Viele werden richtig krativ und basteln selber.

Für mich muss es jedes Jahr ein Bildkalender sein und das wird sich sicherlich auch niemals ändern. Seit Jahren schon habe ich immer einen nostalgischen Adventskalender von Brück & Söhne.  Vorzugsweise aus Städten, wo ich selber schon einmal war.

Im Netz gibt es noch viele weitere – vor allem in den vielen, vielen Blogs. Wie jedes Jahr wird es auf im Blog bibliothekarisch.de wieder eine Übersicht geben, in der nahezu alle Adventskalender verzeichnet sind, die irgendwie was mit dem Thema Buch zu tun haben.

Der Fischer Verlag hat schon letztes Jahr ein wundervolles Adventsbuch herausgebracht:

adventskalender

Mit 24 Geschichten wird so den Erwachsenen die Adventszeit etwas verkürzt. Es sind Klassiker dabei von E.T.A. Hoffmann aber auch Agatha Christie lässt ihre Spürnasen los.

Für Handarbeitsfans kann ich noch folgende empfehlen:

  • den Adventskalender von Streifgetier bei Dawanda – ein Kalender für Häkelfreunde, mit Anleitungen und Gutscheinen.
  • den Strickkalender vom ARD Buffet, jeden zweiten Tag erfährt man wie das Muster weiter geht.

Und wer im Internet recherchiert findet noch viel mehr dieser Adventskalenderideen.

Habt ihr denn eine spezielle Form von Adventskalender, die ihr jedes Jahr habt?

Advent in Salzgitter-Bad

Das Jahr ist bald zu Ende und schwupps steht auch schon wieder Weihnachten vor der Tür. Wie immer hat es keiner vorher gewusst 😉 Wir haben uns schon ein wenig vorbereitet. Am Montag dem 05.12.2016 liest Maria Bellmann aus ihren Büchern „Weihnachten in unserer Zeit“ in Salzgitter-Bad vor. Die Veranstaltung richtet sich an Erwachsene und zusammen machen wir uns – bei Kaffee und ein paar Keksen – einen gemütlichen Nachmittag.

Inhalt Band 1: Ein Bahnangestellter bemerkt am Heiligabend eine defekte Schienenstrecke, doch niemand schenkt ihm Gehör. Während der Weihnachtseinkäufe entdeckt eine alleinerziehende Mutter ihre Tochter als Prostituierte in Verhandlung mit einem Freier. Ein kleiner Junge stiehlt die Bio-Gans vom Bauernhof, damit sie nicht als Weihnachtsbraten endet. Mit einem spektakulären Einfall setzt sich ein erfolgreicher Programmdirektor für das Überleben seiner Nachbarin ein… (Quelle: Hompage Maria Bellmann)

Maria Bellmann schreibt über den Alltag, gerade in der Weihnachtszeit, wie wir ihn heute erleben. Die Geschichten sind liebevoll gemacht und regen zum Nachdenken an.

Die Lesung findet von 16 bis 18 Uhr statt, Einlass ist ca. eine halbe Stunde vor Beginn. Wer Interesse an der Veranstaltung hat, kann sich sehr gerne bei uns in der Bibliothek in Salzgitter-Bad anmelden oder Sie rufen uns unter der 05341/839-2081 an. Für eine bessere Planung bitten wir Sie, sich auf alle Fälle anzumelden.