Einladung zur heutigen Lesung in Sz-Bad

foto_fischer

Heute besucht die Regionalautorin Annette-Josefine Fischer uns in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad. Hier stellt sie ihren neusten Krimi „Das Herrenhaus am Elm“ vor. Die Lesung beginnt um 18 Uhr, Karten sind an der Abendkasse für 5,- EUR erhältlich.

Der Handlungsort ist ein fiktives Herrenhaus am Elm mit regionalem Bezug zum Wohnort der Autorin und auch zur Stadt Braunschweig. Wer noch nichts von Klara und Ernst gehört hat, sollte auf jeden Fall kommen, denn Frau Fischer wird in ihrer Lesung auch aus dem zuvor veröffentlichten Krimi „Schwarze Perlen – ein Fall für Klara und Ernst“ lesen.

Nach der Lesung bleibt Zeit für eine Fragerunde mit der Autorin.

Fr

Lesung mit Annette-Josefine Fischer

Frau Fischer wohnt bei Braunschweig und schreibt Kriminalromane, Kurzgeschichten und Gedichte. Fast alle mit regionalem Bezug. So wie ihr Ermittler-Duo Klara Wellinghaus und Ernst Ostenhof. Klara ist eine ältere Dame. Sie ist sehr neugierig, betätigt sich gerne als Hobby-Detektivin und hat dafür auch ein gutes Gespür . Ernst ist Klaras Freund und gerät durch sie immer wieder in detektivische Ermittlungsarbeit. Sehr zu seinem Leidwesen. foto_fischer

Frau Fischer schreibt leicht verständlich, humorvoll und unterhaltend. Ihre Geschichten sind knapp im Umfang und Braunschweig spielt eine wesentliche Rolle. Wir freuen uns sehr, diese regionale Autorin bei uns begrüßen zu dürfen.

Die Lesung findet am 21. Februar 2019 um 18:00 Uhr in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad statt. Der Eintritt kostet 5,- EUR und die Karten erhalten Sie in allen drei Zweigstellen.

Fr

Vortrag zur Frauenliteratur

Das Frauenwahlrecht feiert in Deutschland sein 100jähriges Bestehen. Das allein ist schon positiv, doch darüber hinaus stehen alle Belange der Frauen mehr im Fokus, als es in den letzten Jahren der Fall ist.

schwestern

Passend hält die Schauspielerin Marjam Azemoun dazu einen Vortrag in der Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt. Das Thema lautet „Alle meine Schwestern – ein Abend zur Frauenliteratur“. Denn was wäre die Literatur ohne die kämpferischen, aufgeschlossenen, vielseitigen und schreibstarken Frauen?

Der Vortrag beginnt am Dienstag, 05. Februar 2019 um 19:00 Uhr. Der Eintritt kosten 5,- EUR, Karten sind in allen drei Zweigstellen erhältlich.

Fr

Lesung mit Martin Schröder

„Früher war alles besser? Keineswegs!“

Foto_Schröder4_c_privat

Martin Schröder ist Professor für Soziologie und kommt am Montag, den 26.11.2018 ab 17 Uhr in der Stadtbibliothek Lebenstedt. Hier stellt er sein Buch vor „Warum es uns noch nie so gut ging und wir trotzdem ständig über Krisen reden“.

Der Soziologe stellt Fragen über unser heutige Gesellschaft, zur politischen Meinungsmache und unserer Lebensqualität. Denn: Es ging uns noch nie besser als heute, wie Studien belegen. Noch nie haben so viele Menschen ein so langes, sicheres und zufriedenes Leben geführt.  Dennoch bestimmen Krieg, Kriesen und Gewalt die Schlagzeilen. Das dem nicht so ist, beweist Herr Schröder. Und wenn wir endlich aufhören, ständig in Panik zu geraten.

Nach der Lesung steht Herr Schröder für Fragen bereit.

Die Lesung beginnt um 17 Uhr in Lebenstedt. Die Karten kosten 8,- EUR und können in allen drei Zweigstellen erworben werden.

Fr

Lesung mit Dr. med. Christoph Schenk

Notarzt

Der Notarzt Dr. med. Christoph Schenk kommt am 01.11.2018 in die Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt. Ab 19 Uhr liest er aus seinem zweiten Buch „Zwischen Leben und Tod“ vor und berichtet von Kuriositäten aus seinem Berufsleben.

Christoph Schenk ist seit über 20 Jahren Notarzt und arbeitet seit 2015 als leitender Notarzt. Er war bereits in verschiedenen Regionen im Raum Deutschland und der Schweiz im Einsatz. Momentan ist er im Raum Salzgitter tätig.

Die Karten erhalten Sie im Vorverkauf in allen Zweigstellen zum Preis von 5,00 Euro. Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr.

Fr

Lesung in der Stadtbibliothek: Edo Lübben

Luebben

„Verstehen kann man das Leben nur in der Rückschau – gelebt werden muss es im Jetzt.“ (Edo Lübben)

Edo Lübben kommt am Dienstag, 16.10.2018 ab 19 Uhr in die Stadtbibliothek Salzgitter. In seiner Lesung geht es um die Bedeutung von (Lebens-) Zielen, die Herr Lübben auch in seinem Buch „Ebbe und Flut“ festgehalten hat.

Edo Lübben wurde als viertes Kind in die Not- und Hungerzeit der zwanziger Jahre hineingeboren. Wirtschaftlicher Zusammenbruch, massive Geldentwertung, Arbeitslosigkeit und die Weltwirtschaftskrise begleiten seine Kinderjahre bis in die Nazizeit und den zweiten Weltkrieg. 1945 lagen Russland, der Westen mit seinen Panzerschlachten, Verwundung und Gefangenschaft hinter ihm. Ein neues Leben begann, doch Hoffnung, Friede und Freiheit waren überdeckt von Hunger und Not bis 1948, dem Jahr der Währungsreform. Er war in der jungen, geschichtslosen Kaiserstadt Wilhelmshaven mit der neuen Werft, den Kriegs- und Schlachtschiffen der Nazizeit aufgewachsen. Doch nun verschlug es Edo Lübben 1953 in die ebenfalls noch junge Stadt Salzgitter, wo er mit seiner jungen Familie ein wirkliches Zuhause fand.

Herr Lübben liest aus seinem Buch vor und beantwortet im Anschluss gerne ein paar Fragen. Zudem gibt es die Möglichkeit, das Buch vor Ort zu erwerben. Der Eintritt kostet 5 €. Der Kartenvorverkauf läuft in allen Zweigstellen der Stadtbibliothek.

Bildrechte des Fotos liegen bei Edo Lübben.

Fr

Plattdeutsche Lesung mit Annie Heger

Annie_linnmarx.com_160_neu

Annie Heger kommt mit ihrem Buch „Dat harr blond so eenfach ween kunnt!“ am Montag, den 10.09.2018 um 17 Uhr in die Stadtbibliothek nach Salzgitter-Bad.

Annie Heger war mit ihren schwarzen Haaren in ihrer Heimat Ostfriesland ein Paradiesvogel unter Möwen. In ihrer plattdeutschen Lesung erzählt sie von Ost-Ost-Freundschaften, ihrem immer singenden Opa, den oft einsilbigen Menschen und außerostfriesischen Reiseerlebnissen und eben auch, dass es mit blonden Haaren manchmal hätte so einfach sein können.

Die Autorin ist Niederdeutsche Literaturpreisträgerin von 2016 und wurde 2018 als erste Frau mit dem Wilhelmine Siefkes-Preis, dem plattdeutschen Literaturpreis, ausgezeichnet. Außerdem tritt sie zusammen mit Vanessa Maurischat als „HEGER & MAURISCHAT GBR“ auf. Zuletzt waren sie Anfang Juni in der Kniestedter Kirche mit ihrem Programm „Eine geht noch!“. 2015 brachte die Künstlerin Dieter Hallervorden und dem Cast vom Film „Ostfriesisch für Anfänger“ Plattdeutsch bei.

Karten gibt es in allen Zweigstellen der Stadtbibliothek für 5,00 Euro zu kaufen. Einlass ist 30 Minuten vor Beginn der Lesung.