Speed Baking – wenn der süße Hunger kommt…


Ich habe mal wieder ein ganz neues Backbuch aus unserem Bestand mitgenommen und möchte es wärmstens empfehlen:

„Speed Baking“ aus der Topp-Reihe vom Frech Verlag.

„Ob unerwarteter Besuch oder spontaner Kuchenhunger – manchmal muss es einfach schnell gehen. Daher haben die Kuchen und Desserts in diesem Buch den Turbogang eingelegt und sind in 10 bis 40 Minuten auf dem Tisch – und das ganz ohne Backmischungen!
Ob Biskuit-Rolle oder Lava Cake, ob Klassiker oder Neuinterpretation, ob geschichtet, gestapelt oder gerollt, ob mit Backofen oder ohne – beim »Speed Baking« ist für jeden Geschmack und jedes Zeitfenster etwas Passendes dabei! Und dank der Schnelligkeitstipps, Backhacks und raffinierten Zutaten sind mehr als 35 extraschnelle Leckereien garantiert!“ 

Ich habe mal die Neuinterpretation eines Klassikers ausprobiert, die Kolleginnen haben sich bereitwillig als Testesser geopfert 😉

„Kalter Hund“ à la „Cookies & Cream“ mit Oreo-Keksen und weißer Schoki…

Unser Fazit: Super einfach zu machen, wenn man die Masse zum Kühlen ins Gefrierfach stellt, tatsächlich auch in weniger als 15 Minuten fertig, knusprig, hammerlecker, allerdings auch seeehr süß und etwas schwer zu schneiden.

Als nächstes möchte ich die Peanut-Butter Cups ausprobieren…

Neu

 

 

 

Herbstzeit – Kürbiszeit

Kürbiszeit

Ob gekocht, gebraten oder gebacken, aber auch roh oder getrocknet und nicht zu vergessen ist ein leckerer Kürbiskuchen und die Kürbissuppe. Jetzt gibt es Kürbisse überall und alle nur möglichen Sorten befinden sich inzwischen auf den Wochenmärkten. Und unsere Bibliothek hat zu diesem Thema für alle, die die herbstliche Feldfrucht lieben, seinen Bestand etwas „aufgefrischt“.

Aber nicht nur leckere Gerichte und Rezepte sind in den neuen Büchern zu finden, sondern es gibt auch eine kleine Warenkunde und die Kürbissorten werden mit ihren jeweiligen Besonderheiten vorgestellt. Auch Hinweise zum richtigen Schälen, Putzen, Entkernen und Schneiden gibt es.

Und es gibt natürlich auch entsprechende Style- und Dekorationsvorschläge. Mit der Kürbisschnitzerei kann man auch schon anfangen, denn Halloween ist auch nicht mehr weit …

Kürbiszeit 2

Ein Hoch auf die Kochbücher

Heute geht es mal um eine sehr beliebte Rubrik in der Bibliothek: Koch- und Backbücher:

Ehrlich gesagt, habe ich grad mal eine Handvoll von ihnen zu Hause. Sie sehen zwar toll aus, aber leider treffen immer nur einige Rezepte meinen Geschmack.

Aus diesem Grund nutze ich oft Rezeptsammlungen im Internet. Einfach als Suchbegriff eingeben, wonach einem der Sinn steht oder was man grade zu Hause hat und schwupps hat man 893 Treffer und die Suche beginnt. Ich bin ein großer Fan des nachträglichen Filterns, weil ich keine Lust habe Lebenszeit mit Trefferlisten durchsehen zu verschwenden.

Für diesen Blogbeitrag (und auch nur für den) ist dieses Vorgehen schade, da ich nicht auf etwaige Kuriositäten stoße. Diese sammelt der Blog „the worst of Chefkoch„.

Ich habe die Seite mal überflogen und ich muss zugeben, dass die Menschheit zwar kreativ, aber nicht immer erfolgreich ist. Mein persönliches Highlight ist der Kartoffel-Hotdog.

Wer dem Link folgen sollte, kann ja vielleicht in den Kommentaren schreiben, was für ihn / sie das Highlight des Blogs ist. Der Unterhaltungswert ist garantiert, vor allem, weil um das Gericht herum Geschichten geschrieben worden sind, z.B. mit Vermutungen zur Entstehung des Gerichts.

Vielen Dank an Frau M. in R. für den Tipp!

Rie