Einladung zur heutigen Lesung in Sz-Bad

foto_fischer

Heute besucht die Regionalautorin Annette-Josefine Fischer uns in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad. Hier stellt sie ihren neusten Krimi „Das Herrenhaus am Elm“ vor. Die Lesung beginnt um 18 Uhr, Karten sind an der Abendkasse für 5,- EUR erhältlich.

Der Handlungsort ist ein fiktives Herrenhaus am Elm mit regionalem Bezug zum Wohnort der Autorin und auch zur Stadt Braunschweig. Wer noch nichts von Klara und Ernst gehört hat, sollte auf jeden Fall kommen, denn Frau Fischer wird in ihrer Lesung auch aus dem zuvor veröffentlichten Krimi „Schwarze Perlen – ein Fall für Klara und Ernst“ lesen.

Nach der Lesung bleibt Zeit für eine Fragerunde mit der Autorin.

Fr

Lesung mit Annette-Josefine Fischer

Frau Fischer wohnt bei Braunschweig und schreibt Kriminalromane, Kurzgeschichten und Gedichte. Fast alle mit regionalem Bezug. So wie ihr Ermittler-Duo Klara Wellinghaus und Ernst Ostenhof. Klara ist eine ältere Dame. Sie ist sehr neugierig, betätigt sich gerne als Hobby-Detektivin und hat dafür auch ein gutes Gespür . Ernst ist Klaras Freund und gerät durch sie immer wieder in detektivische Ermittlungsarbeit. Sehr zu seinem Leidwesen. foto_fischer

Frau Fischer schreibt leicht verständlich, humorvoll und unterhaltend. Ihre Geschichten sind knapp im Umfang und Braunschweig spielt eine wesentliche Rolle. Wir freuen uns sehr, diese regionale Autorin bei uns begrüßen zu dürfen.

Die Lesung findet am 21. Februar 2019 um 18:00 Uhr in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad statt. Der Eintritt kostet 5,- EUR und die Karten erhalten Sie in allen drei Zweigstellen.

Fr

Salzgitter. Eine Stadt wie ein Schlag in die Magengrube

Mit diesem Satz beginnt Axel Klingenberg sein Kapitel über Salzgitter in seinem Buch „Die Wahrheit über Niedersachsen“. Nicht wirklich charmant… Doch ganz so schlimm geht es nicht weiter. Man erfährt kurz etwas zur Gründung Salzgitters und was sich hier auf alle Fälle lohnt. Bei der Grubenfahrt im Schacht-Konrad bin ich auf jeden Fall einer Meinung, ebenso wie bei der Empfehlung eines Besuches der Burg Lichtenberg und der Wanderungen des Salzgitter-Höhenzuges.

Aber Axel Klingenberg hat für seine Leser noch wesentlich mehr spannende Informationen zu Niedersachsen:

In diesem Buch erfahren Sie, warum es Niedersachsen eigentlich gar nicht gibt beziehungsweise warum man vor einigen Jahrzehnten auf die Idee kam, Ostfriesland, Oldenburg, Schaumburg-Lippe, Hannover und Braunschweig in einem Bundesland zusammenzufassen – und was das Ganze mit der Schlacht im Teutoburger Wald und einem Massenmord in Verden zu tun hat. Axel Klingenberg besucht in Varel die kleinste Kneipe der Welt, singt das Matjeslied in Sande, erklimmt den Baumwipfelpfad in Bad Harzburg, verirrt sich in der Lüneburger Heide, begibt sich auf ein Himmelfahrtskommando in Nordenham, nimmt an einem konspirativen Treffen zwischen Fans von Hannover 96 und Eintracht Braunschweig teil und erkundet schließlich die blutigen Spuren Fritz Haarmanns. Am Ende wagt er sogar einen riskanten Selbstversuch und testet die niedersächsische Küche. (Quelle: Reiffer-Verlag)

Ein wirklich informatives Büchlein und auch sehr schnell gelesen, also auch mal etwas für eine etwas längere Busfahrt – wie bei mir gestern zu Buchmesse in Leipzig. Für mich als nicht gebürtige Niedersächsin waren einige interessante neue Informationen dabei 🙂 In unserem Bestand finden Sie das Buch bei der Erdkunde 359 KLI und ich könnte mir vorstellen, auch die Niedersachsen unter den Lesern, werden ein paar neue Sachen entdecken.

Alison Balsom: Jubilo

balsomAlison Balsom ist in vielen musikalischen Stilen zu Hause, was die Trompeterin schon mehrfach unter Beweis stellte. Mittlerweile hat sie 10 Alben herausgebracht – mit „Jubilo“, ihrem neuen Album, kehrt sie 2016 zum Barock, der Glanzzeit der Trompete, zurück.

Mit ihren einmaligen Konzerten, unter anderem auch am 16.12. – nächsten Freitag – in Braunschweig, macht sie ihrem Ruf „Königin der Trompete“ wieder einmal alle Ehre.

„Der festliche Glanz des Blechblasinstruments inmitten eines Streichorchesters, begleitet von der Orgel oder an der Seite eines Chors: All das vereint Jubilo – ein Album, bei dem neben Alison Balsom die renommierte Academy of Ancient Music, der Organist Tom Etheridge und der traditionsreiche Choir of King’s College mitwirken. Konzerte von Torelli und Corelli sowie dem weniger bekannten deutschen Meister Johann Friedrich Fasch stehen auf dem Programm. Choräle und Kantaten-Auszüge von Johann Sebastian Bach bieten dazu einen spirituellen Kontrapunkt – passend zur Barockzeit, in der die Trompete irdische Potentaten wie auch den himmlischen Herrscher verkörperte. Auf dem Album greift Balsom auch zur Naturtrompete – einem Instrument nach originaler Bauweise aus dem Barock, mit schärferem und an Farben reicherem Klang im Gegensatz zu modernen Instrumenten.“ (Quelle: JPC)

Auf „Jubilo“ sind Werke von Johann Friedrich Fasch, Johann Sebastian Bach, Giuseppe Torelli, Arcangelo Corelli zu hören

Gefühlvolle Musik, gespielt mit einem doch eher ungewöhnlichen Instrument – Sie werden garantiert Gänsehaut bekommen, in dem Fall mal nicht vor Kälte 😉

Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack:

Wf

Historische Krimis aus Salzgitter, Wolfenbüttel und Braunschweig

Anfang August ist der neue historische Krimi der aus Salzgitter stammenden Autorin Susanne Gantert im Gmeiner Verlag erschienen. Es trägt den Titel „Mädchenreigen“ und ist der zweite Roman aus der Reihe um den Juristen Konrad von Velten aus Wolfenbüttel.

9783839219072

Jungfer in Nöten:  Braunschweig im Jahre 1580. Elise, die Tochter des reichen Kaufmanns Lorenz Kale soll von einem feuerspeienden Drachen entführt worden sein. Sie ist aber nicht die einzige Jungfer, die wie vom Erdboden verschluckt ist. Der Wolfenbüttler Jurist Konrad von Velten begibt sich im Auftrag des Herzogs auf die Suche. Auf seinem Weg begegnet er dem Mädchen Laura. Sie ist als Junge verkleidet und hat ihre Erinnerung verloren. Gemeinsam decken die beiden mit Lauras rückkehrenden Erinnerung einen teuflischen Plan auf.  (Quelle)           

Am 27.08.2016 gibt es dazu eine Lesung mit der Autorin in der Buchhandlung Kiefer in Salzgitter Lebenstedt.

Bereits vor einem Jahr wurde der erste Band mit dem Titel „Das Fürstenlied“ veröffentlicht, damals berichtete auch die Salzgitter-Zeitung.

IMG_1673

Zeilen des Todes: »›Des munnes gered‹, ›der nase schnüffelei‹«. Seltsam angeordnete Mordopfer beunruhigen die Dorfbewohner des Braunschweiger Landes. Bei den Leichen werden Zettel mit verschiedenen Gedichtzeilen gefunden – Hinweise des Mörders? Der junge Jurist Konrad von Velten soll zusammen mit seinem Vorgesetzten der Gerichtsbarkeit bei den Untersuchungen behilflich sein. Schnell erkennt Konrad erste Muster, doch das Morden geht weiter. Als er in einen unheilvollen Strudel von Ereignissen hineingerissen wird, der mit einem Gerichtsurteil vor 14 Jahren ausgelöst wurde, gerät Konrad selbst in Lebensgefahr.   (Quelle)

Der erste Titel ist in der Stadtbibliothek entleihbar und der zweite auch schon bestellt.

La

 

Die Schönheit der Nähe

111 Orte Braunschweig

In diesem Buch werden einige populäre Irrtümer aufgeklärt: Braunschweig hat nämlich weit mehr zu bieten als den Löwen auf dem Burgplatz, und Wolfsburg ist keineswegs eine hässliche Stadt aus Stahl und Beton. Unternehmen Sie eine aufregende Reise durch die Zeit, vom Urknall über das Auftauchen der ersten Menschen bis zur Erfindung des Autos. Besuchen Sie die wichtigste Städteneugründung Europas im 20. Jahrhundert und die Plätze, an denen einige von Deutschlands bedeutendsten Künstlern und Wissenschaftlern gewirkt haben. Und lassen Sie sich an dem einen oder anderen vergessenen Ort von den geheimen Vorzügen dieser Region überzeugen. (Quelle: Verlag Emons)

Ein wirklich schönes Buch mit sehr tollen Tipps. Ich hab mir da schon so einiges rausgesucht, wie z.B. den Botanischen Garten. Jede Sehenswürdigkeit wird beschrieben, so dass man sich dann selber eine kleine/große Tour oder mehrere zusammenstellen kann. Auch wer im Umkreis von Braunschweig wohnt, wird sicher das eine oder andere für sich finden. Das Buch, wie nicht anders zu erwarten, steht in unserem Erdkundebestand. Wer neugierig auf die Reihe geworden ist, aber nicht direkt etwas zu Braunschwieg sucht, wir haben noch weitere Titel der Reihe im Bestand z.B. für Sachsen-Anhalt, Potsdam, Mailand, Rom, Ostseeküste…