Buchtipp: Programmieren für Einsteiger

Neu im Bestand ist das Buch „Programmieren ganz einfach“ (Signatur: EDV 350 PRO).

Das Buch richtet sich vor allem an Schüler, aber auch an (ältere) Laien, die erstmalig mit dem Programmieren in Kontakt kommen. In kleinen Schritten erfolgt die Einführung ins Thema: Was ist programmieren, wo finde ich es im Alltag, was macht ein Softwareentwickler und welche Programmiersprachen gibt es.

Buchcover

Danach erläutert das Buch umfassend die visuelle Programmiersprache Scratch sowie die weltweit beliebteste Programmiersprache Python. Vor- und Nachteile, Stärken und Schwächen, Einsatzbereiche – alles wird mit einfachen Worten gut erklärt und mittels vieler Grafiken visuell unterstützt, so dass ein rasches Eindenken in die Materie möglich ist.

Abschließend geht das Buch auf verschiedenen Webtechnologien wie das Erstellen einer Website ein. Stichwörter sind hier HTML, CSS und JavaScript.

Fr

Neue Software im Kommen

Der britische Software-Herstellers Serif stellte 2018 sein Layout-Programm „Affinity Publisher“ vor. Unter IT-Leuten gilt es als echte Alternative zum bekannteren, aber sehr teuren Programm „InDesign“.

Buchcover

Für den Einstieg ins Layouten von Medien mit Text und Bildern – zum Beispiel Plakaten, Broschüren, Katalogen – ist Affinity Publisher ganz klar erste Wahl. Gerade die Reduzierung auf die wesentlichen Funktionen erleichtern den Umgang mit dem Programm.

Weiterlesen

Kein Treffen des Literaturkreises im November

Literaturkreis

Aufgrund der Landes-Corona-Verordnung, die seit dem 2. November gilt, findet die geplante Veranstaltung des Literturkreises im November nicht statt. Geplant war, dass sich der Literaturkreis in Salzgitter-Bad trifft und das Werk „Der Mann, der Bäume pflanzte“ von Jean Giono besprechen.

Jean Giono, bereits 1970 verstorben, war ein französischer Schriftsteller. Er schuf zahlreiche eigene Werke, übersetzte das Werk „Moby Dick“ des amerikanischen Autors Herman Melville ins Französische und erhielt 1954 den Prix Goncourt (ein renommierter französischer Literaturpreis, vergleichbar mit dem Deutschen Buchpreis in Deutschland).

Weiterlesen

Buchtipp: Asterix – Tempus fugit

In den Asterix-Comics trägt Asterix stets einen Helm mit Flügeln, Obelix betreibt eine Hinkelstein-Manufaktur und die Gallier gelten als unbeugsam, die Römer dagegen hochzivilisiert, aber kämpferisch schwach. Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wie viel (geschichtliche) Wahrheit in Asterix Abenteuern steckt?

Dieser Frage geht das Buch „Asterix – Tempus Fugit: wahre Mythen und falsche Fakten“ (Signatur: Gesch 174 MOL) nach und überprüft 70 Fakten aus den Comics. Mit vielen Illustrationen aus den Comics und einem unterhaltsamen Text, verblüffen die Antworten.

Fr

Buchgeschenk von Herrn Honsa

Ein besonderes Buchgeschenk machte der Fachbuchautor Hans-Jürgen Honsa der Stadtbibliothek. „Mobbing und sexuelle Belästigung im öffentlichen Dienst“ lautet der Titel des Buches, dass aktuell in dritter Auflage erschienen ist. Hans-Jürgen Honsa beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema und darf für sich in Anspruch nehmen, mit seinem Fachbuch ein Standardwerk im deutschsprachigen Raum veröffentlicht zu haben. Als pensionierter Mitarbeiter der Stadtverwaltung und langjähriges Personalratsmitglied stützt sich der Salzgitteraner auf viel eigene Erfahrung aus der Arbeitswelt. Neu an der aktuellen Auflage des Buches sind zumeist tarifrechtliche Änderungen. Der Inhalt ist und bleibt erschreckend und aktuell zugleich. Sowohl interessierte Laien, als auch Betroffene und Leitungskräfte finden in dem Buch praxisnahe und rechtliche Erläuterungen.

Autor Hans-Jürgen Honsa übergibt das Buch an Fachdienstleisterin Sylvia Fiedler. Copyright: Rudolf Karliczek.

Die Stadtbiliothek bedankt sich herzlich bei Hans-Jürgen Honsa für das Buchgeschenk.  Das Buch befindet sich derzeit in der Einarbeitung in unseren Bestand und wird in Kürze im Regal über unseren Webkatalog zu finden sein.  Zum Thema Mobbing hält die Stadtbibliothek außer dem Fachbuch von Hans-Jürgen Honsa verschiedene Publikationen in unterschiedlichen Sparten bereit.

Fie

Die schönsten deutschen Bücher 2020

„Die schönsten Deutschen Bücher“ ist ein jährlich vergebener Preis der Stiftung Buchkunst. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung des deutschen Gebrauchsbuchs kritisch zu begleiten, dabei geht es vor allem um vorbildliche Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung von Büchern.

Die Preisträger-Liste und die Begründung ihrer Prämierung können Sie hier einsehen: Die Prämierten 2020.

Zwei der Bücher haben wir in unserem Bestand:

Weiterlesen

eBook-Tipp: Biografien über starke Frauen

Der Aufbau-Verlag veröffentlicht Biografien über Frauen, die Weltberühmtheit erlangt haben. Ob durch ihr Ausnahmetalent in der Malerei, durch ihre einzigartige Gesangsstimme oder als ewige zweite Frau an der Seite eines Mannes – diese Frauen sind etwas besonderes, ihre Lebensgeschichte ungewöhnlich, oft tragisch.

Buch - Diva

In unserer eAusleihe sind viele Titel des Aufbau-Verlags ausleihbar. So zum Beispiel „Die Diva“ von M. Marly. Erzählt wird das Leben der griechisch-amerikanischen Opernsängerin Maria Callas. Sie gilt noch heute als eine der bedeutendsten Opernsängerinnen des 20. Jahrhunderts. Verheiratet mit dem Italiener Meneghini, umjubelt von Menschen, sehnt sich Callas nach einer Pause vom Opernalltag. 1959 trifft sie den griechischen Milliardär Aristoteles Onassis kennen – und lieben. Aus der anfänglichen Liebelei entwickelt sich eine Jahre andauernde Affäre. Bis Onassis 1967 Jackie Kennedy kennen lernt und 1968 heiratet.

Weitere empfehlenswerte Titel aus dieser Reihe sind:

Frida Kahlo und die Farben des Lebens / von C. Bernard
Die Malerin / von M. Basson
Madame Piaf und das Lied der Liebe / von M. Marly

Fr

GÖKOTTA! – Buchtipp

Das kommt Ihnen Spanisch vor? – Nein, damit liegen sie falsch. Das Wort „Gökotta“ kommt aus dem Schwedischen und bedeutet „Morgens sehr früh aufwachen, um hinauszugehen und den ersten Vögeln zu zuhören.“ Ein wirklich kurzes prägnantes Wort für eine wunderbare Sache, die besonders im Frühjahr wahrlich entspannend sein kann.
Entnommen habe ich dieses außergewöhnliche Wort aus dem Buch „ Total verrückte Wörter – Eine Sammlung unübersetzbarer Wörter aus der ganzen Welt“ von Nicola Edwards mit tollen Illustrationen von Luisa Uribe.

Bild_totalverrückteWörter

„Es gibt Wörter, die so bezeichnend sind für ganz bestimmte Situationen oder Zusammenhänge, dass man sie einfach nicht übersetzen kann! Mit “Abbiocco” (Italienisch: Schläfrigkeit nach einem üppigen Essen) weiß man nun endlich, wie man sich nach dem gemeinsamen Essen verabschieden darf – oder mit “Gluggavedur” (Isländisch: Ein Wetter, das vom Fenster aus schön aussieht, aber zu ungemütlich ist, um hinauszugehen), wie man es sich bei unfreundlichem Wetter zuhause schön gemütlich machen darf.
Dieses Buch enthält auf jeder Seite einen neuen Wort-Schatz, der nicht so leicht zu übersetzen und oft eng mit der Lebensweise des jeweiligen Sprachraumes verbunden ist. Diese ausgewählten Begriffe können Leserinnen und Leser inspirieren, verblüffen oder zum Lachen bringen. Sie sind versehen mit wunderschönen friedvollen Illustrationen und interessanten Zusatzinformationen.“
(Verlagsbeschreibung)

Ein Buch, das man nur wärmstens empfehlen kann, da man es gut und gerne auch mehrmals in die Hand nehmen kann und immer wieder erstaunt zurückbleibt.

Neugierig geworden? Das Buch finden Sie bei uns im Bestand der Kinder unter „Lernhilfen/ gelb“

So

 

Buchtipp: Schokoladen-Sommelier

Kennen Sie das: Sie schlagen ein Buch auf und denken „Oh wie geil!“? So erging es mir beim „Schokoladen-Sommelier : eine Reise durch die Kulturgeschichte der Schokolade“(Signatur: HW 305 PAD).

Weiterlesen

Kinderbuchtipp: Nulli und Priesemut

Nulli und Priesemut ist eine Bilderbuchreihe des Autors Matthias Sodtke.

Protagonisten sind der Hase Nulli und der Frosch Priesemut. 3 Bücher haben wir bereits im Bestand, nun folgt der neuste Band „Der Osterfrosch“ (Signatur: Ostern)

Nulli

Kurz vor Ostern bekommen Nulli und Priesemut einen supereiligen Eilbrief. Darin fragt das Oberosteramt den Hasen Nulli und dessen besten Freund, den Frosch Priesemut, ob sie bereit wären, kurzfristig für den verletzten Osterhasen einzuspringen und im Garten von Oma Bär Ostereier zu verstecken. Und so kommt es, dass sich Nulli und Priesemut vergnügt an die Arbeit machen.

Laut Verlag für Kinder ab 8 Jahren. Meiner Meinung nach, auch zum Vorlesen von jüngeren Kindern geeignet.

Fr

 

Buchtipp: Mein Open-Air-Wohnzimmer

Zu jedem Jahresbeginn fange ich an zu Überlegen, was ich dieses Jahr in meinem großen Garten erledigen und pflanzen möchte. Wer von Ihnen keinen Garten, aber einen Balkon hat, dem sei folgendes Buch empfohlen: „Mein Open-Air-Wohnzimmer : Schritt für Schritt zum persönlichen Wohlfühlbalkon“ von Christina Setzer.

Open Air

Frau Setzer ist erfahrene Balkongestalterin. Tristesse und klapprige Klappstühle kommen ihr auf keinen Balkon. Stattdessen zaubern geschickt durchdachtes Mobiliar, helle Farben und passende Begrünung aus jedem Balkon ein Open-Air-Wohnzimmer, das zum Entspannen und Verweilen einlädt.

Fr

Buchtipp: Lernhilfen

Wir halten einen großen Bestand an Lernhilfen von der 1. Klasse bis zum Abitur bereit sowie Interpretationen und Erläuterungen zu vielen Klassikern der Weltliteratur. Da es jetzt wieder auf die Abi-Zeit zugeht, sei hier allen Abiturienten/innen unser Bestand empfohlen. Zum Beispiel:

Weiterlesen

Entdecken Sie ein neues Land…

… mit unseren zahlreichen Reiseführern! Ob zur Vorbereitung auf Ihren Sommerurlaub oder nur zum Träumen: In unserem Fachgebiet Erdkunde finden Sie aktuelle Reiseführer verschiedener Verlage.

Fr

Buchtipp für Häkel-Junkies

Ein Häkelbuch wie ein Märchen – das ist „Die wunderbare Häkelwelt der Bommelie“. Hinter dem Social-Media-Pseudonym Bommelie verbirgt sich Annelie Kojic, die mit ihrer Familie in Stuttgart lebt. Seit vielen Jahren entwirft sie Häkelanleitungen für Spielzeug, das mit seiner Vielfältigkeit und Detailverliebtheit einen sprachlos macht. Weiterlesen

Buchtipp: Deutscher Journalismus

Juan Moreno ist ein deutsch-spanischer Journalist, der u. a. für das Magazin „Der Spiegel“ arbeitet.

Im Jahr 2018 arbeitet Moreno mit seinem Journalistenkollegen Relotius an einem Artikel. Da Moreno Unstimmigkeiten entdeckt, die Relotius nicht zweifelsfrei erklären kann, recherchiert er die Fakten erneut und meldet seinen Verdacht der Fälschung dem „Spiegel“. Relotius ist zu diesem Zeitpunkt ein hochangesehener und mit vielen Preisen ausgezeichneter Journalist. Erst nach eigenständigen Ermittlungen Morenos und den daraus resultierenden unumstößlichen Beweisen, reagiert das Magazin und macht die Fälschungen Relotius öffentlich bekannt.

Davon erzählt Moreno in seinem Buch „Tausend Zeilen Lügen“ (Signatur: Allg 1446 MOR):

tausend

Es war der größte Fälschungsskandal seit Jahrzehnten: Ein Reporter des „Spiegel“ hatte Reportagen und Interviews aus dem In- und Ausland geliefert, bewegend und oftmals mit dem Anstrich des Besonderen. Sie alle wurden vom „Spiegel“ und seiner legendären Dokumentation geprüft und abgenommen, sie wurden gedruckt, und der Autor Claas Relotius wurde mit Preisen geradezu überhäuft. Aber: Sie waren – ganz oder zum Teil – frei erfunden. Juan Moreno hat, eher unfreiwillig und gegen heftigen Widerstand im „Spiegel“, die Fälschungen aufgedeckt. Hier erzählt er die ganze Geschichte vom Aufstieg und Fall des jungen Starjournalisten, dessen Reportagen so perfekt waren, so stimmig, so schön.  (…)

Fr

Bildband: Megaschiffe

Ein neuer Bildband ist in unserem Bestand (Signatur: Tech 660 LAU): „Die größten Schiffe der Welt : Megaschiffe ; Giganten zur See“ von Horst W. Laumanns.

20191209_083326.jpg

Das großformatige Buch unterteilt sich in 14 Kapitel. Den größten Teil nehmen dabei Kreuzfahrt-, Segel- und Containerschiffe sowie Tanker ein. Jedes Kapitel stellt ein bis mehrere Schiffe vor: Daten und Fakten sowie die Geschichte der Reederei und des Schiffs. Mit angenehmen Blocksatz und den vielen brillanten, größtenteils ganzformatige Farbfotos lädt dieses Buch zum Schmökern und Entdecken ein. Aufgrund der vielen sehenswerten Fotos durchaus auch für Kinder geeignet.

20191209_083258

Schiffe mit 24.000 Standardcontainern – das sagen Experten für das Jahr 2020 voraus. Solche Konstruktionen der Superlative stellen höchste Anforderungen an den Schiffbau. Alleine der Motor eines Schiffes für 14.000 Container ist so groß wie zwei Einfamilienhäuser und leistet ca. 102.000 PS. Aber auch andere Schiffstypen werden immer größer, fast immer mit dem Ziel, die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Angefangen von Kreuzfahrtschiffen über Containerschiffe bis hin zu Eisbrechern und Flugzeugträgern: Das Buch gibt einen Einblick in die Welt moderner Megaschiffe und liefert einen Überblick über die größten Maschinen, die die Ozeane befahren.

Fr

Buchtipp: Rehkitz ganz nah

Anja Pahlen berichtet in ihrem Buch „Rehkitz ganz nah“ über ihr Leben mit dem Findelkitz Bambi (Signatur: BIO 965,1 PAH).

reh

Als sie einem abends mit ihren Hunden spazieren ging, hört Frau Pahlen ein Piepsen. Kurz darauf findet sie im Schlamm steckend ein Rehkitz. Kaum älter als eine Woche, abgemagert und schwach. Obwohl dem Kitz keiner eine Überlebenschance gibt, nimmt sie das Kitz mit nach Hause, erwärmt Ziegenmilch und päppelt das Kleine damit auf. Nach einer Woche des Bangens war klar: Das Kitz würde überleben und zukünftig ein Familienmitglied bei den Pahlens sein.

Ein wunderschönes Buch mit großformatigen, farbigen Bildern. Sachliche Fakten informieren den Leser allgemein über Rehe. Das Buch eignet sich durchaus auch zum Vorlesen für Kinder.

Fr

Buchtipp: Faironomics

Seit Beginn der Klimaschutzbewegung „Fridays for future“ setzen sich nicht nur Schüler/innen mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz auseinander. Immer mehr Menschen ziehen nach und überlegen, wie sie privat etwas zur Umwelt beitragen können. Das Buch „Faironomics“ ist ein leicht verständlicher und überaus lesenswerter Ratgeber, wie jeder Mensch seinen Beitrag für eine ökologische, soziale und gerechte Wirtschaft leisten kann.

Fair

Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Übungen und markante Merksätze regen dazu an, sich aktiv mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen du die eigene Lebensweise zu hinterfragen und gezielt zu verändern. Klimaschutz-Aktivisten berichten von ihren eigenen Erfahrungen und Interviews mit Organisationen geben einen Einblick, was schon heute Menschen weltweit alles tun, um unseren Planeten zu retten.

Jedem empfohlen, der sich für Nachhaltigkeit, das Klima und unseren Planeten interessiert.

Fr

 

Buchtipp: Geschichte unserer Umwelt

Ein ebenso aktuelles wie informatives Sachbuch über die Natur und was der Mensch daraus macht, anhand von 66 „Reisen“ vom Anbeginn der Zeitrechnung bis in die Zukunft erklärt. 2015 wurde das Buch zum „Wissenschaftsbuch des Jahres“ gekürt, nun folgt die erweiterte und aktualisierte 3. Auflage von V. Winiwarter und H.-R. Bork.

Umwelt.png

Beide Autoren sind Umweltwissenschaftler. In ihrem Buch möchten Sie aufrütteln, wie instabil Ökosysteme sind, wenn der Mensch bedenkenlos eingreift. Industrialisierung, Globalisierung, Plantagen- und Massenvieh-Wirtschaft, Bergbau, um nur einige Kernpunkte aus dem Buch zu nennen. Dabei geht es den Autoren nicht darum, den Zeigefinger zu erheben oder gar – „back to the roots“ – die Zeit umzudrehen. Ihnen geht es darum, ein Bewusstsein zu wecken, für die fragilen Strukturen der Natur und welche Erfahrungen die Menschheit aus der Geschichte ökologischer Katastrophen ziehen können und müssen, um künftige Katastrophen zu vermeiden.

Spannend zu lesen (Signatur: Bio 331 WIN)

Fr

 

Buchtipp: Das blaue Wunder

Über keinen Bereich unseres Planeten wissen wir so wenig, wie über die Ozeane und die Tiefsee. Die Meeresbiologin Frauke Bagusche erklärt in ihrem Buch „Das blaue Wunder“ (Signatur: BIO 398 BAG), was die Ozeane für uns Menschen, aber insbesondere für das Klima und damit für unseren Planeten bedeuten. Sie berichtet über das Leben im Meer und wie es vom Plastikmüll bedroht wird. Weshalb Korallen leuchten können, warum das Plankton der wahre Weltherrscher ist und was in der Tiefsee unbemerkt passiert.

blaue-wunder.jpg

Ein Buch für Jeden, der sich für unsere Ozeane interessiert oder sich über den Klimawandel informieren möchte.

Fr

Buchtipp: Bad Blood

Alle Lesefreunde von Nervenkitzel und Hochspannung aufgepasst: Hier kommt ein wahrer Krimi (Signatur: Wi 152 CAR)!

bad-blood.jpg

„Bad Blood“ erzählt die wahre Geschichte von Elizabeth Holmes. Die gerade mal 19jährige Studienabbrecherin gründet ein Start-up mit Namen „Theranos“ und verspricht, mit nur einem einzigen Bluttropfen Blutanalysen erstellen zu können, die dann medizinische Therapien steuern. Ein unglaublicher Fortschritt  in der Medizintechnologie, ein riesige Hoffnung für Millionen chronisch kranker Menschen und damit höchst lukrativ für Investoren. Diese pumpten am Ende neun Milliarden US-Dollar in das junge Unternehmen. Die Welt feiert Elizabeth Holmes als die „weibliche Steve Jobs“ des Silicon Valley. Es gibt nur einen Harken: Die Technologie hat nie funktioniert. Holmes und ihre Mitarbeiter führten Investoren beschönigte Daten und Testreihen vor.

Mein Vater las das Buch in weniger als 48 Stunden durch. Ich selbst brauche ein paar Tage, war aber ebenso gefesselt. Das Buch liest sich fantastisch. Flüssig, verständlich, dabei bestens recherchiert. Ein Lesevergnügen der besonderen Art.

Fr

 

 

Buchtipp: Gezähmt und ungezähmt

Lesefutter für Tierfreunde:

gezc3a4hmt.jpg

Optimistische Hummeln und Kraken, die beim Blind Date erröten; Begegnungen mit zutraulichen Elefanten und eigensinnigen Katzen: Die Naturforscherinnen Sy Montgomery und Elizabeth Marshall Thomas versammeln in ihrem Band überraschende und skurrile Episoden über große und kleine, pelzige und gefiederte, wilde und zahme Tiere. Sie erkunden, warum wir zu machen von ihnen eine besondere Beziehung aufbauen und andere uns nicht geheuer sind. Und halten uns mit ihren klugen Einblicken in die geheimnisvolle Welt der Tiere zugleich einen Spiegel vor.

Signatur: BIO 704 MON

Fr

Buchtipp: Das Apollo-Projekt

1969 betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Seinen Name sowie die Mission „Apollo 11“ kennt noch heute jedes Kind. Am 21. Juli 2019 jährte sich die Mondlandung zum 50. Mal. Thorsten Dambeck liefert mit seinem Buch „Das Apollo-Projekt“ nochmal die ganze Geschichte vom Beginn der „Saturn V“ bis zu „Apollo 17“ inkl. vieler Originalaufnahmen der NASA.

Apollo

(…) Damit war der vorläufige Höhepunkt der kühnsten Mission aller Zeiten erreicht. Nur acht Jahre und zwei Monate nach der Rede von John F. Kennedy hatten die USA den Wettlauf zum Mond für sich entschieden. Die Geschichte der Mondmissionen ist im Rückblick kaum zu glauben – dieses Buch lässt das Abenteuer der Mondlandungen wieder lebendig werden.

Wer zurückkehren will, in das Jahr der Mondlandung, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Auch für Jugendliche gut geeignet (Signatur: Tech 712,2 DAM)

Fr

Buchtipp: Fit fürs Schöffenamt

schc3b6ffenamt.jpg

Alle fünf Kalenderjahre werden in Deutschland ehrenamtliche RichterInnen ernannt, die sog. Schöffen. Sie wirken in Strafprozessen mit, um eine lebensnahe, vom Volk ausgehende Rechtsprechung zu ermöglichen.

Ist man fürs Schöffenamt ausgewählt worden, stellt sich so mancher Laie die Frage, was nun auf ihn zukommt. Hier bietet das 2bändige Werk „Fit fürs Schöffenamt“ von Hasso Lieber einen fundierten, verständlichen Ratgeber. Mit zahlreichen Praxisbeispielen und den dazu entsprechenden Paragraphen informiert es über Rechte, Pflichten und Mitwirkungsmöglichkeiten des Schöffen und führt in das Strafverfahren in Deutschland ein (Signatur: R 480 LIE)

Fr

 

Buchtipp: Großstadt-Wildnis

groc39fstadt.jpg

Sven Meurs ist Naturfotograf mit Spezialisierung auf die „urbane Wildnis“, wie er es nennt. Seit Jahren fotografiert er Tiere und Menschen in deutschen Großstädten. Daraus entstanden ist ein Buch mit exotischen Vögeln, neben dem Gleisbrett spielenden Fuchsjungen, Wildschweinen in Vorgärten, bettelnden Nutrias und vielem weiterem Getier, das man so nicht in einer Metropole erwarten würde (Signatur: BIO 432 MEU)

Fr