Buchtipp: Computerspiele für Senioren

Unter EDV 940 HAT befindet sich ein neues Schmankerl in unserer Bibliothek: „Computerspiele für Senioren“ von Rainer Hattenhauer.

Computerspiele

Das Buch richtet sich auf angenehme Weise sehr konsequent älteren Menschen. Die Schrift ist größer als für EDV-Bücher typisch, die durchgehend farbigen Bilder sind auf ihre wesentliche Aussage reduziert und technische Begriffe werden in einfachen Worten erläutert. Dazu gliedert sich das Buch in 17 Kapitel. Die ersten beiden Kapitel geben ein Einblick, warum PC-Spiele auch für Senioren sinnvoll sind und welche Technik benötigt wird. Ab Kapitel 3 stellt jedes Kapitel eine Spielart vor und gibt konkrete Spiel-Vorschläge.

Von Klassikern wie Gehirntraining und Kartenspielen, über bildungs- und musikfördernde Spiele bis zu rasanten Rennen, Rollen-, Strategie- und Simulationsspielen. Dieses Buch gibt einen hervorragenden Einblick, welche Spiele es auf den Markt gibt und sich für Senioren eignen. Ebenfalls sehr angenehm, dass bei den konkreten Spielvorschlägen der Einstieg ins Spiel mit einfachen Worten erläutert wird. So macht der Start in die Welt der Computerspiele richtig Freude. Bei umfangreichen Spielen wie z. Bsp. „Catan – das Spiel“ geht das Buch noch über den Einstieg hinaus und eignet sich schon fast als kleine Nachschlaglektüre.

Einziger Minuspunkt: Es werden viele kostenpflichtige Spiele vorgestellt, es sind aber auch Kostenfreie dabei.

Dieses Buch ist nicht nur für Senioren etwas, sondern für Jeden, der im Dschungel der Computerspiele einen verlässlichen und erprobten Führer sucht.

Fr

Die eigene Bibliothek kreieren

Viele unsere Leser besitzen und leihen sich so viele Bücher, dass sie selbst schon eine kleine Bibliothek eröffnen könnten. Genau das hören wir öfter und ich habe mich schon einige Male dabei erwischt, mir vorzustellen, wie das aussehen würde, seine eigene Bibliothek zu besitzen.

Da diese Vorstellung finanziell und auch sehr platzraubend ist, habe ich eine preisgünstige Alternative im Internet entdeckt. Dort ist mir ein Bild aufgefallen, das mich sehr an ein Spiel erinnert hat. Und ich lag richtig, denn in diesem Spiel wurde einfach mal eine Bibliothek erbaut.

Viele kennen dieses Spiel und auch ich bin eine Person davon. Doch auf die Idee mir meine Wunschgebäude wie z.B. eine Bibliothek zu kreieren bin ich nicht gekommen.

Bibliothek Sims_Blog

Quelle: Simstimes, gesehen 18.09.2018

Ich spreche von dem Spiel „Sims“. Dort kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und wie man auf dem Bild erkennen kann, auch eine schöne Bibliothek erbauen.

Das passende Sims-Spiel haben wir im Bestand – es kann also jeder loslegen und sich seine Bibliothek erbauen 🙂 Wir würden uns über Bilder freuen, wie in den Augen unser Leser eine Bibliothek aussehen sollte.

Schi

Jumanji goes Virtual Reality

Jumanji ist ein Brettspiel, dass, einmal begonnen, unbedingt zu Ende gespielt werden muss. 1995 konnten die Zuschauer mit Alan, Judy, Peter und Sarah mitfiebern, ob dieses Spiel denn wirklich zu schaffen ist. Auch 2017 war es wieder so weit: Jumanji lockte seine Spieler in „Jumanji: Willkommen im Dschungel„. Dieses Mal nicht als einfaches Brettspiel, sondern als Konsolenspiel.

Jumanji

1996 findet Alex Jumanji, das sich in ein Konsolenspiel verwandelt  und nach altbekannter Tradition wird er in das Spiel gesaugt. 20 Jahre später müssen vier Schüler an einer Highschool nachsitzen: Spencer, Fridge, Bethany und Martha finden Jumanji im Keller der Schule und da Nachsitzen eh langweilig ist, versuchen sie es halt mit dem alten Spiel. Auch sie werden in die Welt von Jumanji hineingezogen und spielen fortan ihre gewählten Charaktere: Was aus einem Nerd ganz schnell einen Muskelprotz und aus einer etwas selbstverliebten jungen Teenagerin einen alten etwas beleibteren Wissenschaftler macht. Die Story an sich ist nicht neu, denn alle vier müssen zusammen das Land Jumanji retten, um aus dem Spiel herauszukommen. Dafür müssen sie ein Juwel wieder an seinen Platz bringen. Mit diesem Auftrag kann der abenteuerliche Weg durch das urwaldartige Jumanji mit seinen mehr als gefährlichen Tieren und hartnäckigen Gegenspielern beginnen.

Die Geschichte mag nicht ganz neu sein, jedoch ist die Umsetzung gut gelungen und bietet auf jeden Fall einen unterhaltsamen Fernsehabend – mit einigen garantierten Lachern. Den Film haben wir als DVD und Blu-Ray in der Bibliothek natürlich auch im Bestand.

Die wollen doch nur spielen – Medientipps für Gamer

Im Hinblick auf die beiden in diesem Beitrag vorgestellten Bücher stimmt die Überschrift eigentlich nur bedingt. Denn die analogen Spiele sind „Spiele“, die digitalen Pendants werden ja weitläufig „Games“ genannt.

supermarioUnd um die soll es heute gehen.

Frage: Welches ist das mithin bekannteste Game? Super Mario taucht bestimmt immer als Antwort auf. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens wurde im vergangenen Jahr eine Enzyklopädie erstellt.

Klappentext:

Der beliebte italienische Klempner Mario der Videospielschmiede Nintendo feiert bereits sein 30. Konsolen-Jubiläum! Grund genug für ein umfangreiches Nachschlagewerk, gespickt mit Hintergrundinfos und Artworks zu 17 Hauptspielen. Dazu gehören Erläuterungen zu Charakteren, Items und Level-Designs sowie eine Nachricht von Entwickler-Urgestein Takashi Tezuka und lustige Anekdoten. All dies macht die Super Mario Enzyklopädie zu einem Must-have für Fans der guten alten Pixel-Ära und Freunde des modernen Mario-HD-Zeitalters.

Auch das zweite Buch hat etwas mit den Games zu tun. Aus diesem Grund gibt es heute also gleich zwei Medientipps.

levelDer zweite Titel lautet: „Nur noch dieses Level! : von Computerfreaks, Games und sexy Elfen“.

Es beinhaltet eine unterhaltsame Darstellung der ersten Computerspiele der 1980er- und 1990er-Jahre und der Faszination, die diese auf die damaligen Spieler ausgeübt haben.

Humorvoll und stets mit einem Augenzwinkern beschreibt der Autor die Faszination der damals vergleichsweise primitiven Computerspiele und zeigt, dass sich am Begeisterungspotenzial von Computerspielen über die Jahrzehnte hinweg eigentlich nichts geändert hat.

Beide Bücher werden demnächst in der EDV-Abteilung zu finden sein.

Rie