Ausstellung „Herbstsymphonie“

In der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad kann vom 24.10.2017 bis zum 25.11.2017 die Bilderausstellung „Herbstsymphonie“ angeschaut werden. Die Künstler sind die Senioren des Seniorenstifts am Greifpark hier in Salzgitter-Bad unter der Leitung der Kunsttherapeutin Martina Tuski.

Gezeigt werden abwechslungsreiche herbstliche Motive. Die Senioren nutzten dafür die verschiedensten Techniken der Acrylmalerei. Lassen Sie sich überraschen welche Kunstwerke dabei entstanden sind. Die Ausstellung kann während der bekannten Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad im Erdgeschoss besichtigt werden.

Was es nicht alles gibt: Ein Buch über Bierdeckelbilder

Es ist immer wieder eine Freude Neuerscheinungslisten durchzusehen. Da gibt es immer wieder Titel, die einen überraschen. So erging es mir bei folgendem Buch:

„Bierdeckelbilder: Kleine Kunst im Quadrat“ von Brigitte Pohle

Der Klappentext stellt den Titel wie folgt vor:

BierdecklbilderDie kleinen Formate von Bierdeckeln beflügeln die Kreativität. Das mag zunächst überraschend klingen, probiert man aber die hier von der Künstlerin Brigitte Pohle vorgestellte Technik aus, wird man feststellen, dass die überschaubare Größe von Bierdeckeln wesentlich zur Entspannung beim Malen beiträgt. Man muss sich keine Gedanken um das gewünschte Bildformat machen, auch ein kleines Zeitfenster genügt für eine künstlerische Pause im Alltag und der Materialbedarf ist überschaubar.
Als kreatives Gerüst unterteilen grafische Muster und Formlinien die Flächen in kleine Bereiche, die man unterschiedlich farbig und mit Mustern ausgestalten kann.
Dabei sind den Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt. Durch die Kombination von mehreren ‚Bierdeckelbildern‘ können wunderschöne, spannende größere Werke entstehen, die man beständig erweitern oder verändern kann. Genauso können aus den Bierdeckeln mehrerer Menschen auch ganz besondere Gemeinschafts-Kunstwerke zusammengestellt werden.
Auf diese Weise kann jeder mit Filzstiften und Acrylfarben kleine, aber feine Kunstwerke erschaffen und beliebig in Collagen erweitern.

Enthalten sind eine Vielzahl ansprechender Ideen – vor allem die Zusammenstellung als Collage macht den besonderen Reiz aus.

Für künstlerisch angehauchte Personen, die gerne mal etwas anderes ausprobieren wollen, ist dieser Titel zu empfehlen.

Rie

Buchskulpturen

Wir hatten ja schon so einige Blogbeiträge, die sich um die etwas andere Verwendung von Büchern drehten. Sehr beliebt immer noch „Buch verfalten„. Doch die Künstlerin Su Blackwell macht noch viel mehr aus Büchern. Darauf gestoßen bin ich bei Twitter, beim Account von Karla Paul (Buchkolumne). Die Künstlerin verwandelt Bücher und Buchseiten in wahre Kunstwerke! Dabei arbeitet sie sehr filigran und das Ergebnis sieht einfach wunderschön aus. Wer möchte kann sich auf ihrer Homepage durch ihr Portfolio klicken und ich verspreche es ist für jeden etwas dabei. Ich selbst kann mich nur schwer entscheiden, welche Skulptur mir am Besten gefällt. Beeindruckt war und bin ich von ihrem Schaufensterdesign und von ihren Landschaften, die sie aus Büchern zaubert.

Vor ein paar Jahren hat Su Blackwell auch ein Märchenbuch mit ihren Figuren aus Buchseiten „illustriert“: „Mein Märchenwald : Sieben zauberhafte Klassiker“ von Wendy Jones. Damals erschienen im Knesebeck Verlag, leider nur noch gebraucht erhältlich.

Gab es eine Skulptur, die euch besonders gefallen hat?

Ausstellungseröffnung in Salzgitter-Bad

Morgen startet in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad die Austellung der regionalen Künstlerin Renate Kopyto:

„KLEIN ABER FEIN“

-Auch kleine Bilder haben Größe-

Acrylbilder und Collagen in kleinen Formaten

Um 17.30 Uhr wird die Ausstellung mit einer kleinen Vernissage in der Bibliothek eröffnet. Alle Kunstinteressierten sind herzlich dazu eingeladen. Es gibt an diesem Abend auch die Möglichkeit direkt mit der Künstlerin zu sprechen. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch.

Die Bilder können Sie bis zum 28.04. in der Bibliothek während der Öffnungszeiten ansehen.

Naturgetreue Ölgemälde täuschen Tiere

austellung-tennert

Seit zwei Wochen erfüllen farbenfrohe Bilder unsere Bibliothek in Lebenstedt. Die Ausstellung „Bunte Tier- und Pflanzenwelt“ zeigt die viele wunderschöne Motive aus der Natur. Und diese sind so gut dargestellt, dass sogar so manches Insekt sich fragt, ob das Blatt auch zum Fressen da ist.

Suchbild: Wer findet links unseren speziellen Besucher der Austellung? 🙂

Gemalt haben dieses Mal ganz viele kleine Künstler im Alter von 6 bis 13 Jahren. Im Rahmen des Volkshochschulkurses „Malen mit Öl“, unter der Leitung von Liliane Tennert, sind die Bilder in mehreren Wochen entstanden.

Wer noch nicht da war, sollte sich die Ausstellung auf keinen Fall entgehen lassen. Zu sehen ist sie bis zum 17. Oktober in Salzgitter Lebenstedt, während der Öffnungszeiten. Es besteht auch die Möglichkeit Bilder zu erwerben, einfach die Kollegen vor Ort ansprechen.

Vergessenes im Bild festgehalten

Diesen Donnerstag eröffnet in der Stadtbibliothek Lebenstedt 19 Uhr die Ausstellung Wort:Rausch. Die ausstellenden Künstler sind M.Schuetze & Alexandra F. – ein Künstlerduo aus Braunschweig und Wien! Unter dem Motto „Poesie in Wort & Bild“ veröffentlichen beide Ihre Werke, dabei handelt es sich nicht nur im bildliche Kunst, sondern auch Lyrik und Prosa.

Aus diesem Grunde gibt es dieses Mal zur Eröffnung auch eine lyrische Lesung mit dem Künstler. Es werden sowohl aktuelle Werke als auch Texte aus den bereits erschienen Lyrikbänden vorgetragen. Wir laden sie herzliche ein, an diesem Abend unser Gast zu sein und sich von den Bildern inspirieren zu lassen.

Bis Ende Juni können Sie sich, während der Öffnungszeiten, in der Bibliothek in Lebenstedt die Fotografien zu „Vergessene W.Orte“ und „Stadt ! Blicke“ sowie erstmals auch 20 Aquarelle aus dem Zyklus „Metamorphosen“ anschauen.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei, weitere Informationen finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.

Die Bild- und Lyrikbände befinden sich auch im Bestand der Stadtbibliothek.

literarische Phantombilder

Vor ein paar Tagen bin ich auf folgende Website gestoßen. Dort werden zehn literarische Persönlichkeiten mittels Phantombilder gezeigt – so wie man sie in den Nachrichten zeigen würde.

be9e29b0-9872-0133-9860-0a6c20e5e327

Quelle: bustle.com, 20.01.2016

Erkannt? Falls nicht, nehme ich die Spannung noch nicht, schauen Sie doch selber mal auf der Seite nach. Ich finde die Bilder einfach super und viele der Charaktere kommen auch an meine Vorstellungen sehr nah ran, bei einigen hätte ich sogar ohne Buchtitel erraten,  wer sie sind.

Gemacht hat die Bilder übrigens der Künstler Brian Joseph Davis, dafür nutzte er eine spezielle Software. Auf seinem Tumblr Blog The Composites sind noch einige Charaktere mehr zu finden, wie Sherlock Holmes. Schauen Sie dort mal rein, ich bin gespannt auf Ihre Meinungen 🙂