Lesen als Strafe

Eines Vorweg: Für mich war und ist Lesen keine Strafe. Aber wie die Onlineseite der Welt am 14.08. 2017 berichtete, kommt diese Bestrafung ab und an doch zum Tragen.

Zwei Mal wurde ein 19 Jähriger mit einem falsch montierten Kennzeichen an seinem Motorrad erwischt. Daraufhin verurteilte ihn die Richterin zu 20 Stunden Lesen. Doch Vorsicht ihr Leseratten, jetzt zu überlegen, wie bekomme ich mein Nummernschild falsch montiert, wird nichts nützen. Denn der junge Mann durfte leider nciht irgendwas lesen, sondern er konnte aus einem bestimmten Fundus auswählen, bereit gestellt von der Hochschule München. Am Ende muss er dazu noch eine kleine Abschlussarbeit liefern…

Trotzdem eine sehr kreative Strafe, ob dadurch das Nummernschild in Zukunft richtig montiert ist? Die Frage wird wohl ungeklärt bleiben…

Für alle Eltern, deren Kinder ungern aufräumen, habe ich folgenden Tipp:

Jochen aufräumen

Das Buch vorlesen und ich drücke fest die Daumen, dass danach die Spielzeuge wieder öfter ihren angestammten Platz finden 😉

Leseliste 2017 – Zwischenstand

Jetzt ist ja sogar schon ein wenig mehr als ein halbes Jahr vorüber und deshalb wollten wir mal unsere Zwischenstände der Lesechallenge bekannt geben – passend zum ‚Tag der Buchliebhaber‘ 🙂 Für alle, die nicht wissen worum es geht, finden hier nochmal den Aufruf und die Liste für dieses Jahr, die es gilt mit gelesenen Buchtiteln zu füllen.

Da ich seit letztem Jahr nicht mehr mit Bahn oder Bus, sondern mit dem Auto nach Berlin fahre, habe ich viele Hörbücher gehört. Denn mir wurde gesagt, dass ich nicht lesen darf, wenn ich am Steuer sitze 😉
Ich habe die Hörbücher, wo es passt auch mit in die Liste eingetragen, aber wenn es ein passendes Buch in Papier oder elektronischer Form gibt, das ich gelesen habe, dann ersetze ich das Hörbuch.

Hier also meine Zahlen bisher (Jä):
Hörbücher: 14 / Bücher: 10 / eBooks: 8
Davon sind in der Liste gelandet:
Hörbücher: 7 / Bücher: 10 / eBooks: 8
Komplett unbelegt sind 12 Kategorien. Das ist zu schaffen. Noch ist kein Buch für zwei Kategorien eingetragen. Vor allem, weil ich versucht habe zunächst die „schwierigeren“ Kategorien zu füllen. Deshalb sind so „einfache“ Kategorien wie ein eBook, ein geliehenes Buch (kommt man als Bibliothekarin nur schwer dran) oder eines von einer/einem verstorbenen Autor/in, bestimmt auch kein Problem.

Hier die Zahlen der Kollegin (Sü):
Hörbücher: 0 / Bücher: 13 / eBooks: 2
Davon in der Liste:
Hörbücher: 0 / Bücher: 8 / eBooks: 2
Tja und demnach sind bei mir noch ganze 26 Kategorieren unbelegt und musste eben schon schwer schlucken, als ich sah was da noch auf mich wartet. Ein Buch mit einer Pflanze im Titel, oder Kurzgeschichten, ein Buch in einer anderen Sprache. Dieses Jahr läuft es mit dem Lesen nicht ganz so, wie ich mir das wünsche. Wobei ich auch einige Comics/Graphic Novels gelesen habe, die sich leider nicht in die Liste einordnen lassen. Bei meinen vielen Autofahrten höre ich gerade auch eher Musik als ein Hörbuch. Das sollte ich wohl schnellstens ändern, sonst hole ich die Kollegin wohl nie ein bzw. schaffe die Liste nicht. Aber etwas Gutes gibt es zu berichten: ich habe noch 2 Urlaube vor mir. Ich hoffe sehr, dass ich in der Zeit ein paar Bücher mehr schaffe. Ein Buch mit einer Leiche, wird sich auf alle Fälle leicht zu finden lassen 😉

Und wie steht es bei euch? Wir sind auf euren Zwischenstand gespannt oder war die Challenge schon wieder in Vergessenheit geraten? Dann mal nix wie ran an die Liste…

Jä/Sü

Wie viele Bücher lest ihr noch?

Auf der Seite „Literary Hub“ kann man rausfinden wie viele Bücher man noch in seinem Leben lesen kann.

Die Einteilung ist, wie sollte es anders sein, nach Alter und berücksichtigt sogar die immer etwas höhere Lebenserwartung. Dann muss man sich nur noch entscheiden ob man z.B. eher 30 oder 35 ist und ein Wenig-, Normal- oder Vielleser. Ich hab mich mal zu den Viellesern gezählt. Mir bleiben für den Rest meines Lebens gerade mal 4480 und da kann ich noch froh sein, eine Frau zu sein. Bei all den Neuerscheinungen und dem SuB zuhause, wie soll denn das nur gehen, frag ich mich da. Das heißt ab jetzt: Ein Buch was sich nicht lohnt, wird nicht zu Ende gelesen. Ich lese nur noch das, was ich auf alle Fälle lesen möchte! Sollte man ja eigentlich sowieso machen…

Und wie viele Bücher schafft ihr noch? Schafft ihr es ein Buch einfach abzubrechen?

 

Antolin Abschluss

Antolin

Von den Sommerferien haben wir uns schon vor einer ganzen weile verabschieden müssen. Auch unser Antolin-Wettbewerb diesen Sommer ist schon wieder eine Woche vorbei. Viele Club-Treffen liegen hinter uns. Mit unserem Pokémon-Treffen lagen wir sogar voll im Trend, ohne den ganzen Hype bei der Planung schon erahnen zu können. Ich bin gespannt, ob das Spiel auch das Jahr über erfolgreich ist und wir nächstes Jahr wirklich mal auf eine Pokémon-Jagd gehen können 😉

Außerdem konntet ihr es euch fast einen Tag im Solbad austoben, basteln und worauf ich besonders neidisch war kochen 🙂 Leider konnte ich an dem Tag nicht dabei sein, weswegen ich nicht nur neidisch, sondern auch am Ende des Tages ein wenig hungrig war 😉

Aber etwas haben wir noch für euch. Denn was wäre so ein Club, bei dem wir viele tolle Clubtreffe abhalten aber keinen echten Abschluss feiern? Nicht mit uns, nächste Woche Samstag, 27.08 von 10:30-13:00 Uhr, lassen wir eine riesengroße Abschlussfete steigen. Und das nicht irgendwo, sondern im Kultiplex Kino in Salzgitter Lebenstedt. Dort werden die Sieger ehren und im Anschluss… Na was erden wir wohl in einem Kino machen? – Kleiner Tipp, keine Kissenschlacht 😉

Damit ihr daran teilnehmen könnt, ist gar nicht so viel zu machen. Meldet euch in einer unserer drei Zweigstellen an – persönlich oder telefonisch. Natürlich sind auch Mama, Papa und die Geschwister herzlichen eingeladen, sagt uns einfach wer alles mitkommt.

Hier nochmal in Kürze:

Was: Antolin-abschlussfest mit Siegerehrung

Wann: Samstag, 27.08.2016 von 10:30 – 13:00 Uhr

Wo: Kultiplex Kino Salzgitter-Lebenstedt

Ich bin mir ganz sicher, dass wir alle einen riesen Spaß haben werden.

 

Unser Antolin Sommerclub – jeder Punkt zählt

Antolin

Ab dem 20. Juni zählt wieder jeder Punkt: Unser Antolin-Wettbewerb startet! Viel gibt es dabei nicht zu beachten, ihr müsst euch einmal das Anmeldeformular in einer unserer drei Zweigstellen holen und ausgefüllt wieder abgeben. Mitmachen kann jeder von der 1. bis zur 4. Klasse. Rechtzeitig vor dem 20. Juni kommt dann per Post euer Passwort und euer Benutzername für Antolin.

Danach könnt ihr euch auf unserer Antolin Bücher Stürzen. Die erkennt ihr an dem blauen Aufkleber oben an den Büchern.

Antolin aufkleber

Lesen könnt ihr eine Klassenstufe tiefer oder zwei höher. Sprich, wenn ihr 3. Klasse seit, könnt ihr Antolin 2, 3,4, und 5 lesen. Wenn ihr das Buch fertig habt, dann bei Antolin ab dem 20.06. das Quiz ausfüllen. Und immer schön aufpassen  – denn wenn man etwas falsch beantwortet, gibt es Minuspunkte. Je mehr richtige Antworten, desto mehr Punkte kann man auch sammeln 🙂

Neben den Büchern gibt es bei uns auch wieder Abtolin-Treffen. Da könnt ihr z.B. wieder Klettern im Fredenberg, ins Thermalsolbad in Bad und natürlich gibt es wieder eine Siegerehrung – die findet am 27.08. (ein Samstag) in Lebenstedt statt. Alle Veranstaltungen findet ihr in eurem Brief mit den Zugangsdaten für Antolin. Wenn ihr mitmachen wollt, vergesst nicht euch anzumelden. Das könnt ihr in jeder Zweigstelle an der Auskunft machen.

Hier nochmal alle Infos zum Antlon-Wettbewerb auf einen Blick und dann wünsche ich euch ganz viel Spaß 🙂

Antolin Sommer 2016