Filmtipp: I can only imagine

MercyMe ist eine US-amerikanische-Band. Frontmann ist der Sänger Bart Millard, dessen komponierter Song „I can only imagine“ für den großen Durchbruch der Band sorgte.

„I can only imagine“ heißt auch Verfilmung von Bart Millards Kind- und Jugendzeit (in unserem Bestand unter Signatur DVD I):

I can

Barts Kindheit in der texanischen Einöde ist nicht gerade rosig. Als er aus dem Sommer-Zeltlager zurückkommt, hat seine Mutter die Familie verlassen und sein gewalttätiger Vater (Dennis Quaid) gibt Bart auch noch die Schuld daran. Dem unberechenbaren Scheusal ausgeliefert, versucht Bart (J. Michael Finley) als College-Football-Star dessen Anerkennung zu gewinnen, bis eine schwere Verletzung alle Hoffnungen im Keim ersticken lässt. Fortan flüchtet sich Bart in die Musik und gründet bald darauf eine eigene Bald. Doch die eigene Vergangenheit holt Bart immer wieder ein, bis er mit I Can Only Imagine den Song seines Lebens schreibt, der ihm den großen Durchbruch beschert.

Fr

 

Ben Zucker: Wer sagt das?!

2017 gab Ben Zucker sein Debüt mit dem Album „Na und?!“ und schaffte es damit bis auf Platz vier in den deutschen Charts. 2019, nur zwei Jahre später, ist er mit seinem Album „Wer sagt das?!“ am Start.

Mit rockigen Gitarren und eingängigen Melodien zeigt Ben Zucker wie junger und moderner Schlager klingt. Eine erste Hörprobe seines Albums lieferte uns Ben Zucker bereits mit dem Titel „Wer sagt das?!“, eine positiver Hymne für mehr Selbstvertrauen und den Glauben an das Glück.

„Wer sagt das?!“ ist ein mitreißendes Album von Ben Zucker und ein neuer Kandidat für das Schlager-Album des Jahres.

Wf

Kenny Wayne Shepherd: The Traveler

Autodidaktisch begann er im Alter von 7 Jahren mit dem Gitarrespielen, 13-jährig wurde er in New Orleans von den Bluesmusikern Bryan Lee und Stevie Ray Vaughan auf eine Bühne geholt. Schon als Kind verfiel er dem Bluesrock, heute ist er einer der Besten Gitarristen des Genres: Kenny Wayne Shepherd amerikanischer Bluesrock Musiker.

Kenny Wayne Shepherd hat bereits acht Alben schon herausgebracht. „The Traveler“ ist sein neuntes. Dafür hat er, zusammen mit seiner Band, zehn Songs aufgenommen. Wie es auf „The Traveler“ klingt konnte man bereits vorab mit dem Song „Woman Like You“ hören.

Das Album ist eine mitreißende Bluesrock-Rundfahrt mit Einflüssen aus Rock’nRoll, R’n’B, Country und mehr, da reist man gerne ein Stück mit Kenny Wayne Shepherd und „The Traveler“ mit.

Wf

 

Hannes Wader: Macht’s gut – Das Abschiedkonzert 2017

Am 30. November 2017 im Berliner Tempodrom verabschiedete sich Hannes Wader nach 50 Jahren von der Bühne. Mit „Macht’s gut! – Das Abschiedskonzert 2017“ gibt es jetzt den Mitschnitt seines letzten Auftritts.

Die deutsche Liedermacherlegende präsentierte vor ausvekauftem Haus Klassiker wie „Heute hier, morgen dort“, „Sag mir wo die Blumen sind“, „Schon so lang“, „Kokain“, „Es ist an der Zeit“, „Bella ciao“ und vielen mehr ein karriereumspannendes Set.

Waders Bühnenabschied auf CD, sein letztes Livealbum „Macht’s gut! – Das Abschiedskonzert 2017“ besser könnte er den wohlverdienten Ruhestand nicht antreten.

Wf

Wincent Weiss: Irgendwie anders

Vor zwei Jahren präsentierte Wincent Weiss sein Debütalbum „Irgendwas gegen die Stille“ und schaffte es damit bis auf Platz drei der deutschen Charts. Auf sich aufmerksam machte der deutsche Popsänger und Songschreiber erstmals bei der TV-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“.

2019 nun sein zweites Album „Irgendwie anders“, aus dem er mit dem Song „Hier mit dir“ bereits einen ersten Vorgeschmack lieferte.

Wincent Weiss zeigt mit „Irgenwie anders“ das er nach wie vor zu den spannendsten Künstlern des Deutschpops gehört und aus dem Meer der Veröffentlichungen heraussticht.

Wf

Roland Kaiser: Alles oder Dich

Vor drei Jahren kletterte Roland Kaiser mit seinem Album „Auf den Kopf gestellt“ bis auf Platz zwei der Charts. 2019 entpuppt er sich mit seinem neuen Album „Alles oder Dich“ einmal mehr als moderner und mitreißender Künstler.

Mit „Alles oder Dich“ knüpft Roland Kaiser einerseits an den Erfolgssound seines letzten Studioalbums von 2016, andererseits macht er aber auch den nächsten Schritt in seiner musikalischen Weiterentwicklung.

Roland Kaiser zählt mit über 90 Millionen verkauften Tonträgern und einer Vielzahl an Auszeichnungen zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Künstlern.

Auf „Alles oder Dich“ gibt es 14 neue Titel darunter auch der Vorbote des Albums, der Titel „Stark“, der Roland Kaisers ganz persönliche Hymne auf die Liebe, auf die Freiheit und auf den Mut, seinen Träumen zu folgen, ist.

Roland Kaisers „Alles oder Dich“ demonstriert, wie tanzbar und modern deutschsprachige Popmusik klingen kann.

Wf

John Mayall: Nobody Told Me

John Mayall präsentiert sich mit einer beeindruckenden Gästeliste auf seinem neuen Album „Nobody Told Me“.

Vor mehr als 50 Jahren erschien sein Debüt, aber ans Aufhören denkt er noch lange nicht. Mayall gilt als Pionier des britischen Blues und wurde in die Blues Hall of Fame aufgenommen.

Sein neues Album heißt „Nobody Told Me“ und dafür hat sich John Mayall gleich eine ganze Mannschaft hochkarätiger Kollegen ins Studio geholt. Mit dabei sind Gitarrenvirtuosen wie Steven Van Zandt (Little Steven), Alex Lifeson (Rush), Joe Bonamassa, Todd Rundgren und andere. Gemeinsam haben sie für „Nobody Told Me“ zehn Stücke aufgenommen.

„Einfach grundsolides Handwerk mit ein paar gitarristischen Sahnehäubchen.“ (Good Times, Februar / März 2019)

Wf