Roger Waters: Is This The Life We Really Want?

Roger Waters„Is This The Life We Really Want“ heißt das neue Album von Roger Waters und damit trifft er den Geschmack der Zeit. Roger Waters, der Pink Floyd Gründer, liefert mit seinem Album einige Impulse. Unsere Welt stellt er in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen – eine Welt die aus Fugen geraten ist.

Der 73-jährige ist dabei nicht nur Sänger, sondern auch Bassist, Gitarrist, Komponist und Texter. Seine Songs sind wie gewohnt politisch und nachdenklich. Insgesamt haben es 12 Lieder auf die CD geschafft, alle von ihm selbst verfasst.

Die Single „Smell The Roses“ gab den Fans einen ersten Eindruck auf das Album.

Wf

Nils Wülker: ON

WülkerNils Wülker, der Songwriter mit der Trompete, ist schon in sehr jungen Jahren in einem Auslandsjahr in den USA mit Jazz in Berührung gekommen und bis heute ist Jazz seien Musik.

Dieses Jahr erschien sein neues Album „On“.

[Damit hat er] eine Hybrid-Fantasie musikalischster Natur erschaffen. Brachialer Funk, großartige Songs, energiegeladene Improvisationen und elegante Electronic-Sounds fusionieren zu einer überraschenden, gleichberechtigten Union von Jazz und Hip Hop. Die zwölf Songs faszinieren. Es ist gut möglich dass sie den einen oder anderen Hörer für Jazz begeistern. (Quelle JPC)

Ein fantastisches Musikwerk, dass sicher nicht nur Jazz-Liebhabern gefällt. Wie Nils Wülker auf die eine und andere Idee zu seinem Album kam, erklärt er in folgendem Trailer:

 

Wf

Dua Lipa – ein tolles Debüt

Dua Lipa ist seit zwei Jahren im Musikgeschäft und steht gerade am Anfang ihrer Karriere. Die junge Britin – die eine fantastische Stimme hat – bewies in der Vergangenheit bereits mit mehreren Singles, dass sie verdient zu den  erfolgreichsten Nachwuchssängerinnen des Jahres gehört. Fünf Singles sind in der Zeit entstanden, darunter „Be the One“, „Hotter than Hell“ und „Blow Your Mind (Mwah)“.

Der Manager von Lana Del Rey hat schnell ihr Können erkannt und ihr einen Plattenvertrag bei Universal Music verschafft. Dieses Jahr ist dann endlich ihr Debütalbum „Dua Lipa“ erschienen. Der Titel kommt nicht von ungefähr, denn das Album, mit 17 Songs, dreht sich vor allem um sie selbst.

Auch wenn Dua Lipa noch eine junge Sängerin ist, liefert sie mit diesem Album ein großartiges Musikwerk ab. Das lässt erahnen und hoffen, dass man in Zukunft sicher noch mehr von ihr hören wird.

Im folgenden Video kann man dem Lied „New Rules“ ihrs Debütalbums lauschen:

Wf

Die Toten Hosen: Laune der Natur

 

Toten HosenDie Toten Hosen sind endlich wieder da! Im Mai dieses Jahres meldete sich die Band mit ihrem neuen Album „Laune der Natur“ zurück.

Schon im April veröffentlichten die Toten Hosen die Single „Unter den Wolken“ und schürten damit bei den Fans die Hoffnung auf ein neues Album. Diesen Wunsch erfüllten Campino und Co ihren Fans dann endlich vor zwei Monaten. Das Album ist nicht nur ihr 16. Studioalbum, sondern auch der Nachfolger von „Ballast der Republik“, erschienen damals 2012.

Auf dem Album sind 15 Tracks und jeder einzelne wird die Herzen der Fans höher schlagen lassen. Hier eine kleine Kostprobe:

Wf

Nickelback: Feed The Machine

Zwei Jahre ist die abgebrochene Europatournee von Nickelback aufgrund einer Stimmbandoperation von Fronmann und Sänger Chad Kroeger her. Dieses Jahr melden sie sich endlich wieder zurück – mit einem neuen Album!

Die Single „Feed The Machine“, die dem Album auch den Namen gibt, ist schon veröffentlicht und eine echte Hardrockhymne. Allen Fans hat diese in jedem Fall Neugier auf das Album geweckt. Inzwischen ist die kanadische Rock-Gruppe seit mehr als 20 Jahren im Musikgeschäft. Acht Alben haben sie in der Zeit produziert und noch immer schaffen sie es ihre Fans zu überraschen. Wie auch mit dem neusten Album. Einen ersten Eindruck gibt es im folgenden Video.

Wf

 

Bob Dylan: Fallen Angels

Bob DylanBob Dylan macht es schon wieder. Kurz vor seinem 75. Geburtstag präsentiert der Singer-Songwriter 2016 mit „Fallen Angels“ sein zweites Sinatra-Coveralbum innerhalb von zwei Jahren. Mit „Fallen Angels“ widmet sich der Sänger wieder dem Werk seines verstorbenen Musikerkollegen und Vorbildes, der Swinglegende Frank Sinatra. Bereits 2015 hatte Dylan mit „Shadows in the Night“ ein Coveralbum mit Songs aus dem Great American Songbook veröffentlicht. Auf seinem neuen Album gibt es jetzt 12 Neuinterpretationen klassischen amerikanischen Liedguts.

Schon seit den 1970er-Jahren hatte Bob Dylan die Absicht, einmal ein Album mit Frank-Sinatra-Klassikern aufzunehmen. Scheinbar war jedoch nie der richtige Zeitpunkt dafür gekommen – bis jetzt. So klingt es, wenn Legenden Legenden covern. (vgl.: JPC)

Wf