Gregor Meyle: Hätt‘ auch anders kommen können

Gregor Meyle stellt sein mittlerweile sechstes Studioalbum vor: „Hätt‘ auch anders kommen können“. In diesem Jahr feiert der Sänger und Songwriter seinen 40. Geburtstag und blickt mit Demut auf die Höhen und Tiefen seines bisherigen Lebens zurück.</p>

„Hätt‘ auch anders kommen können“ weiß Gregor Meyle und geht gewohnt optimistisch ans Werk und unternimmt eine musikalische Weltreise, für die er sich von der Musik, die er auch privat so gerne hört, inspirieren und Neues ausprobieren lässt.

Durch den Pianisten Chip Crawford und den Bassisten Jahmal Nichols klingt auch ein wenig Kuba durch oder es wird jazzig, aber es fehlen nicht die starken Gregor-Meyle-Balladen und seine charmanten Pop-Songs. Meyles ausdruckstarke Stimme und seine ganz persönliche Sicht auf die Welt machen „Hätt‘ auch anders kommen können“ zu einem besonderem Album.

Es ist, wie es ist: Gut.

Wf

Milou & Flint: Blau über Grün

Milou & Flint erweitern nach ihrem Debütalbum „Orange bis Blau“ ihre ›Farbpalette‹ um das neue Album „Blau über Grün“.

Klavier, Gitarre, Akkordeon, Fußschlagzeug, Cello und Trompete – kein Orchester, sondern ein Duo entlockt diesen Instrumenten verzaubernde Melodien.

Sie ergeben zusammen mit perfektem Harmoniegesang eine einzigartige Mischung.

Das Duo Milou & Flint sind weit mehr als Singer und Songwriter. Ihr kreativer Poesie-Pop ist bunt wie das Leben, mal fröhlich verspielt, mal verträumt nachdenklich.

Ein erster Vorbote des Albums war die Single „Schwalben Anfang Mai“. Wer jetzt meint, das passe nicht so in den November… Hat recht. Gerade deswegen unbedingt hören. Ein bisschen frühsommerliche Leichtigkeit tut gut gegen spätherbstliche Schwermut 😉

Wf / Neu

Katy Perry: Witness

Katy perryKaty Perry is back! Mit ihren ersten vier Alben erreichte sie fast immer die Spitze der Charts, die letzten beiden starteten durch bis auf Platz eins in vielen Ländern. Aus der Musikwelt ist die 32-jährige Sängerin heute in nicht mehr wegzudenken.

Ihr letztes Album „Prism“ ist vier Jahre her, in diesem Zeitraum war Katy Perry auf Welttournee. Doch das lange Warten ist vorbei, denn Album Nummer fünf ist erschienen: „Witness“.

In ihren drei bisherigen Singleauskopplungen wird Katy Perry von Skip Marley, den Hip-Hopper Migos und Nicki Minaj unterstützt. Das Endergebnis kann sich sehen lassen, entstanden ist ein Popalbum, welches vom ersten bis zum letzten Titel Spaß macht.  Mit „Witness“ beweist Katy Perry, dass sie eine der besten Songwriterinnen der Gegenwart und ein großer Popstar ist.

Wf

Michael Patrick Kelly: iD

KellyDie Zeiten der Kelly Family sind schon einige Jahre her –  in den 1990ern feierte sie sehr große Erfolge, damals kam keiner an ihr vorbei. Was geschah danach? Michael Patrick Kelly startete 2003 eine Solokarriere, doch der irisch-amerikanische Musiker zog sich ziemlich schnell für einige Zeit aus der Öffentlichkeit zurück und lebte im Kloster. Seit 2015 ist Michael Patrick Kelly wieder da. Nach  „Human“ und „Ruah“ präsentiert er mit „iD“ 2017 sein neues Album.

15 neue Lieder gibt es auf dem Album „iD“ – in einer Mischung aus Pop und Rock, Folk und Soul. Die Songs spiegeln Michael Patrick Kellys musikalische Identität wider, aber auch Erfahrungen die er damals mit der Kelly Family gemacht hatte.

Ein schönes Album von einem wirklich guten Musiker, der den Namen ‚Kelly‘ nicht brauch, um sich in der Musikwelt zu behaupten.

Hier eine kleine Hörprobe seiner Lieder. Wer ihn live erleben möchte – am 05.08.2017 tritt er in Salzgitter 20:00 Uhr im Schloss Salder auf. Noch sind Tickets erhältlich 🙂

Wf

Yvonne Catterfeld: Guten Morgen Freiheit

catterfeldDas neue siebte Studioalbum von Yvonne Catterfeld heißt „Guten Morgen Freiheit“. Für dieses Album hat die Sängerin mal etwas ganz Neues gewagt.

Im letzten Jahr gründete Yvonne Catterfeld ihr eigenes Label „Veritable Records“ und damit ist sie auch irgendwie ihr eigener Chef geworden.

Diese „Freiheit“ hört man ihrem Album auch bei jedem Titel an – in Text und Sound. Die Melodien gehen gut ins Ohr, den Texten merkt man an, dass sie ehrlich gemeint sind und das widerspiegeln, was Yvonne Catterfeld denkt und fühlt. Unterstützt wird sie bei ihren Songs von Bengio, MoTrip, Chima und Teesy.

Und weil das Lied so schön ist: hier „Guten Morgen Freiheit“ – ein schönes Wochenende noch 🙂

Wf

Amy Macdonald: Under Stars

AmyAmy Macdonald brachte im Februar 2017 ihr neues Album „Under Stars“ heraus und das Warten hat sich absolut gelohnt! Denn für ihr neutes Album hatte sich die aus Schottland stammende Singer-Songwirterin besodners viel Zeit gelassen. Mehr als zwei Jahre sind seit ihrem letzten Album vergangen. Doch ihre Fans werden mir sicher zustimmen: Das Warten hat sich gelohnt! Nicht nur wegen dem optisch tollen Cover, sondern vor allem weil ihr neues Album „Under Stars“ einfach ein musikalisches Highlight ist.

Einen Vorgeschmack auf ihr Album gab es schon letztes jahr im November mit der Akustikversion des Songs „Down By The Water“, der sich ebenfalls auf dem Album befindet. Im Januar 2017 folgte eine weitere Singleauskopplung mit „Dream On“ – und gibt es jetzt auch für die Ohren und Augen:

Wf

Katie Melua : In Winter

melua

Wie entstehen Albumideen? Im Austausch mit guten Freunden:

Vor ein paar Jahren hatte Katie Melua eine Diskussion mit einem guten Freund. Beide beklagten die Tatsache, dass es kein geeignetes Album für die Wintermonate gäbe. Ein Album jenseits des üblichen Jingle-Bells-Pop, das aber so gut sei, dass man es von Anfang bis zum Ende durchhören könne. Die Idee für ein Winteralbum war geboren. (Quelle: JPC)

Mit ihr auf dem Album ist auch der gregorianischen Frauenchor „Gori Women’s Choir“ zu hören. schon zwei Jahre vor der Winteralbum-Idee hat der Chor Melua begeistert und überzeugt.

Das Album beinhaltet eigene Songs von Melua aber auch, als Einstieg, ein ukrainisches Volkslied von 1916 „The little Swallow“ und danach eine Interpretation von Joni Mitchells „River“. Mit dieser CD ist Katie Melua wirklich ein wunderschönes Winteralbum geglückt. Man kann es getrost hören, wenn draußen die Sonne scheint, wenn der Schnee fällt und man sich die Hände an einem heißen Tee oder ähnlichem wärmt 🙂