Lokalrunde: Ein Buch aus der Region für die Region

Im Lektorat Erdkunde geht es natürlich nicht nur in die Ferne, sondern auch die heimatlichen Gefilde werden mit entsprechenden (Aktiv-)Reiseführern und Reiseberichten abgedeckt.

Neu im Bestand der Stadtbibliothek ist demnächst unter Erd 359 BAR die „Lokalrunde – Zu Fuß um Braunschweig auf dem Kleine-Dörfer-Weg“.

Der Verlagstext verspricht ein heiteres Erkunden der Umgebung:

lokalrundeUrlaub in der eigenen Stadt bietet einige Vorteile: Die Fußballfarben, die dich auf Schritt und Tritt begleiten, sind die deines vertrauten Heimatvereins, und hast du etwas Wichtiges vergessen, holst du es noch fix aus der Wohnung. Allerdings fällt es zu Hause deutlich schwerer, vom Job abzuschalten: Überall kannst du auf Kollegen treffen, und wenn die Route es verlangt, marschierst du direkt an deinem Arbeitsplatz vorbei.

Martina Bartling ließ sich davon nicht abschrecken. Sieben Tage lang war die begeisterte Wanderin bei Wüstenhitze und Donnerwetter zwischen Landidylle und Straßenbahnknoten mit dem Rucksack unterwegs, um den grünen Gürtel ihrer geliebten Heimatstadt zu erkunden. Auf ihrer Tour durch 31 Dörfer rund um Braunschweig hat sie sich gegen freche Machosprüche gewehrt, in sonderbaren Unterkünften übernachtet und harmlose Tiere mit Pfefferspray bedroht. Sie traf aber auch freundliche und hilfsbereite Menschen, die sie wieder auf den rechten Weg führten, wenn ihr bisweilen die Orientierung abhandengekommen war.

Die sieben Umland-Etappen und eine grüne Innenstadttour entlang von Oker und Wallring werden ergänzt durch zahlreiche Einkehr- und Kulturtipps, Fotos und ausführliches Kartenmaterial. »Lokalrunde« ist eine liebevolle und gleichzeitig praktische Einladung, selber den Rucksack zu packen und Braunschweig auf Schusters Rappen zu erkunden.

Dieses Buch ist für alle aus der Region Braunschweig – Salzgitter – Wolfenbüttel geeignet, um mal zu sehen, wie es eigentlich „ümme Ecke“ aussieht.

Rie

 

Wer ermittelt wo?

Nach wie vor erfreuen sich Regionalkrimis großer Beliebtheit. Es ist immer etwas besonderes, wenn man ein Buch liest, das entweder am eigenen Wohnort oder in der näheren Umgebung spielt. Inzwischen gibt es aber eine große Anzahl an Ermittlern, die in nahezu allen Regionen Deutschlands Verbrechen aufklären, da ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten!

Die Gemeinschaft von Buchliebhabern „BücherTreff.de“ hat mit akribischer Genauigkeit auf ihrer Internetseite eine interaktive Karte erstellt, auf der man in ganz Deutschland nachschauen kann, welche Ermittler, wo tätig sind:

https://www.buechertreff.de/lokalkrimis/

Zusätzlich findet man noch Statistiken, wie zum Beispiel in welchem Bundesland die Rate an fiktiven Verbrechen am höchsten ist oder in welcher Region es die meisten Ermittlerteams gibt. Im norddeutschen Raum gilt danach Ostfriesland als die Verbrechens-Hochburg!

Man findet auch Krimireihen, die in der direkten Umgebung spielen, in Braunschweig beziehungsweise Wolfenbüttel. Unter anderem die historische Kriminalromane der gebürtigen Salzgitteranerin Susanne Gantert.

Der Titel „Aberglaube und Geschäfte“ ist der neuste aus der Reihe um den jungen Juristen Konrad von Velten und ist 2018 im Gmeiner Verlag erschienen. Das Buch befindet sich selbstverständlich auch im Bestand der Stadtbibliothek.

Vielleicht ist es ja auch mal spannend, seinen Urlaub auf den Spuren des Verbrechens zu planen.

La

 

 

Einladung zur heutigen Lesung in Sz-Bad

foto_fischer

Heute besucht die Regionalautorin Annette-Josefine Fischer uns in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad. Hier stellt sie ihren neusten Krimi „Das Herrenhaus am Elm“ vor. Die Lesung beginnt um 18 Uhr, Karten sind an der Abendkasse für 5,- EUR erhältlich.

Der Handlungsort ist ein fiktives Herrenhaus am Elm mit regionalem Bezug zum Wohnort der Autorin und auch zur Stadt Braunschweig. Wer noch nichts von Klara und Ernst gehört hat, sollte auf jeden Fall kommen, denn Frau Fischer wird in ihrer Lesung auch aus dem zuvor veröffentlichten Krimi „Schwarze Perlen – ein Fall für Klara und Ernst“ lesen.

Nach der Lesung bleibt Zeit für eine Fragerunde mit der Autorin.

Fr

Lesung mit Annette-Josefine Fischer

Frau Fischer wohnt bei Braunschweig und schreibt Kriminalromane, Kurzgeschichten und Gedichte. Fast alle mit regionalem Bezug. So wie ihr Ermittler-Duo Klara Wellinghaus und Ernst Ostenhof. Klara ist eine ältere Dame. Sie ist sehr neugierig, betätigt sich gerne als Hobby-Detektivin und hat dafür auch ein gutes Gespür . Ernst ist Klaras Freund und gerät durch sie immer wieder in detektivische Ermittlungsarbeit. Sehr zu seinem Leidwesen. foto_fischer

Frau Fischer schreibt leicht verständlich, humorvoll und unterhaltend. Ihre Geschichten sind knapp im Umfang und Braunschweig spielt eine wesentliche Rolle. Wir freuen uns sehr, diese regionale Autorin bei uns begrüßen zu dürfen.

Die Lesung findet am 21. Februar 2019 um 18:00 Uhr in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad statt. Der Eintritt kostet 5,- EUR und die Karten erhalten Sie in allen drei Zweigstellen.

Fr