Neue Software im Kommen

Der britische Software-Herstellers Serif stellte 2018 sein Layout-Programm „Affinity Publisher“ vor. Unter IT-Leuten gilt es als echte Alternative zum bekannteren, aber sehr teuren Programm „InDesign“.

Buchcover

Für den Einstieg ins Layouten von Medien mit Text und Bildern – zum Beispiel Plakaten, Broschüren, Katalogen – ist Affinity Publisher ganz klar erste Wahl. Gerade die Reduzierung auf die wesentlichen Funktionen erleichtern den Umgang mit dem Programm.

Weiterlesen

Ratgeber zu Schwangerschaft und Geburt

Rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt gibt es zahlreiche Ratgeber. Auch bei uns in der Bibliothek finden Sie eine große Auswahl von Büchern zu diesem Thema.

Buchcover

Das Buch von Marie F. Mongan, „HypnoBirthing. Der natürliche Weg zu einer sicheren, sanften und leichten Geburt“ ist mir bei meiner persönlichen Suche nach dem richtigen Buch in die Hände gefallen.

Als ich das erste Mal auf das Thema Hypnobirthing stieß, konnte ich mir nichts darunter vorstellen. Laut Wortlaut muss es jedoch was mit Hypnose zu tun haben, dachte ich mir. Und mit dieser Vermutung lag ich auch richtig, jedoch ist es keine Manipulation von einer anderen Person, sondern eine Selbsthypnose mithilfe von verschiedenen Techniken der Mongan-Methode.

Weiterlesen

Buchtipp: Wonderwalls

„Wonderwalls“, das Buch von Katrien Vanderlinden (Signatur: Tech 1116 VAN), bringt Farbe ins Kinderzimmer!

Die Autorin ist Fernsehregisseurin und Art-Direktorin. Als sie für ihre Söhne individuelle Kinderzimmer schaffen möchte, stellt sie enttäuscht fest, dass es aufm Markt nur Massenware gibt. Kurzerhand greift sie selbst zu Pinsel und Farbe und bemalt ihre erste Kinderzimmer-Wand. Ermutigt vom Lob durch Freunde und Familie baut sich Katrien Vanderlinden ein kleines Nebengeschäft auf. Seitdem ist sie eine gefragte Frau, wenn es um die Verschönerung von Kinderzimmern geht.

Wonderwalls

Ein wunderschönes Ideen-Buch! Zu Beginn gibt es einen Einsteigerkurs: Welche Werkzeuge und Materialien werden benötigt, wie ist die zu bemalende Wand vorzubereiten, wie werden Fehler beim Malen kaschiert u. v. m. Dann geht es los mit den 15 Projekten: Smiley, Regenbogen, Berge, Tiger – für jedes Kind ist was dabei. Unzählige Bilder und Schritt für Schritt-Anleitungen machen das Nachmalen sehr einfach. Für die Motive muss man nicht perfekt malen können. So schreibt auch Frau Vanderlinden in ihrem Vorwort auf Seite 5:

„(…) Was kann im schlimmsten Fall passieren? Dass du die Wand wieder weiß streichen musst? Wenn es nicht mehr ist…“

Fr

Buchtipp: Vintage-Look

Vintage – oder auch Shabby Chic –  bezeichnet einen Stil, bei dem alte Gegenstände wieder hergerichtet oder neue Gegenstände auf alt getrimmt werden. Der Stil hat viele Anhänger und ist nach wie vor Trend. Er ist kostengünstig, setzt Kreativität frei und schont dabei die Umwelt und das Klima.

Vintage

Neu im Bestand haben wir das Buch „Werkstatt Vintage-Look“ (Signatur: Tech 1114,1 WER) . Das Buch enthält viele Techniken, die dank zahlreicher Bilder und Erklärungen leicht selbst umgesetzt werden können. Besonders schön finde ich, dass hier auch unübliche Methoden wie Glas gravieren, Fliesen gießen und das gezielte Herbeiführen von Rost erklärt wird. Ein Buch, das über das Übliche „Holz abschleifen und Pastellfarbe drauf“ weit hinausgeht.

Fr

Buchtipp: Mein Open-Air-Wohnzimmer

Zu jedem Jahresbeginn fange ich an zu Überlegen, was ich dieses Jahr in meinem großen Garten erledigen und pflanzen möchte. Wer von Ihnen keinen Garten, aber einen Balkon hat, dem sei folgendes Buch empfohlen: „Mein Open-Air-Wohnzimmer : Schritt für Schritt zum persönlichen Wohlfühlbalkon“ von Christina Setzer.

Open Air

Frau Setzer ist erfahrene Balkongestalterin. Tristesse und klapprige Klappstühle kommen ihr auf keinen Balkon. Stattdessen zaubern geschickt durchdachtes Mobiliar, helle Farben und passende Begrünung aus jedem Balkon ein Open-Air-Wohnzimmer, das zum Entspannen und Verweilen einlädt.

Fr

Buchtipp für Strickfans

Ein neues Strickbuch in der Stadtbibliothek Salzgitter: Das ist einfach „Bobbelicious“!

Seit 1-2 Jahren sind Bobbel DER Trend in der Strick- und Häkelwelt. Die handgewickelten und mehrfädig unverzwirnten Garne begeistern mit ihren frohen Farbverläufen. Jeder Bobbel ergibt ein Projekt. Ob Tuch, Schal oder Poncho – Bobbel sind unglaublich vielseitig. Kein Wunder, dass sie so begehrt sind, bei Einsteigern und Fortgeschrittenen.

Bobbel

In „Bobbelicious“ vereint Julia-Maria-Hegenbart die Bobbel mit Pailetten, Perlen und Glitzerfäden und gibt so jedem Projekt nochmal den Extra-Kick Extravaganz. Ganz klar ein „have to read“ für jeden Strick-Nerd (Signatur: HW 146 HEG)!

Fr

 

 

Buchtipp: Typgerechte Ernährung

„Was soll ich eigentlich essen?“ (L. Weaver) – Denken Sie das auch manchmal? Die (Frauen-)Magazine und die Werbung sind voll von Ernährungstrends und Diätwundern. Kein Wunder, dass man da schnell den Überblick verliert und man sowieso nicht jedem Trend nacheifern möchte. Aber wie geht das heutzutage: Sich richtig und gesund zu ernähren? Libby Weaver rät zur typgerechten Ernährung:

Was

Essen könnte so schön sein … Im Alltag ist es aber oft ein ziemliches Durcheinander aus Unsicherheit, Verlockungen, Trends, Gewohnheiten und Zeitnot. Was ist denn jetzt eigentlich „gesund“?

Die australische Bestseller-Autorin und Ernährungsexpertin Libby Weaver findet schon diese Fragestellung falsch. Die „richtige“ Ernährung gibt es nur für Sie alleine ohne Verallgemeinerungen, ohne Dogma und ohne Vorschriften. Wichtig ist, was Sie nährt, nicht wie viele Kalorien es hat.

– Ihr Instinkt zählt: Den inneren Ernährungskompass aktivieren
– Ihre biologische Individualität entscheidet: Dogmen aus dem Weg gehen
– Selbstfürsorge statt Ernährungs-Trends: Die Verantwortung für die eigene Ernährung zurückholen

Fr

Buchtipp: Deutscher Journalismus

Juan Moreno ist ein deutsch-spanischer Journalist, der u. a. für das Magazin „Der Spiegel“ arbeitet.

Im Jahr 2018 arbeitet Moreno mit seinem Journalistenkollegen Relotius an einem Artikel. Da Moreno Unstimmigkeiten entdeckt, die Relotius nicht zweifelsfrei erklären kann, recherchiert er die Fakten erneut und meldet seinen Verdacht der Fälschung dem „Spiegel“. Relotius ist zu diesem Zeitpunkt ein hochangesehener und mit vielen Preisen ausgezeichneter Journalist. Erst nach eigenständigen Ermittlungen Morenos und den daraus resultierenden unumstößlichen Beweisen, reagiert das Magazin und macht die Fälschungen Relotius öffentlich bekannt.

Davon erzählt Moreno in seinem Buch „Tausend Zeilen Lügen“ (Signatur: Allg 1446 MOR):

tausend

Es war der größte Fälschungsskandal seit Jahrzehnten: Ein Reporter des „Spiegel“ hatte Reportagen und Interviews aus dem In- und Ausland geliefert, bewegend und oftmals mit dem Anstrich des Besonderen. Sie alle wurden vom „Spiegel“ und seiner legendären Dokumentation geprüft und abgenommen, sie wurden gedruckt, und der Autor Claas Relotius wurde mit Preisen geradezu überhäuft. Aber: Sie waren – ganz oder zum Teil – frei erfunden. Juan Moreno hat, eher unfreiwillig und gegen heftigen Widerstand im „Spiegel“, die Fälschungen aufgedeckt. Hier erzählt er die ganze Geschichte vom Aufstieg und Fall des jungen Starjournalisten, dessen Reportagen so perfekt waren, so stimmig, so schön.  (…)

Fr

Bildband: Megaschiffe

Ein neuer Bildband ist in unserem Bestand (Signatur: Tech 660 LAU): „Die größten Schiffe der Welt : Megaschiffe ; Giganten zur See“ von Horst W. Laumanns.

20191209_083326.jpg

Das großformatige Buch unterteilt sich in 14 Kapitel. Den größten Teil nehmen dabei Kreuzfahrt-, Segel- und Containerschiffe sowie Tanker ein. Jedes Kapitel stellt ein bis mehrere Schiffe vor: Daten und Fakten sowie die Geschichte der Reederei und des Schiffs. Mit angenehmen Blocksatz und den vielen brillanten, größtenteils ganzformatige Farbfotos lädt dieses Buch zum Schmökern und Entdecken ein. Aufgrund der vielen sehenswerten Fotos durchaus auch für Kinder geeignet.

20191209_083258

Schiffe mit 24.000 Standardcontainern – das sagen Experten für das Jahr 2020 voraus. Solche Konstruktionen der Superlative stellen höchste Anforderungen an den Schiffbau. Alleine der Motor eines Schiffes für 14.000 Container ist so groß wie zwei Einfamilienhäuser und leistet ca. 102.000 PS. Aber auch andere Schiffstypen werden immer größer, fast immer mit dem Ziel, die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Angefangen von Kreuzfahrtschiffen über Containerschiffe bis hin zu Eisbrechern und Flugzeugträgern: Das Buch gibt einen Einblick in die Welt moderner Megaschiffe und liefert einen Überblick über die größten Maschinen, die die Ozeane befahren.

Fr

Buchtipp: Faironomics

Seit Beginn der Klimaschutzbewegung „Fridays for future“ setzen sich nicht nur Schüler/innen mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz auseinander. Immer mehr Menschen ziehen nach und überlegen, wie sie privat etwas zur Umwelt beitragen können. Das Buch „Faironomics“ ist ein leicht verständlicher und überaus lesenswerter Ratgeber, wie jeder Mensch seinen Beitrag für eine ökologische, soziale und gerechte Wirtschaft leisten kann.

Fair

Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Übungen und markante Merksätze regen dazu an, sich aktiv mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen du die eigene Lebensweise zu hinterfragen und gezielt zu verändern. Klimaschutz-Aktivisten berichten von ihren eigenen Erfahrungen und Interviews mit Organisationen geben einen Einblick, was schon heute Menschen weltweit alles tun, um unseren Planeten zu retten.

Jedem empfohlen, der sich für Nachhaltigkeit, das Klima und unseren Planeten interessiert.

Fr

 

Buchtipp: Geschichte unserer Umwelt

Ein ebenso aktuelles wie informatives Sachbuch über die Natur und was der Mensch daraus macht, anhand von 66 „Reisen“ vom Anbeginn der Zeitrechnung bis in die Zukunft erklärt. 2015 wurde das Buch zum „Wissenschaftsbuch des Jahres“ gekürt, nun folgt die erweiterte und aktualisierte 3. Auflage von V. Winiwarter und H.-R. Bork.

Umwelt.png

Beide Autoren sind Umweltwissenschaftler. In ihrem Buch möchten Sie aufrütteln, wie instabil Ökosysteme sind, wenn der Mensch bedenkenlos eingreift. Industrialisierung, Globalisierung, Plantagen- und Massenvieh-Wirtschaft, Bergbau, um nur einige Kernpunkte aus dem Buch zu nennen. Dabei geht es den Autoren nicht darum, den Zeigefinger zu erheben oder gar – „back to the roots“ – die Zeit umzudrehen. Ihnen geht es darum, ein Bewusstsein zu wecken, für die fragilen Strukturen der Natur und welche Erfahrungen die Menschheit aus der Geschichte ökologischer Katastrophen ziehen können und müssen, um künftige Katastrophen zu vermeiden.

Spannend zu lesen (Signatur: Bio 331 WIN)

Fr

 

Buchtipp: Wirtschaftswissen für Einsteiger

„Kernfragen Wirtschaft“ ist ein informatives Buch für junge Erwachsene, die sich für Schule oder Beruf Wirtschaftswissen aneignen wollen.

Das Buch ist in fünf Kapitel gegliedert: Geld, Ressourcen, Märkte / Handel, Lebensstandard und persönliche Finanzen. Dabei geht es weniger um die Wiedergabe theoretischer Wirtschaftsfragen, sondern um praktisches Denken und den Bezug zum Alltag. Begriffe und die Grundprinzipien der Wirtschaft werden leicht verständlich erläutert. Infografiken, Beispiele und markante Merksätze sowie ein ungewöhnliches Layout sprechen insbesondere junge Menschen an.

Kernfrage

Wer bereits Vorkenntnisse in Wirtschaft hat, für den mag das Buch zu oberflächlich sein. Aber um in die Materie „Wirtschaft“ erstmal hineinzukommen, ist dieses Buch ideal geeignet. Kurze Textblöcke ermöglichen auch das Querlesen von genau den Stellen, die einen interessieren.

Jedem empfohlen, der von Wirtschaft noch wenig Ahnung hat und sich einlesen möchte.

Fr

Buchtipp: Das blaue Wunder

Über keinen Bereich unseres Planeten wissen wir so wenig, wie über die Ozeane und die Tiefsee. Die Meeresbiologin Frauke Bagusche erklärt in ihrem Buch „Das blaue Wunder“ (Signatur: BIO 398 BAG), was die Ozeane für uns Menschen, aber insbesondere für das Klima und damit für unseren Planeten bedeuten. Sie berichtet über das Leben im Meer und wie es vom Plastikmüll bedroht wird. Weshalb Korallen leuchten können, warum das Plankton der wahre Weltherrscher ist und was in der Tiefsee unbemerkt passiert.

blaue-wunder.jpg

Ein Buch für Jeden, der sich für unsere Ozeane interessiert oder sich über den Klimawandel informieren möchte.

Fr

Buchtipp: Bad Blood

Alle Lesefreunde von Nervenkitzel und Hochspannung aufgepasst: Hier kommt ein wahrer Krimi (Signatur: Wi 152 CAR)!

bad-blood.jpg

„Bad Blood“ erzählt die wahre Geschichte von Elizabeth Holmes. Die gerade mal 19jährige Studienabbrecherin gründet ein Start-up mit Namen „Theranos“ und verspricht, mit nur einem einzigen Bluttropfen Blutanalysen erstellen zu können, die dann medizinische Therapien steuern. Ein unglaublicher Fortschritt  in der Medizintechnologie, ein riesige Hoffnung für Millionen chronisch kranker Menschen und damit höchst lukrativ für Investoren. Diese pumpten am Ende neun Milliarden US-Dollar in das junge Unternehmen. Die Welt feiert Elizabeth Holmes als die „weibliche Steve Jobs“ des Silicon Valley. Es gibt nur einen Harken: Die Technologie hat nie funktioniert. Holmes und ihre Mitarbeiter führten Investoren beschönigte Daten und Testreihen vor.

Mein Vater las das Buch in weniger als 48 Stunden durch. Ich selbst brauche ein paar Tage, war aber ebenso gefesselt. Das Buch liest sich fantastisch. Flüssig, verständlich, dabei bestens recherchiert. Ein Lesevergnügen der besonderen Art.

Fr

 

 

Buchtipp: Gezähmt und ungezähmt

Lesefutter für Tierfreunde:

gezc3a4hmt.jpg

Optimistische Hummeln und Kraken, die beim Blind Date erröten; Begegnungen mit zutraulichen Elefanten und eigensinnigen Katzen: Die Naturforscherinnen Sy Montgomery und Elizabeth Marshall Thomas versammeln in ihrem Band überraschende und skurrile Episoden über große und kleine, pelzige und gefiederte, wilde und zahme Tiere. Sie erkunden, warum wir zu machen von ihnen eine besondere Beziehung aufbauen und andere uns nicht geheuer sind. Und halten uns mit ihren klugen Einblicken in die geheimnisvolle Welt der Tiere zugleich einen Spiegel vor.

Signatur: BIO 704 MON

Fr

Buchtipp: Das Apollo-Projekt

1969 betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Seinen Name sowie die Mission „Apollo 11“ kennt noch heute jedes Kind. Am 21. Juli 2019 jährte sich die Mondlandung zum 50. Mal. Thorsten Dambeck liefert mit seinem Buch „Das Apollo-Projekt“ nochmal die ganze Geschichte vom Beginn der „Saturn V“ bis zu „Apollo 17“ inkl. vieler Originalaufnahmen der NASA.

Apollo

(…) Damit war der vorläufige Höhepunkt der kühnsten Mission aller Zeiten erreicht. Nur acht Jahre und zwei Monate nach der Rede von John F. Kennedy hatten die USA den Wettlauf zum Mond für sich entschieden. Die Geschichte der Mondmissionen ist im Rückblick kaum zu glauben – dieses Buch lässt das Abenteuer der Mondlandungen wieder lebendig werden.

Wer zurückkehren will, in das Jahr der Mondlandung, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Auch für Jugendliche gut geeignet (Signatur: Tech 712,2 DAM)

Fr

Buchtipp: Fit fürs Schöffenamt

schc3b6ffenamt.jpg

Alle fünf Kalenderjahre werden in Deutschland ehrenamtliche RichterInnen ernannt, die sog. Schöffen. Sie wirken in Strafprozessen mit, um eine lebensnahe, vom Volk ausgehende Rechtsprechung zu ermöglichen.

Ist man fürs Schöffenamt ausgewählt worden, stellt sich so mancher Laie die Frage, was nun auf ihn zukommt. Hier bietet das 2bändige Werk „Fit fürs Schöffenamt“ von Hasso Lieber einen fundierten, verständlichen Ratgeber. Mit zahlreichen Praxisbeispielen und den dazu entsprechenden Paragraphen informiert es über Rechte, Pflichten und Mitwirkungsmöglichkeiten des Schöffen und führt in das Strafverfahren in Deutschland ein (Signatur: R 480 LIE)

Fr

 

Buchtipp: Großstadt-Wildnis

groc39fstadt.jpg

Sven Meurs ist Naturfotograf mit Spezialisierung auf die „urbane Wildnis“, wie er es nennt. Seit Jahren fotografiert er Tiere und Menschen in deutschen Großstädten. Daraus entstanden ist ein Buch mit exotischen Vögeln, neben dem Gleisbrett spielenden Fuchsjungen, Wildschweinen in Vorgärten, bettelnden Nutrias und vielem weiterem Getier, das man so nicht in einer Metropole erwarten würde (Signatur: BIO 432 MEU)

Fr

Buchtipp: Lamas und Alpakas

Lamas und Alpakas werden als Nutztiere immer beliebter. Sie sind intelligent, dem Menschen zugewandt und vielfältig einsetzbar z. Bsp. als Packtier auf Wanderungen. Dabei sind sie genügsam, einfach zu halten und zu trainieren. Kein Wunder, dass die sog. Neuweltkameliden zahlreiche begeisterte Liebhaber haben, die gern ihre eigenen Tiere halten möchten.

lama.jpg

„Lamas und Alpakas“ von G. Rappersberger ist ein umfangreicher, gut recherchierter und aus der Praxis kommender Leitfaden zur Haltung, Zucht und Nutzungsmöglichkeiten dieser Tiere. Viele Farbfotografien, verständliche Abbildungen und klare Worte machen das Lesen des Buchs zum Vergnügen. Wer sich für die schönen Tiere interessiert oder über eine Haltung nachdenkt, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen (Signatur: LAN 305 RAP).

Fr

Buchtipp: Sharing

„Sharing – bis auf die Unterhose“ lautet der Titel von Dr. Micha Hirschinger und weiter geht es provokant im Klappentext mit „Kaufen Sie noch oder leben Sie schon?“.

sharing.jpg

Das Buch wirkt auf den ersten Blick lieblos zusammengeschustert. Stumpfer Blocktext, nur die Überschriften im Fettdruck bieten den Augen Orientierung.

Inhaltlich ist das schmale Buch sehr ansprechend. Es informiert unterhaltsam über die vielfältigen Möglichkeiten des Sharens. Es bietet konkrete Beispiele, wo Sharing nicht nur sinnvoll, sondern finanziell sogar günstiger und sicherer ist (z. Bsp. bei teuren Maschinen). Wie Sharing in den Lebensalltag eingebunden werden kann, wo Sharing nicht funktioniert, welche positiven Auswirkungen Sharing auf den Klimawandel hat etc. Ein sehr informatives Buch, das zum Nachdenken anregt.

Fr

Buchtipp: Den Beruf flexibel gestalten

Die heutige Arbeitswelt ermöglicht viele Arbeitszeitmodelle: Vollzeit, Teilzeit, Eltern- und Pflegezeiten, Zeitwertkonten und Sabbatical Year, um nur einige zu nennen. Doch welche Rechten und Pflichten habe ich als Arbeitnehmer? Wie erkenne ich das für mich beste Arbeitszeitmodell? Und wie setze ich dies beim Chef durch?

Antworten auf diese Fragen gibt das Buch „Teilzeit, Elternzeit, Pflegezeit nutzen : den Beruf flexibel gestalten“. Es hilft, Arbeit, Familie und Freizeit in Einklang zu bringen, informiert über Rechtsgrundlagen und zeigt die verschiedenen Möglichkeiten auf, die Arbeitnehmern zur Verfügung stehen (Signatur: BWL 240 TEI).

Teilzeit

Wenn Sie Ihre Arbeitszeit verkürzen möchten, um sich stärker Ihren Kindern oder Ihren pflegebedürftigen Eltern widmen zu können oder um vor Ihrem Ruhestand langsam etwas kürzer zu treten, können Sie auf zunehmend mehr gesetzliche Ansprüchen pochen. Denn es war in der Vergangenheit für viele Arbeitnehmer oft nicht einfach, die Pflichten in der Familie mit den Pflichten im Beruf zu vereinbaren. Doch mittlerweile bestehen zahlreiche Gesetze, die dazu dienen, die Arbeitszeit flexibel zu gestalten

Fr

Buchtipp: Finanzblasen

Erinnern Sie sich noch an die Kryptowährung Bitcoin, die 2017 für Schlagzeilen sorgte? Binnen eines Jahres schoss der Wert eines Bitcoins auf 20.000 US-Dollar. Um im Jahr darauf auf 5.000 US-Dollar pro Bitcoin abzustürzen. Eine klassische Finanzblase. Und nicht die Einzige im Laufe der Menschheitsgeschichte.

Torsten Dennin schreibt in seinem Buch „Von Tulpen zu Bitcoins“ kurzweilig über die Finanzblasen der Menschheit. Wie sie entstanden und was sie zum Platzen gebracht hat. Ein lehrreiches Buch, spannend geschrieben und daher ausnahmslos jedem empfohlen! (Signatur: Wi 150 DEN).

Tulpe

„Von Tulpen zu Bitcoins“ erzählt von den spektakulärsten Ereignissen auf den Rohstoff- und Kryptomärkten, von der Tulpenmanie im 17. Jahrhundert bis zu Bitcoins heute. Der Autor verknüpft Marktbewegungen mit individuellen Schicksalen berühmter Händler, die während einer Blase ein Vermögen anhäuften oder verloren. Beispiele sind die Silberspekulation der Brüder Hunt, das Schicksal von Amaranth Advisors und Brian Hunter, Kupfer und der Kongo, Gold, Seltene Erden, Energiemetalle und Bitcoins. (…)

Fr

Buchtipp: Camping-Kochbuch

Morgens aus dem kalt-feuchten Zelt krabbeln, sich im Morgentau erstmal nasse Füße holen und zur Gemeinschaftsdusche schlurfen. Zugegeben: Camping ist nicht jedermanns Sache. Aber es gibt Viele, die es schlicht lieben. Wäre da nicht die Frage nach dem „Was essen wir heute?“

Wer nur mit Grill und kleinem Gaskocher unterwegs ist, kennt das Dilemma. nach einigen Tagen ist die eigene Kreativität erschöpft, doch der Magen knurrt. Genau hier kommt das „Camping-Kochbuch“ ins Spiel (Signatur: HW 610 BOT)

Dieses Buch bietet einen Fundus an 100 Rezepten, die auf Grill und Gaskocher zubereitet werden können. Mit einfachen Zutaten und in wenigen Minuten frisch zubereitet und aufgetischt. Für jeden Geschmack und für jede Witterung ist etwas dabei.

camp

Campingprofi Carsten Bothe zeigt anhand von über 100 leckeren Rezepten, wie unkompliziert und trotzdem abwechslungsreich das Kochen auf maximal zwei Flammen sein kann und wie einfach auch ein Grill oder eine Feuerstelle das Campingleben bereichern.

Fr

Lebensgroße Tierspuren – Wer war das?

Wer in der Natur unterwegs ist, sieht häufig Tierspuren. Doch von welchem Tier stammen sie?

Tierspur

Aufschluss auf die Frage gibt das Buch „Tierspuren lebensgroß“ von Frank Hecker. 65 Tiere aus Feld, Wald und Wiese werden porträtiert und ihr individueller Abdruck in Originalgröße gezeigt. Dabei bleibt das Buch angenehm handlich, so dass man es auf Ausflügen gut in den Rucksack stecken kann. Damit man im Falle eines Falles schnell nachschlagen kann, wessen Weg man kreuzt.

In unserem Bestand unter Signatur: BIO 458 HEC.

Fr

Buchtipp: Ein etwas anderes Kochbuch

Bei diesem Kochbuch sollte jede/r die gesunde Ernährung mal total vergessen. Bei den Zutatenlisten ist mir manchmal richtig schwindelig geworden, aber die Neugier ist geweckt. „Wie schmeckt’s? : Rezepte aus Anime, Serie, Zeichentrick, Kinofilm, Animation“ steht demnächst in unserem Bestand.

Wie

Wie wohl Heidis berühmtes Käsebrot schmeckt, das der Almöhi ihr immer zubereitet? Oder Garfields legendäre Lasagne? Und wie steht es um die Erbsen-Chips-Frikadellen aus Orange Is the New Black, den Krabbenburger aus Sponge Bob oder Harry Potters Geburtstagstorte?
“Wie schmeckt’s?” versammelt über 60 Rezepte aus Anime, Serie, Zeichentrick, Film und Animation, die so originalgetreu wie möglich nachgekocht wurden.
Die meisten Gerichte aus Kultfilmen und Kultserien sind dabei äußerst schmackhaft, doch es gibt auch Ausnahmen. Nicht jedes filmisch dokumentierte Mahl schmeckt – man denke nur an die Fischstäbchen mit Vanillesoße aus Doctor Who! -, doch zu solch fragwürdigen Gerichten entwickelt die Köchin schmackhafte Alternativen.
Für Filmfreaks und Serienjunkies mehr als nur ein Augen- und Gaumenschmaus: Jedes Rezept enthält selbstverständlich die genaue Angabe, in welcher Folge, Staffel oder Minute es zu sehen war und in welchem Kontext. So kann beim Filmabend mit Freunden direkt mit dem entsprechenden Fachwissen aufgewartet werden.