Wir sind zertifiziert!

Wussten Sie schon, dass wir in unserer Zweigstelle in Bad eine Touristeninformation haben? Salzgitter-Bad ist Kurort und dafür brauch es eine Informationsstelle für Besucher der Stadt in zentraler Lage. Leider liegt die Hauptstelle der Touristeninformation etwas abseits in Bad, aber was ist zentraler, als der Marktplatz? Deswegen hatte man damals die Bibliothek als kleine Außenstelle auserkoren. Bis 2020 sind wir jetzt wieder zertifiziert und dürfen auch weiterhin Anlaufstelle für  Salzgitteraner Touristen sein 🙂

Zertifikat 2

Unsere Besucher bekommen bei uns nicht nur Auskunft, was man alles in Salzgitter erleben  und wo man schlafen kann – wir haben sogar noch ein paar Salzgitter-Mitbringsel. Sehr beliebt sind dabei die Tassen mit verschieden Motiven aus Salzgitter. Hier ein paar Beispiele im passenden Zeitungsartikel der Salzgitterzeitung vom 29. Juli 2017 – Salzgitter Lokales – Seite 16.

Zeitung Zertifizierung

Außerdem kann natürlich auch jeder Tourist bei uns ins WLAN, sich regional in unserem Zeitungsbestand informieren oder sich einfach ein Buch/eine Zeitschrift schnappen und es sich damit in der Bibliothek oder auf unserer Terrasse bequem machen und ein paar Zeilen (gerne auch mehr) lesen 🙂 Wer mag auch mit einem Kaffee.

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Tourist-Information in Bad und hoffen, dass diese noch viele Jahre besteht 🙂

 

Mit dem Julius-Club zum Imker

Ein ganz besonderes Julius-Club-Treffen der Stadtbibliothek Salzgitter fand in der letzten Woche bei einem Stadtimker statt. Die Honigmanufaktur Albrecht in Salzgitter-Bad, geführt von Lorenz Albrecht, ließ unsere Julianer, Eltern und zwei unserer Kollegen mal hinter die Kulissen schauen. Es gab viele, viele Fragen und Herr Albrecht beantwortete sie alle.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

KillerbienenPassend zu den Bienen haben wir aus dem Julius-Club-Buch „Angriff der Killerbienen“ von Tim Pratt und Andy Deemer vorgelesen. Doch die Kinder haben sehr schnell gemerkt, Killerbienen hat Herr Albrecht nicht – dafür aber leckeren Honig 🙂

Kle/Sü

 

Sommerclubtreffen

Ausnahmsweise mal schon heute der Hinweis zu unserem Sommerclubtreffen.

Denn es geht schon nächsten Montag  – am 17.07.2017 – für unsere Antolinkinder und Julianer ins Thermalsolbad in Salzgitter-Bad. Zum Thema Superhelden können sich die Kinder, unter Aufsicht, im Wellenbad austoben und es wird wieder viele tolle Spiele geben. Sollte es das Wetter hergeben, werden manche Spiele sicher auch wieder draußen stattfinden.

Treffpunkt ist wieder direkt das Thermalsolbad in Salzgitter-Bad. Wie immer bitten wir um Anmeldung für die Veranstaltung. Das ist in allen drei Zweigstellen möglich sowie unter der Nummer 05341/839-3434. So können wir auch Sorge tragen, dass unsere Sommerclub-Leser kostenlos ins Bad kommen.

Ich wünsch euch ganz viel Spaß im Thermalsolbad!

Ausstellungseröffnung in Salzgitter-Bad

Morgen startet in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad die Austellung der regionalen Künstlerin Renate Kopyto:

„KLEIN ABER FEIN“

-Auch kleine Bilder haben Größe-

Acrylbilder und Collagen in kleinen Formaten

Um 17.30 Uhr wird die Ausstellung mit einer kleinen Vernissage in der Bibliothek eröffnet. Alle Kunstinteressierten sind herzlich dazu eingeladen. Es gibt an diesem Abend auch die Möglichkeit direkt mit der Künstlerin zu sprechen. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch.

Die Bilder können Sie bis zum 28.04. in der Bibliothek während der Öffnungszeiten ansehen.

Ein Buch das Mut macht

amber-und-timKea Martina Schwarzfeld hat das Kinderbuch „Amber und Tim : Tanzen macht Spaß“ geschrieben.

Tim wollte schon immer gerne Tanzen lernen und endlich ist es so weit, seine Eltern haben ihn in einer Tanzgruppe angemeldet. Dort lernt er Amber kennen. Beide sind sehr unterschiedlich: Tim ist eher ein zurückhaltender Typ, Amber dagegen ist offener und geht gerne auf Menschen zu. Im Laufe der Erzählung lernt Tim allerdings seine Angst zu überwinden.

Das Buch ist für alle Grundschüler hervorragend geeignet. Durch die große Schrift und kurze Sätze kommen auch Leseanfänger damit bestens zurecht.

Die Autorin hat extra für das Buch ein wunderschönes Mutmachlied geschrieben. Das Lied soll den Kindern Mut und neue Kraft geben, auch wenn mal etwas nicht so läuft, wie man es sich vorstellt, trotzdem nicht aufzugeben!

Gemeinsam mit Grundschülern der Altstadtschule aus Salzgitter-Bad hat Frau Schwarzfeld am 17. November 2016 in unserer Zweigstelle in Bad das Buch als Geschenk übergeben. Dabei haben die Mädchen das Mutmachlied gesungen – sie und auch die Mitarbeiter der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad hatten dabei sehr viel Spaß.

Auf diesem Wege nochmal vielen Dank an Frau Schwarzfeld für das Buch und einen riesiegen Applaus für die Mädchen, die das Lied gesungen haben 🙂

 

Gruseln will gelernt sein

Damit ihr zu Halloween die Leute auch richtig erschrecken könnt, üben wir das nächsten Montag schon einmal.

kurbis

Am 10.10.16 findet wieder unsere

Gruselparty in der

Stadtbibliothek Salzgitter-Bad statt.

taschenlampe

Von 16 bis 18 Uhr gruseln wir uns mit euch, wir spielen, basteln und wenn die Geister mitspielen, machen wir eine kleine Tour durchs dunkle Rathaus. Also Taschenlampen auf alle Fälle mitbringen!

Wer kann mitmachen? Alle Kinder zwischen 6 und 9 Jahren. Meldet euch dafür in der Bibliothek in Salzgitter-Bad an oder unter der Telefonnummer 05341/839-2081. Für die Bastelmaterialien gibt es noch eine Materialpauschale von 4 Euro.

Also macht mit und gruselt euch mit uns 😀 Wir freuen uns auch besondrs, wenn ihr verkleidet kommt – so können wir gleich euren Guselfaktor testen 😉

Mäkeln über Luxusprobleme

Öffentliche Bibliotheken wandeln sich. Das tun sie zwar eigentlich schon immer, wenn man der Literatur der letzten 100 Jahre glauben schenken mag, doch ändert sich das Verhältnis der Nutzung. Die Ausleihzahlen gehen konstant zurück, die Besucherzahlen jedoch nicht. Die Bibliothek bleibt als Ort weiterhin wichtig.

Der Bibliotheksverband geht, um öffentlich Verständnis zu erzeugen, dafür auf Pressereise. Vor einiger Zeit war man in Dänemark und heuer tourte man durch die Niederlande. Ob Bibliothek dadurch gleich als Motor für die Stadtgesellschaft gelten kann, wie diese Radiodiskussion glauben machen will, daran möchte ich zweifeln. Bibliothek ist nicht Nabel der Welt auch wenn das BibliotheksWesen das gern anders hätte.

Doch eines ist klar: Die Bibliotheken brauchen Raum. Nicht nur für Bücher und andere Medien. Und daran scheitert es bereits sehr häufig in Deutschland. Die Stadtbibliotheken in Salzgitter sind da eine positive Ausnahme. Wenn Raum so wichtig ist, dann haben wir hier sicher eine Zukunft. In Lebenstedt haben wir für potentiell 40.000 Einwohner genügend Raum für Begegnung:

Auch in Salzgitter Bad haben die über 20.000 Einwohner sicher immer ein Plätzchen inkl. Stromanschluß und freiem WLAn – im Sommer sogar incl. Terrasse:

 

Auch im Fredenberg ist Platz nicht unser Problem. Aber wenn man genauer hinschaut, dann ärgere ich mich doch und habe etwas zu mäkeln:

lebdreck  lebdreckkunst

Ganz ehrlich, ob unsere Tische snapchatfähig sind, ist mir ziemlich egal. Die Schmierereien bekommt man nur einfach nicht wieder weg. Selbst die Deckfolie wird abgepult und das Hässliche kommt wieder zum Vorschein. Massivholztische sind teuer und in unseren Fall häufig Sonderanfertigungen. Geld für Erneuerungen ist nicht vorhanden und eigentlich ist das auch nicht einzusehen.

Also geht bitte pfleglich mit Eurem Raum um – sonst kann man sich nicht wohlfühlen. Die Stadtbibliotheken Salzgitter können sich mit ihrem Räumen wirklich zeigen und sind fit für die Zukunft. Aber nicht, wenn das Möbiliar so behandelt wird.

ScG