Lese-Event in der Stadtbibliothek

Am 23. April ist Welttag des Buches. An diesem Tag kommt Sybille Hein mit Band für ein Lese-Event mit Musik in die Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt. Der Beginn ist um 19 Uhr. Die Karten kosten 8 Euro und sind in allen drei Zweigstellen erhältlich.

Sybille Hein studierte an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung und Illustration. Ihre seit 2001 illustrierten Kindergeschichten sind natürlich auch in unserem Bestand zu finden und dürfen entliehen werden.

Ihre wundervolle Arbeit brachte ihr 2005 die Auszeichnung mit dem Österreichischen Kinderbuchpreis ein. Heute arbeitet sie als freie Illustratorin und Kabarettistin in Berlin.

Das erste Buch für Erwachsene aus der Feder von Sybille Hein „Vorwärts küssen, rückwärts lieben“, ist ein Liebesroman der ganz besonderen Art. Charmant, skurril, frech – so wie die Autorin selbst. Ein Roman über die Liebe, die Freundschaft und natürlich über Berlin.

Zum Welttag des Buches hat Sybille Hein ihre Band dabei und wird nicht nur eine Lesung aus ihrem Roman „Vorwärts küssen, rückwärts lieben“ halten, sondern es werden auch Teile der Songkollektion, die eigens für diese Geschichte von Sybille Hein und ihrer Band getextet und komponiert wurden, gespielt.

Eins der Lieder heißt „Montagmorgen“ und der Refrain lautet wie folgt:

Also spul‘ ich einfach weiter.
So ein Montag als Begleiter,
kann entsetzlich trostlos sein.
An keinem anderen Tag der Woche,
fühl ich mich so mit mir allein.

Am Montag den 23.04.2018 ab 19 Uhr muss keiner allein bleiben. Kommen Sie in die Stadtbibliothek Lebenstedt zu Stand-up-Comedy und Gesang gepaart mit einer Buchlesung. Zeit zum Hören, zum Singen, zum Fragen, zum Tanzen all das und viel mehr erwartet Sie.

Tr

Ausstellungseröffnung

sinnesreizung

„Stimmungsmomente“ der Künstlerin Petra Jendralski-Becker werden die Besucher der Ausstellung vom 18. Januar 2018 bis zum 29. März 2018 in der Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt erleben können.

Seit 17 Jahren ist Petra Jendralski-Becker (Heilpraktikerin der Psychotherapie) in ihrer Freizeit als Künstlerin tätig. Obwohl Autodidaktin, besuchte die Künstlerin diverse Kunstwerk-Seminare für die persönliche Weiterentwicklung ihres Stils. Ihre überwiegend abstrakten Arbeiten zeichnen sich durch gestalterische Intuition und wechselnde Techniken in der Formgebung und Farbgestaltung aus.

Aus unterschiedlichen Stimmungsmomenten heraus zieht sich Petra Jendralski-Becker in ihr Atelier zurück und ein Abenteuer beginnt, wie sie selber sagt „ein Prozess mit oftmals ungewissem Ausgang“.

Bei ihrem Schaffen lenkt die Künstlerin ihre Aufmerksamkeit mehr auf das Ausprobieren von Farbe, Material und Werkzeug. So entsteht in diesem Prozess etwas Eigenes und jedes Werk hat seine eigene Welt.

Ihre Intuition, Fantasie und alltägliche Wahrnehmung setzen die Akzente und anschließend die Entscheidung der Fertigstellung. Die Bilder zeigen meist abstrakte Kunstwelten, seltener figürliche Abbildungen oder Still-Leben.

Zu der Vernissage am 18.01.2018, 19 Uhr, in der Stadtteilbibliothek Lebenstedt laden wir Sie herzlich ein in eine spannende Kunstwelt einzutauchen und sich mit anderen Interessierten auszutauschen. Der städtische Vertreter und die Künstlerin werden eine kleine Einführung in die Ausstellung geben.

Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt, Joachim-Campe-Straße 4, 38226 Salzgitter. Öffnungszeiten: Mo: geschlossen, Di. – Fr.: 10 bis 19 Uhr, Sa.: 10 bis 14 Uhr

Ja

Oh Tannenbaum

Seht wie ich leuchte! – Die Vorweihnachtszeit in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad hat begonnen.

IMG_5469

Ich bin ein Geschenk des „Garten-Center Nordharz“ in Salzgitter-Bad. Doch erst die Kinder des Kindergartens in Ringelheim haben mich richtig schön gemacht. Sie haben für mich tollen Weihnachtsschmuck gebastelt und mich damit geschmückt. Na, haben das die Kinder nicht schön gemacht? Doch in Wirklichkeit bin ich noch viel schöner. Also nichts wie auf, in die Stadtbibliothek Salzgitter-Bad und bestaunen Sie mich aus der Nähe! Der Weg lohnt sich doppelt, denn bis zum 23.12. können Sie bei uns noch fleißig Weihnachtslektüre ausleihen. 😉 Und wem kalt ist, der kann sich auch mit einem heißen Getränk bei uns aufwärmen.

Auch in Salzgitter-Lebenstedt gab es fleißige Schmücker für den Weihnachtsbaum:

Seit letzter Woche steht ER nun endlich, unser TANNENBAUM!
Und sorgt mit seiner ganzen Pracht für die richtige Weihnachtsstimmung bei den Lesern und dem Personal! Die Kinder des Kindergartens des Wilhelm-Kunze-Rings schmückten den Baum mit Kugeln und Selbstgebasteltem! Mit Keksen und schönen Geschichten bedankten wir uns dafür bei den Kindern für den tollen geschmückten Baum.

Und der Baum kann sich doch echt sehen lassen, oder?

CIMG2273.JPG

Kle, So, Sü

Es darf wieder gestöbert werden.

2017 Herbst Großer Bücherflohmarkt.jpgNächste Woche haben wir in der Stadtbibliothek in Salzgitter-Lebenstedt wieder einen großen Bücherflohmarkt – durchgeführt von der Bibliotheksgesellschaft Salzgitter e.V.

Der Flohmarkt ist von Dienstag bis Samstag während der Öffnungszeiten der Bibliothek für jedermann zugänglich. Vorrätig sind Bücher aus allen Bereichen: Sachbuch, Belletristik und dem Kinder- und Jugendbuchbereich sowie antiquarische Bücher, DVDs, CDs und Zeitschriften. Da ist garantiert für jeden etwas dabei.

Also auf jeden Fall vorbeikommen und wer weiß, hier und da ist bestimmt auch der ein oder andere ‚Schatz‘ versteckt 🙂

Viele Spaß beim Stöbern!

 

Wanderausstellung Bitter Oranges

BitterOrangesNächsten Freitag, am 29.09.2017, wird um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Lebenstedt die Foto-Ausstellung „Bitter Oranges“ durch den Fotografen und Kuratoren Gilles Reckinger sowie durch einen städtischen Vertreter eröffnet.

Thematisiert wird die menschenunwürdige Unterbringung in Zelten oder Slumsiedlungen, extreme Ausbeutung der Arbeitskraft und eine zermürbend unsichere Bleibeperspektive – das ist bittere Realität für afrikanische Flüchtlinge in Süditalien. Wenn im Winter die Orangenernte ansteht, beginnt die Hochsaison für die oft über das Mittelmeer nach Europa geflüchteten ErntearbeiterInnen. Armut und soziale Ausgrenzung, aber auch gegenseitige Unterstützung und Zusammenhalt prägen die Lebenswelt der Betroffenen. Die Ausstellung will moderne Arbeitssklaverei in Europa, die Migrationspolitik sowie den Preisdruck in der Lebensmittelproduktion thematisieren. Zugleich sensibilisiert sie für faire Handelsbedingungen und einen bewussten Konsum von Nahrungsmitteln

Diese Wanderausstellung ist bis zum 27.10.2017 kostenlos während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek-Lebenstedt zu besichtigen.

Die Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN Niedersachsen Ost gGmbH / Salzgitter koordiniert diese Wanderausstellung.

Individuelle Führungen für Schulklassen oder Gruppen werden nach Vereinbarung angeboten.

Bitte fragen Sie bei der Volkshochschule der Stadt Salzgitter an.
Telefon: 05341-8393659 oder E-Mail: vhs@stadt.salzgitter.de

Rie

Abschluss Antolin 2017

Manchmal frag ich mich ja doch, wo die Zeit immer hingeht.  Acht Wochen Punkte sammeln für unseren Antolin-Wettbewerb sind schon wieder vorbei. Als Belohnung für alle fleißigen LeserInnen gibt es diesen Freitag, den 11.08.2017, eine tolle Abschlussfeier in der Bibliothek in Lebenstedt.

Wer so richtig viele Punkte erlesen hat, das erfahren wir alle ebenfalls bei der Abschlussfeier, denn es werden die Besten in jeder Klassenstufe gekürt. Ich drücke allen Teilnehmern fest die Daumen.

Wir haben natürlich noch mehr für unsere Antolin-Kinder: Denn es kommt Frau Jessusek, ihres Zeichens Märchenerzählerin und das nicht alleine, sondern sie hat mindestens ein Märchen im Gepäck. Wer Frau Jesussek kennt, weiß, dass die Märchenerzählung bei ihr ein wirkliches Erlebnis ist und wer sie noch nicht erlebt hat, der sollte sich das nicht entgehen lassen.

Los geht es um 16:00 Uhr, damit wir wissen, wer alles an dem Tag dabei ist, bitte unbedingt in einer unserer drei Zweigstellen direkt anmelden oder unter der 05341/893-3434. Natürlich können auch Begleitpersonen mitkommen (die dürfen während der Veranstaltung auch gerne im restlichen Teil der Bibliothek stöbern 😉 ).

Wir freuen uns auf euch und ganz viel Spaß am Freitag.

Knaller

Neue Anwärter für die Feuerwehr Salzgitter?

Denn Nachwuchs ist rar gesät…

Nein, es ging am Dienstag, den 01.08., „nur“ um den Julius-Club in der Feuerwache in Lebenstedt und doch waren die vielen Jungen, aber auch einige Mädchen, total fasziniert und interessiert von der Vielfallt dieses Berufs. Denn wie wir gelernt oder besser gesagt erfahren haben, schließlich sind ja noch Ferien, löscht ein Feuerwehrmann nicht nur Brände, rettet eingequetschte Menschen aus Autos oder Tiere von Bäumen, wie die Meisten vermuten würden, sondern sie helfen auch gestürzten oder verletzten Menschen, versorgen sie medizinisch und retten ihnen somit auch das Leben! Das ist fast die Hauptaufgabe, wie uns Andreas Hunger erzählte. Mit Begeisterung zeigte er uns die vielen Bereiche in der Feuerwache (Schaltzentrale, Aufenthaltsraum, Küche, Schlaf- und Ruheräume, sogar ein Krankenwagen von innen und noch mehr), wir konnten einen Übungseinsatz anschauen, der extra nur für uns durchgeführt wurde.

Feuerwehr 5

Und die Kinder konnten im Feuerwehrauto „Probesitzen“ und einfach nur staunen.

Feuerwehr 11

Vielleicht haben wir ja so doch den Einen oder die Andere als zukünftigen Feuerwehrmann oder -frau überzeugen können, diesen Beruf in einigen Jahren zu wählen.

Hier noch ein paar weitere Impressionen:

Wir sagen DANKE der Feuerwache Lebenstedt für die tollen und sehr kurzweiligen zwei Stunden!

Kle