Buchtipp: Computerspiele für Senioren

Unter EDV 940 HAT befindet sich ein neues Schmankerl in unserer Bibliothek: „Computerspiele für Senioren“ von Rainer Hattenhauer.

Computerspiele

Das Buch richtet sich auf angenehme Weise sehr konsequent älteren Menschen. Die Schrift ist größer als für EDV-Bücher typisch, die durchgehend farbigen Bilder sind auf ihre wesentliche Aussage reduziert und technische Begriffe werden in einfachen Worten erläutert. Dazu gliedert sich das Buch in 17 Kapitel. Die ersten beiden Kapitel geben ein Einblick, warum PC-Spiele auch für Senioren sinnvoll sind und welche Technik benötigt wird. Ab Kapitel 3 stellt jedes Kapitel eine Spielart vor und gibt konkrete Spiel-Vorschläge.

Von Klassikern wie Gehirntraining und Kartenspielen, über bildungs- und musikfördernde Spiele bis zu rasanten Rennen, Rollen-, Strategie- und Simulationsspielen. Dieses Buch gibt einen hervorragenden Einblick, welche Spiele es auf den Markt gibt und sich für Senioren eignen. Ebenfalls sehr angenehm, dass bei den konkreten Spielvorschlägen der Einstieg ins Spiel mit einfachen Worten erläutert wird. So macht der Start in die Welt der Computerspiele richtig Freude. Bei umfangreichen Spielen wie z. Bsp. „Catan – das Spiel“ geht das Buch noch über den Einstieg hinaus und eignet sich schon fast als kleine Nachschlaglektüre.

Einziger Minuspunkt: Es werden viele kostenpflichtige Spiele vorgestellt, es sind aber auch Kostenfreie dabei.

Dieses Buch ist nicht nur für Senioren etwas, sondern für Jeden, der im Dschungel der Computerspiele einen verlässlichen und erprobten Führer sucht.

Fr

Star Wars Reads Day

star.jpgFür aller kleinen Star-Wars-Verehrer ab 8 Jahren bieten wir am 18. Oktober einen Star Wars Reads Day an. Gemeinsam spielen, basteln und malen wir zum Thema Star Wars.

Meldet euch für die Veranstaltung im Voraus an, am besten gleich telefonisch unter 05341 / 839-3434  (Di – Fr 10 – 19 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr)

Los geht’s um 16:00 Uhr in der Stadtbibliothek Salzgitter-Fredenberg. Der Eintritt ist frei. In diesem Sinne: Möge die Macht mit euch sein!

Fr

Flohmarkt in Lebenstedt

Vom 17.04. bis 21.04. 2018 gibt es wieder einen großen Bücherflohmarkt in der Stadtbibliothek-Lebenstedt.

Für kleines Geld werden ausgeschiedene Bücher und nicht benötigte Geschenke der Nutzer angeboten. Stöbern Sie in grob vorsortierten Sach-, Kinder-, antiquarischen & belletristischen Büchern oder sichern Sie sich CDs und DVDs zum kleinen Preis.

Der Flohmarkt, veranstaltet durch die Bibliotheksgesellschaft Salzgitter e.V., läuft zu den bekannten Öffnungszeiten von Diesntag bis Freitag 10 – 19 Uhr und am Samstag von 10 – 14 Uhr. An jedem Tag wird auf der Fläche neu nachgeladen, so dass es sich lohnt öfter in der Bibliothek vorbei zu schauen.

Die wollen doch nur spielen – Medientipps für Gamer

Im Hinblick auf die beiden in diesem Beitrag vorgestellten Bücher stimmt die Überschrift eigentlich nur bedingt. Denn die analogen Spiele sind „Spiele“, die digitalen Pendants werden ja weitläufig „Games“ genannt.

supermarioUnd um die soll es heute gehen.

Frage: Welches ist das mithin bekannteste Game? Super Mario taucht bestimmt immer als Antwort auf. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens wurde im vergangenen Jahr eine Enzyklopädie erstellt.

Klappentext:

Der beliebte italienische Klempner Mario der Videospielschmiede Nintendo feiert bereits sein 30. Konsolen-Jubiläum! Grund genug für ein umfangreiches Nachschlagewerk, gespickt mit Hintergrundinfos und Artworks zu 17 Hauptspielen. Dazu gehören Erläuterungen zu Charakteren, Items und Level-Designs sowie eine Nachricht von Entwickler-Urgestein Takashi Tezuka und lustige Anekdoten. All dies macht die Super Mario Enzyklopädie zu einem Must-have für Fans der guten alten Pixel-Ära und Freunde des modernen Mario-HD-Zeitalters.

Auch das zweite Buch hat etwas mit den Games zu tun. Aus diesem Grund gibt es heute also gleich zwei Medientipps.

levelDer zweite Titel lautet: „Nur noch dieses Level! : von Computerfreaks, Games und sexy Elfen“.

Es beinhaltet eine unterhaltsame Darstellung der ersten Computerspiele der 1980er- und 1990er-Jahre und der Faszination, die diese auf die damaligen Spieler ausgeübt haben.

Humorvoll und stets mit einem Augenzwinkern beschreibt der Autor die Faszination der damals vergleichsweise primitiven Computerspiele und zeigt, dass sich am Begeisterungspotenzial von Computerspielen über die Jahrzehnte hinweg eigentlich nichts geändert hat.

Beide Bücher werden demnächst in der EDV-Abteilung zu finden sein.

Rie

Tiere zwischen den Regalen!?

Und zwar einige! Spätestens heute wird es sich überall rum gesprochen haben: Das Pokémon Fieber ist ausgebrochen. Es begann in Japan und verbreitete sich über Neuseeland und den USA bis zu uns. Seit ca. 2 Wochen ist es auch in Deutschland eingetroffen. Überall sieht man Menschen mit ihren Handys rum irren auf der Jagd nach den verschiedenen Pokémon.

Für diejenigen unter uns die sich jetzt fragen „Was sind Pokémon?“ und „Ist das Fieber ansteckend?“ gibt es eine kleine Entwarnung. „Pokémon Go“ ist das neuste Spiel der Nintendo Spielemacher und diesmal fürs Smartphone. Es geht darum in der realen Welt umher zu laufen und dabei wilde Pokémon zu fangen, in so genannten Arenen gegen andere Mitspieler anzutreten und so ein immer stärkerer Pokémon Trainer zu werden.

 Auch hier in der Bibliothek wurde schon das ein oder andere Pokémon entdeckt.

Pokemon Go

Denn die zahlreichen „Pokéstops“ (Orte an dem man einige Gegenstände für die Pokémon Jagd erhält) die um die Bibliothek verteilt sind locken die Trainer manches Mal gleich zu uns hinein wo sie das „Jagen“ mit dem Ausleihen spannender Bücher verbinden können. Beobachtet wurde auch schon ein Pokémon-Fang bei unseren Kopierern 😉

Also kommt zu uns und fangt Pokémon, wir freuen uns auch, wenn das Haus mal wieder etwas freier von diesem bunten Gewusel ist 😉 Nebenbei könnt ihr sicher noch auf die Buchjagd gehen und auch da werdet ihr sicher fündig werden.

Schi

Schatzsuche und Pokémon

Die Schatzsuche kann beginnen

Am Montag, den 04.07.2016 um 10 Uhr laden wir alle Julius-Club-Kinder ein mit auf die digitale Schatzsuche zu gehen.

Bei dieser Schatzsuche werden wir nach den Geocache suchen. „Was sind Geocache?“ werden sich jetzt einige unter euch Fragen, diese Frage und wie man sie finden kann werden wir euch am Montag erklären. Wir treffen uns in der Stadtbibliothek Fredenberg, wo eine kleine Einführungsrunde stattfinden wird und dann geht’s auch schon los Richtung See wo einige Schätze zu finden sein werden.

Wer schon immer einen Schatz finden wollte kann sich gerne in den Bibliotheken anmelden. Meldet euch schnell, denn es steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen bereit.

Termin: 04. Juli. – Montag

Treffpunkt: Stadtbibliothek Fredenberg

Dauer: 10:00 – 16:00 Uhr   – Ihr erhaltet einen Mittagssnack von uns.

 

Wie werde ich Pokémon Meister?

Für den 20. Geburtstag von Pokémon haben wir uns überlegt den Antolin Wettberwerb Teilnehmern einen Vormittag zum Thema „Komm, schnapp sie dir alle!“ zu gestalten.

Wer die beliebten Taschenmonster nicht so gut oder auch gar nicht kennt kann trotzdem mitmachen, denn für die Aktionen braucht man kein Vorwissen.

Wir werden Basteln und Spiele, wie Pokeball Dosenwerfen veranstalten.

Alle Antolin Kinder die Pokemon Meister werden möchten können sich gerne in den Bibliotheken anmelden.

Termin: 06. Juli – Mittwoch

Ort: Stadtbibliothek Fredenberg

Uhrzeit:  10:00 – 12:00 Uhr in der  statt.

Schi

Mit dem Kinderspiel 2016 in die Steinzeit

Die Jury hat sich entschieden und das Kinderspiel des Jahres gewählt!

And the Winner is: Stone Age Junior

Stone Age JuniorStone Age Spielfeld

 

Ganz frisch diesen Montag wurde diese Reise in die Vergangenheit prämiert. Erschienen ist das Spiel bei Schmidt Spiele Hans-Im-Glück Ende 2015.

Bei Stone Age Junior begleiten bis zu vier Spieler die beiden Steinzeitkinder Jono und Jada auf einem atmosphärisch und detailliert gestalteten Spielplan bei einer Reise in die Vergangenheit. Zug um Zug entdecken sie dabei, wie die ersten Menschen sesshaft wurden. Auf ihrem Weg ins Stone Age sammeln sie Nahrung und Waren, lernen zu tauschen und zu bewahren und bauen letztlich ihre erste eigene Hütte. Autor Marco Teubner entlässt die jungen Spieler in die Steinzeit mit leichten Regeln, die Stone Age Junior schnell spielbar machen. Besonders spannend – vor allem auch für Erwachsene, die mit den Kindern am Spieletisch sitzen – sind verdeckte oder vertauschte Elemente, die von Memo-erprobten Kindern oft schneller erkannt und gelöst werden als von den Großen. Natürlich kann auch die Junior-Version von Stone Age mit einer Reihe von taktischen Möglichkeiten aufwarten, die die jungen Spieler etwas herausfordern und das Spiel gekonnt abrunden: So muss die Stone Age-Jugend abwägen, wann für den Hüttenbau die Hilfe von Guff, dem Hund, benötigt wird. Oder kann der Hüttenbau aus eigener Kraft bewältigt werden? Und die Hilfe von Guff wird für später aufgespart? Aber Vorsicht! Vielleicht ist es später schon zu spät und Guff unterstützt ein anderes Steinzeit-Kind. (Quelle)

Das Spiel ist ab 5 Jahren geeignet und für 2-4 Spieler ausglegt. Die Spieldauer wird mit ca 30 Minuten angegeben, so ist das auch mal ein schönes Spiel für Zwischendurch. Auch die Regeln werden altersgrecht erklärt. Liebevolle Zeichnungen ergänzen dieses Spiel und machen es auch leicht, die Entscheidung der Jury nachzuvollziehen.

Pr