Nils Wülker: ON

WülkerNils Wülker, der Songwriter mit der Trompete, ist schon in sehr jungen Jahren in einem Auslandsjahr in den USA mit Jazz in Berührung gekommen und bis heute ist Jazz seien Musik.

Dieses Jahr erschien sein neues Album „On“.

[Damit hat er] eine Hybrid-Fantasie musikalischster Natur erschaffen. Brachialer Funk, großartige Songs, energiegeladene Improvisationen und elegante Electronic-Sounds fusionieren zu einer überraschenden, gleichberechtigten Union von Jazz und Hip Hop. Die zwölf Songs faszinieren. Es ist gut möglich dass sie den einen oder anderen Hörer für Jazz begeistern. (Quelle JPC)

Ein fantastisches Musikwerk, dass sicher nicht nur Jazz-Liebhabern gefällt. Wie Nils Wülker auf die eine und andere Idee zu seinem Album kam, erklärt er in folgendem Trailer:

 

Wf

Alison Balsom: Jubilo

balsomAlison Balsom ist in vielen musikalischen Stilen zu Hause, was die Trompeterin schon mehrfach unter Beweis stellte. Mittlerweile hat sie 10 Alben herausgebracht – mit „Jubilo“, ihrem neuen Album, kehrt sie 2016 zum Barock, der Glanzzeit der Trompete, zurück.

Mit ihren einmaligen Konzerten, unter anderem auch am 16.12. – nächsten Freitag – in Braunschweig, macht sie ihrem Ruf „Königin der Trompete“ wieder einmal alle Ehre.

„Der festliche Glanz des Blechblasinstruments inmitten eines Streichorchesters, begleitet von der Orgel oder an der Seite eines Chors: All das vereint Jubilo – ein Album, bei dem neben Alison Balsom die renommierte Academy of Ancient Music, der Organist Tom Etheridge und der traditionsreiche Choir of King’s College mitwirken. Konzerte von Torelli und Corelli sowie dem weniger bekannten deutschen Meister Johann Friedrich Fasch stehen auf dem Programm. Choräle und Kantaten-Auszüge von Johann Sebastian Bach bieten dazu einen spirituellen Kontrapunkt – passend zur Barockzeit, in der die Trompete irdische Potentaten wie auch den himmlischen Herrscher verkörperte. Auf dem Album greift Balsom auch zur Naturtrompete – einem Instrument nach originaler Bauweise aus dem Barock, mit schärferem und an Farben reicherem Klang im Gegensatz zu modernen Instrumenten.“ (Quelle: JPC)

Auf „Jubilo“ sind Werke von Johann Friedrich Fasch, Johann Sebastian Bach, Giuseppe Torelli, Arcangelo Corelli zu hören

Gefühlvolle Musik, gespielt mit einem doch eher ungewöhnlichen Instrument – Sie werden garantiert Gänsehaut bekommen, in dem Fall mal nicht vor Kälte 😉

Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack:

Wf

Till Brönner – The Good Life

till-broennerAuf seinem neuen Album widmet sich Till Brönner dem „Great American Songbook“ und weiteren Klassikern. Darunter Neuinterpretationen von Frank Sinatra, Billie Holiday und Nat King Cole. Zwei weitere Songs stammen aus der Feder des Musikers selbst. Er überzeugt auf der CD nicht nur mit seinem wunderschönen Trompetenspiel, sondern glänzt auch mit seiner eigenen Stimme. (Vgl. JPC)

„Als Trompeter jazzgetönt wie schon lange nicht mehr, als Sänger charmant mit Tendenz zum Koketten zeigt ›The Good Life‹ einen Instrumentalisten, der sich wieder auf seine profunde Musikalität besinnt. Und das hat Charme.“ (stereoplay, September 2016)

Hier ein kleiner akustischer Einblick:

Wf