Entdecken Sie ein neues Land…

… mit unseren zahlreichen Reiseführern! Ob zur Vorbereitung auf Ihren Sommerurlaub oder nur zum Träumen: In unserem Fachgebiet Erdkunde finden Sie aktuelle Reiseführer verschiedener Verlage.

Fr

Medientipp zum in die Ferne schwelgen

Seit Jahren betreue ich hier das Sachgebiet Erdkunde. Es ist ein tolles Fach, dessen Bearbeitung mir viel Freude bereitet und ich auch nur sehr ungern hergeben würde. Ich sehe dabei sooooooo viele Reiseziele!

Das folgende Buch ist wieder eins, bei dem kommt man aus dem Seufzen nur schwer heraus. So viele der 100 „unbekannten“ und weltweit verteilt liegenden Reiseziele sind einfach so schön.

Verlagstext:

SecretPlacesDieser Bildband lädt Sie ein, die Welt neu zu entdecken. Erleben Sie wundervolle Hidden Places und genießen Sie einen Urlaub fernab von Touristenströmen. Zahlreiche Geheimtipps zu abgelegenen Wanderrouten, verborgenen Traumstränden und Naturwundern machen Ihre Reisen einzigartig. Von Wandern in den Simien-Bergen in Äthiopien, Entspannen auf der paradiesischen Insel Palau bis zur Besichtigung der Felsenkirchen von Lalibela – ein überraschender Ideengeber für die nächste Traumreise.

Dieser imposante und zum Schwelgen einladende Bildband steht im Bestand unter Erd 185 SEC.

Rie

Wann am besten wohin reisen???

Bald steht bei vielen Menschen wieder der Sommerurlaub an und oft steht dabei die Frage im Raum „Wohin?“.

Die Stadtbibliothek gibt dabei Lebenshilfe! Ich empfehle Ihnen folgendes Buch:

Verlagstext:

wann wohinWer kennt das nicht: Das Wunschziel steht, aber welcher Monat ist der beste? Oder: Zeit für eine Reise im Januar, aber du hast noch keine Idee wohin.  Mit dem neuen Reiseinspirationsbuch von Lonely Planet kein Problem, denn mit mehr als 360 fantastischen Reisevorschlägen steht der perfekten Reise nichts mehr entgegen. Für jeden Monat gibt es die besten Spots weltweit – egal, ob du lieber Kultur geniest, am Strand abhängen willst oder sportliche Herausforderungen suchst, ob du nur ein Wochenende, eine Woche oder den Jahresurlaub planst.  Für jeden Geldbeutel und für jeden Reisetyp ist das Richtige dabei. Inspirierende Bilder, unterhaltsame Texte und die wichtigsten Infos zur jeweiligen Destination machen die Reiseplanung bereits zu einem Abenteuer.

[ Hier ] kann man sogar einen kleinen Blick ins Buch werfen.

Wer sich für das Buch interessiert, kann es demnächst unter Erd 185 WAN in unserem Bestand finden.

Rie

Strandbibliotheken

Wer in den Urlaub fährt, muss auch am Strand immer weniger auf ein gutes Buch verzichten – wenn man sich mal wieder nicht genügend Lektüre mitgenommen hat. Es gibt immer mehr Strandbibliotheken oder auch Beach Libraries. Die meisten sind bisher im Ausland zu finden, wie in Bulgarien, Dubai oder Belgien. Aber vielleicht hat ja einer unserer LeserInnen schon eine Strandbibliothek an Nord- oder Ostsee entdeckt? Oder kennt noch weitere Beispiele für solche Bibliotheken? Im September/Oktober halte ich in jedem Fall an der Ostsee die Augen auf.

Über Stock und Stein

zu finden unter Spo 550 SAE

Viele Mitbürger aus dem platten Land zieht es im Sommerurlaub in die Berge – nicht nur zum Gondelschaukeln und Almdudler trinken, sondern auch zum Wandern.

Aber warum eigentlich nur im Sommer? Und warum nur in den Bergen wandern?

Jarle Sänger hat mit „Stock und Stein“ ein handliches und absolut alltagstaugliches Buch geschrieben, einen regelrechten WanderVERführer.

„Tipps, Touren und Wissen für das ganze Jahr“ sind enthalten, übersichtlich aufgemacht, launig beschrieben, grafisch toll gestaltet und mit jeder Menge Insider- bzw. Klugscheißer-Wissen angereichert 😉

Monat für Monat gibt es u.a. eine Wetterstatistik, Wanderanlass und Ausrüstung des Monats, Naturkino-Tipps und vieles mehr.

Da ist für jeden etwas dabei. Auch die schönsten „Bierwanderungen“. Also, Stiefel schnüren (wie’s geht steht auf S. 71 ff.) und loswandern!

Neu

Lektüre für laue Sommernächte

Am 21. Juni war Sommeranfang, Tag- und Nachtgleiche, Mittsommer- kurz: der längste Tag des Jahres. Nun werden die Tage wieder kürzer und die Nächte länger.

Großartig, wenn man jetzt Urlaub hat… Wenn nicht: Auch nicht schlimm: Man kann ja in Gedanken verreisen. Zum Beispiel mit Nina George vom brütend heißen Paris in die Bretagne. Von der äußerlich perfekten Familie ins tiefste, vielleicht auch etwas abgründige Innere…

Den Titel fand ich kitschig, das Cover erinnerte mich irgendwie an „Fifty Shades of Grey“ und obwohl beides mich eigentlich nicht ansprach, las ich trotzdem die Rezension in einer Zeitschrift zu Ende und wurde neugierig.

Hier der Klappentext:

https://www.droemer-knaur.de/buch/9557850/die-schoenheit-der-nacht

„Vor der beeindruckenden Kulisse der bretonischen Küste lässt Bestseller-Autorin Nina George zwei Frauen sich selbst neu entdecken: ihre Wünsche und Träume, ihre Sinnlichkeit, ihr Begehren.

Die angesehene Pariser Verhaltensbiologin Claire sehnt sich immer rastloser danach, zu spüren, dass sie lebt und nicht nur funktioniert. Die junge Julie wartet auf etwas, das sie innerlich in Brand steckt – auf des Lebens Rausch, auf Farben, Mut und Leidenschaft. In der glühenden Sommerhitze der Bretagne, am Ende der Welt, entdecken die beiden unterschiedlichen Frauen Lebenslust und Leidenschaft neu – und werden danach nie wieder dieselben sein.
In der „Schönheit der Nacht“ erzählt Nina George, Autorin des Welt-Bestsellers „Das Lavendelzimmer“, sinnlich, intensiv und präzise von Weiblichkeit in allen Facetten: eine Geschichte vom Werden, vom Versteinern und vom Aufbrechen.“

„Die Schönheit der Nacht“ ist kein lockerer Frauenroman und wer einen spannenden Handlungsstrang erwartet, wird wohl enttäuscht werden.

Und doch hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen.

Nina George gelingt es exzellent, Stimmungen und Gefühle einzufangen, sie spielt mit Licht und Schatten der Seelen, mal lebensfroh, mal melancholisch, immer poetisch.

Viel französisches Flair und bretonischer Lokalkolorit, verstärkt durch geschickt eingeflochtenes französisches Vokabular.

Ein Buch zum Eintauchen und Abtauchen!

Zu finden unter Roman Liebe GEO.

Neu

Thailand das „Land der Freien“

Der Gütersloher Fotograf Reiner Kerner bereist schon seit sieben Jahren Thailand. Auf seinen meist mehrmonatigen Aufenthalten in diesem Land, lernte er viele Thailänder kennen und erhielt so gute Einblicke in die Denkweise, die Kultur und auch den Buddhismus. Am 23.03. – nächste Woche Donnerstag – hält er in der Stadtbibliothek Lebenstedt einen Multimedia-Vortrag, von 19:00 Uhr bis 21:15 Uhr. Dabei zeigt er faszinierenden Fotos, kurze Videos und Animationen. Über diesen Weg führt Herr Kerner alle Teilnehmer in die Geheimnisse des Isaans ein und schildert live die Erfahrungen mit thailändischen Menschen.

Der HDAV-Multimedia-Vortrag nimmt Sie mit auf eine Reise in das „Land des Lächelns“. Auf dieser Reise erfahren Sie einiges Bekanntes, aber auch viel Unbekanntes über dieses bezaubernde Land.
Geschichtliches, Kultur der Thailänder, Bangkok, Floating Market, Pattaya, Lady Boys, River Kwai, Ayutaya, Buriram das Leben im Isaan und vieles mehr wird vorgestellt.
Kerner gibt Antworten auf die Fragen, warum Busschaffner in Bangkok Windeln tragen, ob es auf dem höchsten Berg Thailands eine Toilette gibt und wie erkenne ich einen Ladyboy?(siehe VHS Salzgitter)

Kursnr. der VHS: 25097
Kosten: 9,00 € Abendkasse

Freuen Sie sich mit uns auf einen spannenden Abend und sammeln Sie fleißig Urlaubsimpressionen 🙂