Krimis, Krimis, Krimis

Letztens stolperte ich, wie so oft bei der Suche nach etwas anderem, über Miss Marple – Die Krimibuchhandlung in Berlin. Ich lese selber sehr gerne Krimis, besonders die von Agatha Christie, der „Queen of Crime“. Und nun gibt es in Berlin einen Krimibuchladen, der nach ihrer bekannten Romanfigur benannt ist. Hier der Link, falls sich das mal jemand bei einem Berlinbesuch genauer ansehen möchte. Ich schaue vielleicht nächste Woche vorbei, wenn ich es schaffe.

In Berlin kommen Krimiliebhaber aber auch in der Bruno-Lösche-Bibliothek auf ihre Kosten. Denn dort gibt es einen Krimi-Salon. Alles was die Bibliothek zum Thema Krimi zu bieten hat, ist hier an einer Stelle vereint. Das fängt bei den (Hör-)Büchern an, geht über Filme und Serien auf DVD und BluRay bis hin zu Gesellschafts- und Konsolenspielen. Insgesamt sind das immerhin über 8000 Medien. Abgerundet wird das ganze dann noch mit passenden Veranstaltungen.

Wenn jetzt noch jemand Lust auf einen Krimi bekommen hat, wir haben heute geöffnet 😉

Ein Glanzstück Margaret Atwoods

Dieses Mal hat sich Margaret Atwood ein Werk von Shakespeare vorgenommen: „Der Sturm“. In ihrem Buch spielt sowohl das Theaterstück „der Sturm“ als solches eine entscheidende Rolle, gleichzeitig lassen sich viele Parallelen zu Shakespeare Geschichte in der Gegenwarts-Handlung finden.

HexensaatFelix ist ein begnadeter Theatermacher und in der Szene ein Star. Seine Inszenierungen sind herausfordernd, aufregend, legendär. Nun will er Shakespeares „Der Sturm“ auf die Bühne bringen. Das soll ihn noch berühmter machen – und ihm helfen, eine private Tragödie zu vergessen. Doch nach einer eiskalten Intrige seiner engsten Mitarbeiter zieht sich Felix zurück, verliert sich in Erinnerungen und sinnt auf Rache. Die Gelegenheit kommt zwölf Jahre später, als ein Zufall die Verräter in seine Nähe bringt.

In ihrem brillanten Roman schafft die große kanadische Autorin Margaret Atwood mit der Figur des Theaterdirektors Felix ein würdiges Pendant zu Shakespeares Prospero aus „Der Sturm“, jenes Zauberers, der als ein Selbstporträt des alternden Barden aus Stratford-on-Avon gilt. (Quelle: Kanus-Verl., Randomhouse. Gesehen 15.09.2017)

Ein äußerst lesenswertes Buch der kanadischen Autorin. In England wurde das Werk zum „Buch des Jahres“ gekürt – zu Recht! Auf jeden Fall eine unbedingte Leseempfehlung!

Märchen 2.0

Kommende Woche haben wir wieder eine schöne Veranstaltung:

Wer glaubt, Märchenstunden seien nur etwas für Kinder, kennt Achim Amme nicht. Der bekannte Hamburger Autor,

Schauspieler und Ringelnatzpreisträger beweist am Donnerstag, den 21.09.2017 ab 19 Uhr in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt das Gegenteil.

Obwohl der Titel „Rotkäppchen & Co.“ vielleicht Vertrautes erwarten lässt, können sich die Besucher auf ihre Vorbildung in Sachen Grimmsche Märchen nicht verlassen.

Achim Amme -PortraitAmme gibt sowohl bekannte als auch zahlreiche unbekannte Geschichten, Märchen und Denkwürdigkeiten aus dem Repertoire der Brüder Grimm wieder und bringt außerdem Werke jüngerer Autoren mit, die sich unterschiedlich respektvoll mit dem Grimmschen Erbe auseinandergesetzt haben.Alle Veranstaltungsbesucher können einen abgestimmten Wechsel zwischen heiteren und nachdenklichen Texten erwarten. Zudem schafft es Achim Amme, jeder Erzählung ihren persönlichen Klang zu verleihen. So erweckt er die Charaktere seiner Geschichten zum Leben und pointiert geschickt die Intention der Verfasser.

Versprochen, es wird ein ungewöhnlicher Märchenabend, der lange nachwirkt.

Der Eintritt kostet 6 €. Der Kartenvorverkauf läuft in allen Zweigstellen.

Rie

Katy Perry: Witness

Katy perryKaty Perry is back! Mit ihren ersten vier Alben erreichte sie fast immer die Spitze der Charts, die letzten beiden starteten durch bis auf Platz eins in vielen Ländern. Aus der Musikwelt ist die 32-jährige Sängerin heute in nicht mehr wegzudenken.

Ihr letztes Album „Prism“ ist vier Jahre her, in diesem Zeitraum war Katy Perry auf Welttournee. Doch das lange Warten ist vorbei, denn Album Nummer fünf ist erschienen: „Witness“.

In ihren drei bisherigen Singleauskopplungen wird Katy Perry von Skip Marley, den Hip-Hopper Migos und Nicki Minaj unterstützt. Das Endergebnis kann sich sehen lassen, entstanden ist ein Popalbum, welches vom ersten bis zum letzten Titel Spaß macht.  Mit „Witness“ beweist Katy Perry, dass sie eine der besten Songwriterinnen der Gegenwart und ein großer Popstar ist.

Wf

Frööööholiche Weihnacht

Juchuuu, es ist soweit. Der Spekulatius, die Dominosteine und die Stollen liegen in den Supermärkten aus. Fast zeitlich kamen bei uns auch die ersten Weihnachtsbücher in den Bestand. Manche Bastelei ist eben recht zeitaufwändig und aus diesem Grund muss auch früh mit den Vorbereitungen begonnen werden. Zudem benötigt man weihnachtliche Dekorationselemente und auch Adventskalender nicht erst zum Heiligabend, sondern schon Anfang Dezember.

Aus diesem Grund nix wie los zu den Winter- / Weihnachtsbüchern, obwohl vielleicht grad noch 22 Grad und strahlender Sonnenschein ist und das Winterfeeling noch auf sich warten lässt.

Als aktuellen Basteltipp gibt es nun also:

WeihnachtausPapierWeihnacht aus Papier: Dekorationen für ein festliches Zuhause

Weihnachtsdeko aus Papier im Handumdrehen selbst gemacht. Von zauberhaften Deko-Objekten für Ihr Zuhause bis zur extra großen Freude, wenn die Geschenke unterm Baum so schön eingepackt sind, dass man sie am liebsten gar nicht auspacken möchte. Zahlreiche Schritt-für-Schritt-Anleitungen und detaillierte Vorlagen machen das Nacharbeiten der wunderschönen Origami-Modelle, Adventskalender-Ideen und anderer festlicher DIY-Ideen ganz einfach. Wenn die beliebteste Bastelzeit des Jahres auf das beliebteste Bastelmaterial überhaupt trifft, kann das Ergebnis nur zauberhaft werden!

Frohes Basteln und schon mal eine schöne Adventszeit 😀

Rie

Creativ Commons schnell erklärt

Selbst erstellte Bilder sind im Netz schnell hochgeladen und auch genauso schnell kopiert und weiter verarbeitet. Doch was darf man eigentlich mit Bildern aus dem Netz machen? Darf ich das Bild auch verändern? Für mehr Klarheit sorgen die Creativ Commons-Lizenzen. Was diese genau sind und was man zu beachten hat, zeigt die Infographik von bildersuche.org:

creative-commons-infografik

Infografik: „Creative Commons – Was ist und bedeutet das?“ (von Martin Mißfeldt / Bildersuche.org). Zuletzt aufgrufen 13.09.2017

Wenn man das alles beachtet, sollte dem Hochladen und der weiteren Nutzung von Bildern nichts im Wege stehen 🙂

Die Bibliothekarin mit den Zündhölzern

Ich habe neulich Kerzen gekauft, nur um dann in der neuen Wohnung festzustellen, dass ich gar keine Streichhölzer oder ähnliches habe. Brauche ich sonst auch selten. Ich rauche nicht und habe auch keinen Gasherd. Und so stand ich da. Aber da fiel mir ein, dass ich zu Hause in Berlin definitiv noch Streichhölzer habe. Also habe ich das Wochenende noch abgewartet und dort fielen mir diese längst vergessenen Streichholzschachteln in die Hand.

davEs gab vor ein paar Jahren die Berlin Bibliothek der Berliner Zeitung. Da wurden einem jeden Monat zwei Bücher zugeschickt mit Geschichten, die in Berlin spielen oder auf andere Art mit Berlin verbunden sind. Mit der letzten Lieferung kam die gesamte Serie noch mal als Streichholzschachtelsammlung (was für ein Wort…) als Geschenk dazu. Ich liebe so was. Also wenn es wie ein Buch aussieht, aber keins ist.

Was für kuriose Gegenstände in Buchform habt ihr denn zu Hause?