Krimiautor live erleben

Die Thriller von V.S. Gerling sind spannend und gefragt: Die meisten im Bestand der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter befindlichen Exemplare sind entliehen, weswegen im Krimi-Regal eine Lücke klafft.

Kein Grund zum Verzweifeln! Am Freitag, 21. Oktober, können Krimi-Fans und solche, die es werden wollen, den Autoren live erleben.

Ab 18.30 Uhr lesen V.S. Gerling & Co. in einer rund einstündigen szenischen Lesung aus dem Thriller „Calders“. 

Die Handlung: Der Ermittler Nicolas Eichborn ist zum Nationalen Sicherheitsberater der Bundesregierung ernannt worden. Während er aktiven Verschwörern nachspürt, bekommt er Hinweise auf einen geplanten Anschlag. Mithilfe der Sprengung eines Bergs soll ein Tsunami ausgelöst werden, der für Millionen von Menschen den Tod bedeuten könnte. Spielt auch der amerikanische Präsident eine Rolle in den Anschlagsplänen? Die Story und die Veranstaltung versprechen knisternde atemlose Spannung.
Da jeder Fall der Thriller-Reihe für sich abgeschlossen ist, ist diese Lesung auch für alle jene interessant und empfehlenswert, die die ersten Veranstaltungen verpasst hatten.

Informationen:

Die Lesung mit V.S. Gerling findet am Freitag, 21. Oktober, ab 18.30 Uhr in der Stadtbibliothek Lebenstedt statt (Joachim-Campe-Straße 4). Der Eintritt kostet 4 Euro. Der Einlass beginnt ab 18 Uhr.

Anmeldungen werden erbeten unter der Telefonnummer 05341 / 839 34 34 oder per E-Mail unter   stadtbibliothekstadt.salzgitterde.

Der Autor:

Der Braunschweiger Autor Volker Schulz schreibt unter dem Pseudonym V.S. Gerling spannende Krimis mit verschiedenen Ermittlerinnen und Ermittlern. Er bezeichnet sich selbst als „Instinkt-Schreiber“ und erklärt das so: „Ich habe nämlich zu Beginn eines Projektes keine Ahnung, wohin die Reise geht. Ein Buch zu schreiben ist für mich so, wie ein neues Buch zu kaufen und es zu lesen – eine Entdeckungsgreise.“

Hg

Kinderbuchautor Ulf Blanck liest aus den drei ??? Kids

Am 15. November 2022 um 16:00 Uhr findet in der Stadtbibliothek Lebenstedt eine spannende Lesung und ein Mitmachabenteuer der besonderen Art für Kinder ab 8 Jahren statt.

Der Kinderbuchautor Ulf Blanck ist mit einem seiner erfolgreichen Büchern um die drei ??? Kids zu Gast und wird mit den jungen Detektiven einen spannenden Fall lösen.

Ulf Blanck, geboren 1962 in Hamburg, studierte Architektur, schrieb Theaterstücke und arbeitete als Radioredakteur. 1999 erschien sein erstes Buch der Serie »Die drei ??? Kids«. Mittlerweile hat er über 120 Bücher veröffentlicht und die Hörspiele dazu produziert.

Der Eintritt kostet 3,00 €. Anmeldungen sind in den Stadtbibliotheken Lebenstedt und Bad möglich.

Hg

„Stoner“ von John Williams beim Literaturkreis

Es ist wieder soweit. Wie jeden ersten Dienstag im Monat trifft sich der Literaturkreis der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter am Dienstag, 4. Oktober, um 16 Uhr. Diesmal in der Stadtbibliothek Lebenstedt.

Literaturinteressierte sind eingeladen, einfach mal vorbeizuschauen, zuzuhören und mit zu diskutieren. In lockerer Runde werden Romane und deren Autorinnen und Autoren vorgestellt. Diesmal wird unter anderem über das Buch „Stoner“ von John Williams gesprochen. 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Antworten auf Fragen gibt es unter der Telefonnummer 05341 / 839-3612 oder per E-Mail an barbara.henning@stadt.salzgitter.de .

Hg

Kinderbuchautorin Katja Frixe liest in der Stadtbibliothek

Am 06. Oktober 2022 um 16:00 Uhr ist die bekannte Kinderbuchautorin Katja Frixe in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt zu Gast.

Katja Frixe ist unter anderem für ihre Kinderbuchreihen „Der magische Wunschbuchladen“  oder „Sternschnuppenmädchen“ bekannt und verzaubert die Leser/-innen immer wieder auf ganz eigene Weise.

Mit „Magische Reise ins Fuchsland“ entführt sie die kleinen Zuhörer/-innen in die magische Welt Fuchsland, wo das Glück zu Hause ist. Als plötzlich ein geheimnisvoller Junge auftaucht, wird das Leben der Fuchsländer und ihrer magischen Freunde ordentlich durcheinandergebracht.

Die Lesung verspricht einen aufregenden Nachmittag für Kinder ab 9 Jahren.

Der Eintritt kostet 3,00 €. Um Anmeldung in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt oder Bad wird gebeten.

Hg

LektÜ.de am Mittwoch

Krummer Hund von Juliane Pickel vorgestellt von Sylvia Fiedler

„Krummer Hund“ beschönigt nicht und rüttelt wach. Es ist ein Buch über einen irritierten und sinnsuchenden Jungen, …

Lesen Sie hier weiter: LektÜ.de
Hg

Der Name

Einige sind vollkommen zufrieden mit ihrem Namen, andere weniger. In einigen Kulturen und Ländern wird er gefeiert, in anderen als selbstverständlich angesehen. Aber eines ist sicher: Jeder hat einen Namen, denn er dient der Identifizierung und Individualisierung.

Jedoch ist es für werdende Eltern nicht immer leicht einen passenden Namen zu finden. Einige achten darauf, dass er nicht zu oft vertreten ist, andere auf eine leichte Aussprache und wieder andere möchten einem geliebten Menschen mit der Weitergabe dessen Namen gedenken. Es gibt zahllose Möglichkeiten und Anforderungen.

Heute z.B. könnte ich Bernhard gratulieren. Jährlich am 20.07. ist laut katholischem Kalender sein Namenstag. Der Ursprung dieser Eintragung war Bernhard, Bischof von Hildesheim (1130-1154). Aber nicht nur der katholische Namenstag-Kalender existiert, auch im Internet sowie in Hand- und Wandkalendern findet man Namenseintragung für spezifische Tage im Jahr. Außerdem gibt es für die Herkunft und die Bedeutung unseres eigenen Namens zahllose Informationsquellen.

Wer nun Recherchen zu seinem Namen einholen möchte oder Inspiration für künftige Namensgebungen schaffen möchte kann auch bei uns fündig werden. Dabei wünsche ich gutes Gelingen. Buchtipps zu diesem Thema:

  • Das Buch der Namen (Spra 152,1 SCHAU)
  • Knaurs kleines Buch der Vornamen (Spra 152,1 ZIM)
  • Der perfekte Vorname für mein Baby (Spra 152,1 PER)
  • Lexikon der Heiligen und Namenstage (Rel 740 LEX)

Schi

Verreisen in den Sommerferien

Der Startschuss ist erfolgt, die Ferien haben am 14.07.2022 begonnen. Einige verreisen und andere machen es sich zu Hause gemütlich. Aber eines habe ich mich die Tage über gefragt: Seit wann gibt es eigentlich die Sommerferien? Diese Frage klärt, bezogen auf Deutschland und der heutigen Anzahl der Ferientage, ein Zeitungsartikel des Hamburger Abendblattes

Lesen Sie gerne auch einmal nach. Ich habe dadurch heute wieder etwas lernen dürfen .

Für die freudigen Urlauber gibt es bei uns, in der Bibliothek, eine große Auswahl an Reiseführern. Angefangen mit heimischen Reisezielen wie dem Harz, über wunderschöne Campingplätze im In- und Ausland bis hin zu fernen Ländern wie Amerika oder Thailand. Und für die Daheimgebliebenen haben wir das Buch „Urlaub auf Balkonien“ im Bestand. In diesem Sinne eine schöne Ferien und Urlaubszeit.

Schi

LektÜ.de am Mittwoch

Die Weggesperrten von Grit und Niklas Poppe empfohlen von Sylvia Fiedler

Umerziehung in der DDR – Schicksale von Kindern und Jugendlichen

Ich hatte große Zweifel, dieses Buch lesen zu wollen. Nach der letzten Seite weiß ich, dass es richtig und wichtig war, dieses Buch gelesen zu haben….

Lesen Sie hier weiter: LektÜ.de

Hg

Show must go on!

Erneut haben Sylvia Fiedler und Barbara Henning in den vielen neuen Romanen gewühlt und stellten mit großem Vergnügen auf TV 38 ihre Auswahl vor.

Hier zu sehen:
https://youtu.be/1WktUWeYnTg

Hg

Autor & Co lesen aus dem Thriller „Sieben Gräber“

Die Thriller von V.S. Gerling sind gefragt: Alle im Bestand der Stadtbibliothek befindlichen Exemplare sind entliehen, sodass im Krimi-Regal eine Lücke klafft.

An der Stelle, an der die Thriller von V.S. Gerling einsortiert sind, klafft eine Lücke, die Kenner und Liebhaber der spannenden Krimis des Autors hinterlasssen haben. Umso mehr lohnt der Besuch der Lesung am 24. Juni 2022 in der Stadtbibliothek.
Foto: Stadt Salzgitter

Kein Grund zum Verzweifeln, denn am Freitag, dem 24. Juni 2022, können Krimi-Fans und solche, die es werden wollen, den Autor live in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt erleben.

Ab 18.30 Uhr lesen V.S. Gerling & Co. in einer rund einstündigen szenischen Lesung aus dem Thriller „Sieben Gräber“. Es ist der dritte Fall der beiden BKA-Ermittler Eichborn und Wagner und spielt auf einer Baustelle in der Nähe von Braunschweig. Dort werden die Überreste von sieben Leichen entdeckt und eine Spur, die direkt zum Ermittler Eichborn führt. Die Story und die Veranstaltung versprechen knisternde atemlose Spannung.

Da jeder Fall der Thriller-Reihe für sich abgeschlossen ist, ist diese Lesung auch für alle jene interessant und empfehlenswert, die die erste Veranstaltung verpasst hatten.

Anmeldungen werden erbeten unter Telefon 05341 / 839 34 34 oder per E-Mail unter stadtbibliothek@stadt.salzgitter.de. Der Eintritt kostet 4 Euro. Der Einlass beginnt ab 18 Uhr.

fie

Krimiautor Max Annas liest in der Stadtbibliothek

Am 22.06.2022 liest der renommierte Krimiautor Max Annas in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt.

Max Annas arbeitete lange als Journalist und Autor mit Schwerpunkt auf Politik und Kultur. Seinen Debütroman veröffentlichte er 2014. Seitdem stand er fünf Mal auf der Preisträgerliste des Deutschen Krimipreises.

In der Stadtbibliothek feiert Max Annas eine Premiere: Er stellt sein Buch „Morduntersuchungskommission: Der Fall Daniela Nitschke“ vor, welches offiziell erst im Juli erscheint. Der Roman spielt in Ost-Berlin im Jahre 1987. Zwei Leichen werden gefunden, ein West- und ein Ostbürger. Die Stasi wittert Geheimdienstaktivitäten mit politischer Brisanz und schaltet sich augenblicklich ein. Es geht um Verrat und um das Ende der politischen Systeme.

Die Lesung beginnt um 18:30 Uhr. Der Eintritt kostet 4,00 EUR und kann an der Abendkasse erworben werden oder im Vorverkauf zu den Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt.

Fri/Hg

Wie wir in Zukunft arbeiten

Unsere Arbeit bestimmt einen Großteil unseres Lebens. Doch in der heutigen Gesellschaft gibt es einen Wandel. Nicht mehr nur die Arbeit bestimmt unser Leben und macht uns im besten Falle glücklich, sondern auch unsere Freizeit und die Selbstverwirklichung neben dem Beruf werden immer wichtiger. Dabei wird auch immer mehr Augenmerk auf eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben geschaut. Richard David Precht beschäftigt sich mit der Veränderung unserer Arbeit in seinem neustem Buch „Freiheit für alle“.

Doch wenn »Vollbeschäftigung« nicht mehr der Jackpot ist, den es zu knacken gilt, sondern »Selbstverwirklichung«, dann ändern sich die Lose in der Tombola: Arbeit zu haben wird nun nicht mehr automatisch als Glückszustand bewertet, denn es kommt immer stärker auf die Qualität und die genauen Umstände des Arbeitens an. Aus der Erwerbsarbeitsgesellschaft, wie wir sie bisher kannten, wird eine Sinngesellschaft. Eine gigantische Transformation, und sie ist längst im Gange.

Richard David Precht zeigt uns, wie die Veränderung der Arbeitswelt unser Leben, unsere Kultur, unsere Vorstellung von Bildung, und letztlich die ganze Gesellschaft verändert – und welche enormen Gestaltungsaufgaben auf die Politik zukommen, insbesondere der Umbau unseres Sozialsystems hin zu einem bedingungslosen Grundeinkommen. (Verlagstext)

Ein interessantes Thema – sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber – welches Precht in seinem neusten Buch behandelt. Eine Thematik, über die man auf jeden Fall diskutieren kann. Wer mitreden möchte, kann sich das Buch in unserem Bestand unter SoP 795 PRE ausleihen.

Pa

LektÜ.de am Mittwoch

Unser leichtfertiger Eid von Bryn Greenwood – empfohlen von Stefanie Görlich

Unser leichtfertiger Eid ist ein spannender Liebesroman der etwas anderen Art ….

Lesen Sie hier weiter: LektÜ.de

Hg

Der Literaturkreis lädt ein

Jeden ersten Dienstag im Monat treffen sich Literaturinteressierte in der Stadtbibliothek Salzgitter, um über Bücher zu reden oder Bücher zu empfehlen.

Der Literaturkreis der Stadtbibliothek trifft sich am 07. Juni 2022 um 16:00 Uhr  in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt. Diesmal wird u.a. über das Buch „Dankbarkeiten“ von Delphine de Vigan  gesprochen.

Alle Literaturinteressierten sind herzlichst eingeladen.

Für weitere Informationen steht Barbara Henning Tel. 839 3612 oder barbara.henning@stadt.salzgitter.de zur Verfügung.

Jetzt wird es vegetarisch lecker!

Sie wollen im Sommer mehr auf Fleisch verzichten und brauchen ein paar leckere Rezepte? Kein Problem!

In diesem Buch „MixGenuss: Vegetarisch von Corinna Wild, finden Sie sehr leckere Rezepte ganz ohne Fisch und Fleisch! Darunter finden sich u.a. schnelle Ofengerichte, leckeren Pfannengerichten bis hin zu praktischen All-in-One Gerichten. Die Rezepte sind alle mit Bild, Nährwertangaben und lassen sich nicht nur mit den gängigen Thermomixmodellen herstellen. Auch in einer Küche ohne diesen, lassen sich alle Rezepte sehr gut nachkochen.

Die Rezepte werden Sie und ihre Familie sicher begeistern. Viel Spaß beim Nachkochen! Das Buch befindet sich in der Stadtbibliothek im Hauswirtschaftsregal unter HW 575 WIL.

In unserem Hauswirtschaftsregal finden sich auch noch weitere Koch- und Backbücher aus der Reihe, ein Blick lohnt sich!

Pa

LektÜ.de am Mittwoch

Weiße Finsternis von Florian Wacker empfohlen von Anja Lampe

Der neue Roman von Florian Wacker lässt sich auf den ersten Blick als Abenteuerroman einordnen, aber er ist deutlich vielschichtiger. Es geht nicht nur um eine Expedition …

Lesen Sie hier weiter: LektÜ.de

Hg

Heute ist der Welttag der Papageien

Die Umwelt schützen und die Papageien retten, dazu ruft seit 2004 der World Parrot Day (dt. Welttag der Papageien oder auch: Internationaler Tag der Papageien) auf Initiative der Tierschutzorganisation World Parrot Trust (WPT) jedes Jahr am 31. Mai auf.

Das primäre Ziel des World Parrot Day ist der Hinweis auf die Bedrohungen, denen wild lebende und in Gefangenschaft gehaltene Papageien in aller Welt ausgesetzt sind.

Ein kurioser Welttag, aber einer mit absoluter Berechtigung! Weltweit sind unzählige Tier- oder Pflanzenarten vom Aussterben bedroht.

Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte, kann gerne anhand unseres Biologiebestandes recherchieren.

Hg

Zum Frauengesundheitstag

Zwischen beruflichem und privatem Alltag ist es nicht immer leicht auf seine eigenen Bedürfnisse zu hören. Es ist jedoch wichtig auch auf sich selbst acht zugeben, um für Familie und Kollegen da sein zu können. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen, zur Feier des Frauengesundheitstages am 28. Mai, Medien rund um die Gesundheit der Frau vorstellen.

In der Stadtbibliothek finden Sie passende Literatur, angefangen mit Ernährungsratgebern, sowie Büchern die alles über den weiblichen Körper erläutern bis hin zu Entspannungsmethoden und Stressbewältigung. Im Buch „Hormonpower“ zeigt die Autorin Marjolein Dubbers wie Frau mit der richtigen Ernährung den Hormonhaushalt beeinflusst und ins Gleichgewicht bringen kann. (Med 242 DUB). „Frauensprechstunde“ von Dr. med. Silke Bartens und Dr. med. Werner Bartens befasst sich mit „klassischen Frauenthemen“ aus schulmedizinischer sowie naturheilkundlicher Sicht. (Med 750 BAR). Auf humorvolle und charmante Art erklärt Dr. med. Sheila de Liz im Buch „Unverschämt“ den weiblichen Körper mit all seinen Facetten. (Med 750 LIZ). Und das Achtsamkeit selbst im hektischen Alltag Platz findet, zeigt Shonda Moralis in „Achtsamkeit Für Superfrauen. 5-Minuten-Pausen vom Alltag“ (Med 862 MOR).

Um einfach mal vom Alltag abzuschalten, könnte außerdem eine schöne DVD, ein spannendes Hörbuch oder ein humorvoller Roman hilfreich sein. Schauen sie gerne auch mal bei den Regalen Sport, Landwirtschaft oder Hauswirtschaft vorbei, um Anregungen für eine neue Leidenschaft wie Gärtnern, Basteln, Nähen oder Wandern zu entdecken. In diesem Sinne wünsche ich ihnen einen schönen Frauengesundheitstag und viel Freude beim entdecken ihrer Bedürfnisse.

Schi

LektÜ.de am Mittwoch

Taras Augen von Katharina Bendixen empfohlen von Sylvia Fiedler

„Taras Augen“ ist eine wunderbar anrührende Geschichte vor einem dramatischen Hintergrund. Es ist eine Geschichte über Macht und Ohnmacht…

Lesen Sie hier weiter: LektÜ.de

Hg

Leibniz in 7 Tagen

Der Historiker und Leibniz-Kenner Michael Kempe stellt Gottfried Wilhelm Leibniz und sein Schaffen an insgesamt sieben Tagen in sieben verschiedenen Jahren vor. Sieben Tage, die für das ganze vielseitige Werk von Leibniz stehen, die ihn als Mathematiker, als Philosoph, ja als universalen Geist kennzeichnen.

Michael Kempe schafft es, in dieser Biographie jedem das Gesamtwerk von Gottfried Wilhelm Leibniz verständlich nahe zu bringen. Daniel Kehlmann schrieb dazu, »Michael Kempe hat die Leibniz-Biographie für unsere Zeit geschrieben. Es ist schwer, diesem reichen Geist auch nur im Ansatz gerecht zu werden. Kempe aber gelingt es: Sieben ausgewählte Tage, die für das Ganze stehen, sieben Facetten eines großen und widersprüchlichen Bildes. « (siehe Verlagsseite). Ein Buch, das nicht nur sehr viel Inhalt vermittelt, sondern auch sehr gut zu lesen ist. In der Stadtbibliothek zu finden unter Phil 654 LEI 6.

Pa

So funktioniert Politik

Wer bei politischen Diskussionen die Nase vorn haben will, sollte folgendes Buch in jedem Fall gelesen haben:

„Lohnt es sich überhaupt, wählen oder demonstrieren zu gehen? Ist der Rechtsstaat gerecht? Wer sind die wirklich Einflussreichen in Berlin? Und warum tagen Politiker oft bis in die frühen Morgenstunden? Die Vermittlung komplizierter Sachverhalte für ein breites Publikum ist Marietta Slomkas Beruf. In „Nachts im Kanzleramt“ erklärt sie unterhaltsam und gut gelaunt, wie Politik tatsächlich funktioniert. Sie nimmt ihre Leser mit auf eine Reise von den Grundlagen der Demokratie bis zu den großen Fragen der Weltpolitik und liefert dabei immer wieder praktische Beispiele, die den Politikbetrieb erklären – von Pandemiebekämpfung bis Greenwashing. Nebenbei bietet sie einen „Schnellkurs Wirtschaft“ und Einblicke in die heutige Medienwelt. Wer dieses Buch gelesen hat, ist fit für jede politische Debatte!“ (Verlagstext)

Ein Buch mit dem gewissen Augenzwinkern und trotzdem faktenbasiert geschrieben. Nicht nur Politikinteressierte auch politisch nicht so interessierte Leser finden in diesem Buch die aktuellen Themen gut verständlich erklärt. Kein Wunder, denn das ist schon lange ein Hauptanliegen der Autorin Marietta Slomka, bekannt aus dem ZDF-heute journal.

Ein Buch nach dessen Lektüre Sie auf jeden Fall mitreden können. In der Stadtbibliothek zu finden Im Bereich Politik: Pol 8 SLO

Pa

Freitag ist ein guter Tag zum Flüchten

„Stell dir mal vor, du bist dein Leben lang nervös, merkst alles, bist ständig auf der Hut. Ich wurde schon nervös geboren. Ich war illegal. Jedes Jahr, jeden Tag, jede Minute konnte es passieren.“ Die afghanischen Eltern von Elyas Jamalzadeh lebten schon im Iran, als er auf die Welt kam. Er wurde als Flüchtling geboren. 2014 macht er sich auf den gefährlichen Weg nach Europa. Mit beeindruckender Unmittelbarkeit wird hier eine Reise beschrieben, die man kaum überleben kann. Dass Jamalzadeh Humor und Ehrgeiz nie eingebüßt hat, hilft ihm beim Ankommen in einem fremden Land. Er lernt Deutsch, beginnt eine Ausbildung und verliebt sich. Ein tragisches, ein komisches Buch, ein Buch, das niemanden kaltlässt! (Verlagstext)

Elyas Jamalzadeh gelingt mit seinem Freund und Co-Autor Andreas Hepp in einer frischen, modern-jugendlichen Sprache, die zwischen Tragik und Situationskomik wechselt, das Unfassbare in Worte zu fassen. Er erzählt von seinen Albträumen, Angst vor tiefen Gewässern, Abschiebehaft aber auch von Ankunft und der großen Liebe.

Eine Fluchtgeschichte, die niemanden kalt lässt und aufgrund der Art und Weise wie sie geschrieben ist und wie beide Autoren diese ganzen Geschehnisse vermitteln. Eine Geschichte, die einen Lachen und Weinen lässt. Auf jeden Fall auch schon etwas für Jugendliche und jeden interessierten Erwachsenen. Bei uns im Bestand zu finden unter SoP 1985 JAM.

Pa

Belinda von Maria Edgeworth – Ein Klassiker in neuem Gewand

Der Roman „Belinda“ von der anglo-irischen Schriftstellerin Maria Edgeworth (1767 – 1849) erschien erstmals 1801 und liegt jetzt in der Übersetzung von Gerlinde Völker bei Reclam vor.

Erschienen 2022 bei Reclam

»Ich weiß nun mit Sicherheit, dass mir keine Romane gefallen außer Miss Edgeworths und meinen eigenen.«
Jane Austen

Der Roman Belinda sorgte bei seinem Erscheinen 1801 für einen Skandal, denn er war seiner Zeit voraus und brach mit so mancher Konvention: Eine Weiße heiratet einen Schwarzen, zwei Frauen duellieren sich in Männerkleidung. Auf Drängen ihres Vaters musste Maria Edgeworth schließlich zahlreiche Passagen streichen.

London um 1800: Die junge, behütet aufgewachsene Belinda Portman soll in die feine Gesellschaft eingeführt werden – und natürlich eine gute Partie machen. Doch Belinda merkt bald, dass ihre Gastgeberin Lady Delacour, eine vergnügungssüchtige und kapriziöse Dame, keine geeignete Mentorin ist. Sie muss also lernen, sich im turbulenten Gesellschaftsleben selbst zurechtzufinden. Dabei verliebt sie sich in Clarence Hervey, einen Freund Lady Delacours, der jedoch anderweitig versprochen ist …

In Gerlinde Völkers virtuoser Neuübersetzung lässt sich der Roman ganz unzensiert entdecken. Belinda ist ein literarisch-satirischer Gesellschaftsroman erster Güte und zugleich ein mitreißendes Psychogramm einer jungen Frau. Maria Edgeworth wurde damit zum literarischen Vorbild von Jane Austen, Sir Walter Scott und vielen anderen.

Quelle: https://www.reclam.de/detail/978-3-15-011375-2/Edgeworth__Maria/Belinda

La

Katja Brandis: Die Jaguargöttin

Katja Brandis, die Bestseller-Autorin der Reihen „Woodwalkers“ und „Seawalkers“ hat ein neues Fantasy-Highlight geschrieben.

„Die Jaguargöttin“ ist ein Gestaltwandler-Abenteuer vor atemberaubender Regenwaldkulisse. Im Dschungelkönigreich Elamon werden Gestaltwandler wie Gottheiten verehrt. Eine von ihnen ist die junge Jaguar-Wandlerin Kitana, die mit ihrer Familie ein sorgloses Leben im Tempel führt. Eines Tages aber wird die heile Welt Kitanas durch eine Intrige des Ersten Priesters zerstört und Kitana ist gezwungen in den undurchdringlichen Urwald zu fliehen. Dort sucht sie Hilfe bei einem Clan von Panther-Wandlern. Diese leben sehr zurückgezogen im Dschungel und stehen sowohl den Jaguargöttern als auch den Menschen misstrauisch gegenüber.

Doch ändert sich für Kitana alles als sie dem wilden, unberechenbaren Pantherjungen Ecco trifft.

Wf

! ENTFÄLLT! Szenische Lesung am 20. Mai

HINWEIS: Die Veranstaltung ist abgesagt!

Mit kriminalistischer Spannung geht es nach einer gelungenen Premiere weiter mit dem Braunschweiger Autoren V.S. Gerling und der Eichborn-Wagner-Reihe.

„Falsche Fährten“ ist der Titel der zirka einstündigen Autorenlesung am Freitag, 20. Mai, um 18.30 Uhr in der Stadtbibliothek Lebenstedt (Joachim-Campe-Straße 4). Das Besondere an der Veranstaltung ist, dass außer dem Autor V.S. Gerling alias Volker Schulz weitere Menschen aus dem Thriller lesen und der Abend als szenische Lesung gestaltet wird. Da jeder Fall in sich abgeschlossen ist, ist diese Lesung auch für alle Krimilesenden interessant, die beim ersten Mal nicht dabei waren.

In „Falsche Fährte“ tauchen die BKA-Ermittler Nicolas Eichborn und die Ermittlerin Helen Wagner in eine skrupellose Welt der Pharmariesen ein. Nachdem in Deutschland mehrere Ärzte getötet werden, finden die Polizistin und der Polizist Verbindungen der Opfer zu einem Projekt, das seinerseits Todesopfer gefordert hatte.

Anmeldungen werden erbeten unter Telefon 05341 / 839 34 34 oder per E-Mail unter  stadtbibliothek@stadt.salzgitter.de Der Eintritt kostet 4 Euro. Der Einlass beginnt ab 18 Uhr.

fie