Verleihung des Deutschen Buchpreises 2018

Der Deutsche Buchpreis wird jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels verliehen. Er zeichnet den besten deutschsprachigen Roman des Jahres aus und ist gleichzeitig Auftakt der Frankfurter Buchmesse. Er ist einer der renommiertesten Buchpreise im deutschsprachigen Raum.

2018 geht der Preis an Inger-Maria Mahlkes Roman „Achipel“. Die Jury begründet ihre Wahl wie folgt:

Achipel

Der Archipel liegt am äußersten Rand Europas, Schauplatz ist die Insel Teneriffa. Gerade hier verdichten sich die Kolonialgeschichte und die Geschichte der europäischen Diktaturen im 20. Jahrhundert. Inger-Maria Mahlke erzählt auf genaue und stimmige Weise von der Gegenwart bis zurück ins Jahr 1919. Im Zentrum stehen drei Familien aus unterschiedlichen sozialen Klassen, in denen die Geschichte Spaniens Brüche und Wunden hinterlässt. Vor allem aber sind es die schillernden Details, die diesen Roman zu einem eindrücklichen Ereignis machen. Das Alltagsleben, eine beschädigte Landschaft, aber auch das Licht werden in der Sprache sinnlich erfahrbar. Faszinierend ist der Blick der Autorin für die feinen Verästelungen in familiären und sozialen Beziehungen.

(Quelle: https://www.deutscher-buchpreis.de/nominiert/, gesehen am 09.10.2018)

Demnächst finden Sie den Roman auch in unserem Bestand.

Fr

Laterne, Laterne…

Gerade ist es noch spätsommerlich, aber nun wird es schon merklich früher dunkel…

Zeit, schon einmal an das Basteln von Laternen zu denken.

Klar, es gibt auch schon schöne vorgefertigte Bastelsets zu kaufen, aber etwas richtig Selbstgemachtes hat dann eben nicht jeder.

In „Meine erste Laterne“ aus der beliebten TOPP-Reihe des frechverlags habe ich meine persönlichen Favoriten für dieses Jahr entdeckt: Laternen aus leeren Plastikflaschen.

Die sind schön stabil und halten, je nach weiterer Gestaltung, auch mal eher dem Nieselregen (und hoffentlich auch meinem zweijährigen Wirbelwind) stand als die üblichen Tonpapier-Objekte.

„Meine erste Laterne“ und weitere tolle Laternen-Bastelbücher sind in allen Zweigstellen zu finden unter Spo 997.

Viel Spaß beim Basteln wünscht,

Neu

Am Abend vor dem Meer

Diesen stimmungsvollen Namen trägt das neueste Buch von Khaled Hosseini („Drachenläufer“ u.a.).

Gestaltet ist es mit Aquarellen des britischen Künstlers Dan Williams. Das Titelbild zeigt einen Mann mit einem kleinen Kind an der Hand auf dem Weg durch die Dünen zum Meer…

Doch die Idylle trügt: „Am Abend vor dem Meer“ (die englische Ausgabe trägt den Titel „Sea Prayer“ – und das trifft es besser) ist ein eindringliches Gespräch eines Vaters mit seinem kleinen Sohn, vielleicht auch ein innerer Monolog oder ein Gebet, das auf nur 48 Seiten die ganze Dramatik des Krieges, der Bootsflüchtlinge, das ganze Bangen und Hoffen einer Familie, stellvertretend für tausende andere, offenbart.

„Am Abend vor dem Meer“ wurde vom Schicksal Alan Kurdis inspiriert, dem dreijährigen syrischen Flüchtling, der bei dem Versuch, sich nach Europa in Sicherheit zu bringen, im September 2015 im Mittelmeer ertrank, heißt es im Nachwort.

Hosseini, 1965 in Kabul geboren, war selbst ein Flüchtlingsjunge – er hatte jedoch mehr Glück und seine Familie konnte sich im Exil in den USA eine neue Existenz aufbauen. Mit seiner „Khaled Hosseini Foundation“ bietet er Menschen in seiner Heimat Afghanistan humanitäre Hilfe.

»[…] so zart, unaufdringlich und poetisch, dass man angesichts all der heiseren Brüllerei zu Flüchtlingsfragen jubeln möchte, wäre das Thema nicht ein so Tragisches.«
Ekkehard Rüger, Westdeutsche Zeitung, 01.09.2018

Man kann dem Buch nur wünschen, dass es ein Bestseller wird: Die Einnahmen des Autors gehen komplett an das UNHCR, das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen.

Wer es nicht oder nicht gleich kaufen möchte, kann es bei uns ausleihen: Roman Allgemein HOS.

Neu

Intervallfasten – ein Selbstversuch

In meinem Beitrag vom 13. Juli 2018 habe ich das Buch „Kurzzeitfasten“ von Rüdiger Dahlke vorgestellt und angekündigt, mal zu testen, ob sich zumindest die 16:8 Methode in meinen turbulenten Familienalltag integrieren lässt.

Dazu habe ich mir den aktuellen Titel von Dr. Petra Bracht „Intervallfasten – Für ein langes Leben – Schlank und gesund“ vorgenommen.

In bewährter GU-Qualität ist es ansprechend aufgemacht und übersichtlich gestaltet.

Die Allgemeinmedizinerin Bracht verfolgt ebenso wie Dahlke einen ganzheitlichen Ansatz.

Der Ratgeber beinhaltet weitaus mehr als das auf dem Cover angekündigte „14-Tage-Einsteigerprogramm“. Neben dem 36-seitigen Theorieteil mit grundlegenden Informationen einen Praxisteil und zudem unter der Rubrik „Service“ u.a. eine Liste mit Lebensmitteln, die man im Vorrat haben sollte sowie jeweils eine Einkaufsliste für die beiden Wochen des Programms.

Dabei geht es nicht primär ums Abnehmen, sondern um einen gesünderen Lebensstil an sich und auch um Intervallfasten als eine Therapiemöglichkeit für eine Vielzahl von Erkrankungen.

Ein Kapitel widmet sich ausführlich dem Aspekt „Pflanzenkost versus tierische Nahrungsmittel“.

Auf 30 Seiten gibt es schließlich ein kompaktes Komplettprogramm für 14 Tage zur 16:8 Methode (innerhalb von 8 Stunden 2-3 Mahlzeiten essen, 16 Stunden fasten) mit jeweils 3 Rezepten und 4  „Liebscher & Bracht“ Bewegungsübungen pro Tag, die auf Spannungsabbau und Kräftigung hinzielen.

Die Rezepte sind vegan und unkompliziert, einige besondere Zutaten sind aber schon erforderlich. Viele der Übungen kenne ich vom Schwangerschafts-Yoga.

Familientauglich ist das 14-Tage Komplettprogramm nicht unbedingt, das kann ich leider nicht in den Alltag integrieren, zumindest nicht, was die Rezepte angeht, die natürlich auch auf eine Entgiftung und gezielte Aktivierung des Stoffwechsels abgestimmt sind – vielmehr ist es ein tolles Programm, dass man sich für 2 Wochen Urlaub vornehmen kann, um wirklich etwas für die Gesundheit zu tun.

Laut Dr. Bracht spricht nichts dagegen, die Ernährungsweise und das Bewegungsprogramm grundsätzlich beizubehalten, im Gegenteil. Man kann damit nichts falsch machen.

Aber auch wenn man nicht komplett auf tierische Lebensmittel verzichten möchte oder ein nicht ganz so umfangreiches Bewegungsprogramm machen möchte, sich aber an die Grundlagen der Methode hält, wird sich eine spürbare Verbessrung des Gesundheitszustandes einstellen.

Ich bin leider nicht besonders konsequent, nasche auch mal zu später Stunde und schlafe wohl generell zu wenig – das mindert natürlich den Abnehmerfolg.

Aber dadurch, dass ich jetzt einfach das Frühstück ausfallen lasse, fühle ich mich vormittags fitter und das „Durchhalten“ bis zum Mittag fällt erstaunlicherweise nach ein paar Tagen auch gar nicht mehr so schwer. Bis 19/ 20 Uhr gibt’s dann 2-3 Mahlzeiten, die nicht immer so gesund ausfallen, wie sie sollten, aber ich arbeite dran 🙂

Mein Mann kann sich allerdings gar nicht vorstellen, das Frühstück ausfallen zu lassen – und so gibt es eben Kompromisse bei uns. Aber ich hoffe, dass ich ihn langfristig auch noch vom gesundheitlichen Nutzen der „zeitweisen Nahrungsrestriktion“ überzeugen kann.

Neu

 

Pünktlich wie die deutsche Bahn?

Ein zum Schmunzeln einladendes Schmankerl stelle ich Ihnen heute vor: „Pünktlich wie die deutsche Bahn? : eine kulturgeschichtliche Reise bis in die Gegenwart“ von Joahnn-Günther König.

Als Studentin war ich sehr viel mit dem Zug unterwegs. Das Buch erinnert mich an die katastrophalen Lautsprecher-Durchsagen (wenn überhaupt eine kam), an fehlende Waggons und an die Warterei in menschenleeren Bahnhöfen, weil der Zug stundenlange Verspätung hatte. In dem Buch wird all das aufgegriffen – der Leser erfährt aber auch sehr viel über die Entwicklung des deutschen Schienenverkehrs und seinen Status Quo.

Demnächst in unserem Bestand unter Tech 637 KOE.

20180824_075301

Ab 1835 entwickelte sich die Eisenbahn in Deutschland zu einem unverzichtbaren Verkehrsmittel. Sie blieb es bis zu Beginn der 1960er Jahre, als die Massenmotorisierung die »gute alte Zeit« der Eisenbahn beendete. Ihr Anteil im Personenverkehr ist seitdem auf nicht einmal ein Zehntel geschrumpft. Inzwischen konkurriert sie zudem mehr schlecht als recht mit Billigfliegern und Fernbussen und kann mangels politischer Weichenstellungen ihre System- und Umweltvorteile nicht ausspielen. Johann-Günther König erzählt die Geschichte der zunehmend krisenhaften Beziehung von Mensch, Politik und Eisenbahn. Dabei ist Kritik an der Bahn nicht erst ein heutiges Phänomen. Bereits 1836 hieß es etwa: »Der Tritt zum Wagen ist zu hoch, um auf und ab zu gehen.« Gegenwärtig sind es nicht nur Verspätungen, Zugausfälle und Betriebsstörungen aller Art, die den Ruf des Marktführers Deutsche Bahn schädigen. König zeigt die Probleme und Möglichkeiten des immer komplexeren Eisenbahngeschehens auf und fragt, wie und inwieweit überhaupt noch die Weichen für einen Neuanfang gestellt werden können. (Quelle Text und Bild: Klampenverlag, gesehen 28.08.2018)

Schl

Der Outsider von Stephen King

Verehrte Leserschaft,

Stephen King hat ein neues Werk herausgebracht. „Der Outsider.“

Der Outsider von Stephen King

Im Stadtpark von Flint City wird die geschändete Leiche eines elfjährigen Jungen gefunden. Augenzeugenberichte und Tatortspuren deuten unmissverständlich auf einen unbescholtenen Bürger: Terry Maitland, ein allseits beliebter Englischlehrer, zudem Coach der Jugendbaseballmannschaft, verheiratet, zwei kleine Töchter. Detective Ralph Anderson, dessen Sohn von Maitland trainiert wurde, ordnet eine sofortige Festnahme an, die in aller Öffentlichkeit stattfindet. Der Verdächtige kann zwar ein Alibi vorweisen, aber Anderson und der Staatsanwalt verfügen nach der Obduktion über eindeutige DNA-Beweise für das Verbrechen – ein wasserdichter Fall also?

Bei den andauernden Ermittlungen kommen weitere schreckliche Einzelheiten zutage, aber auch immer mehr Ungereimtheiten. Hat der nette Maitland wirklich zwei Gesichter und ist zu solch unmenschlichen Schandtaten fähig? Wie erklärt es sich, dass er an zwei Orten zugleich war? Mit der wahren, schrecklichen Antwort rechnet schließlich niemand.

Quelle Inhaltsangabe und Buchcover: Randomhouse

Der Roman verspricht, wieder spannend zu werden. Es gibt an einigen Stellen Querverweise auf die Bill Hodges Trilogie (Mr. Mercedes; Finderlohn; Mind Control). Bei Stephen King sind alle Geschichten miteinander verwoben: Es kommt oft vor, dass es Querverweise gibt.

Es scheint ja auf der Hand zu liegen, dass der Fall nicht so einfach wird, wie zunächst angenommen. Wahrscheinlich ist der festgenommene Täter gar nicht der wirkliche Täter. Das macht ja keinen Sinn, so etwas gleich zu Beginn einzuführen. Ich habe da mehrere Theorien.

  1. Der Täter hat einen Zwilling, von dem er nichts weiß, der entweder falls
    1. dieser weiß, dass er einen Bruder hat ein böses Spiel mit ihm spielt, oder,
    2. falls er nichts von der Existenz seines Bruders ahnt, allein agiert.
  2. Der Täter hat eine gespaltetene Persönlichkeit und kann sich nicht an seine Taten erinnern, was die Problematik mit dem wasserdichten Alibi leider nicht erklärt.
  3. Der Täter ist ein Zeitreisender, der an zwei Orten zugleich sein kann, denn Übernatürliches kommt bei Stephen King immer wieder häufig vor.

Ich bin sehr gespannt, ob eine meiner Theorien zutrifft und kann es gar nicht mehr abwarten, das Buch in die Hände zu bekommen. Es ist auf meiner Geburtstagswunschliste auf Platz 1.

Selbstverständlich haben wir das neueste Werk von Stephen King bereits angeschafft und katalogisiert. Sie finden den Outsider bei „Roman Spannung KIN 5“.

Falls ich Sie jetzt neugierig gemacht habe, kommen Sie doch zu uns in die Stadtbibliothek Salzgitter – wir haben auch noch andere Romane von Stephen King.

GL

„Was Ihr Handy alles kann!“

Smartphone-Handbuch

Neu im Bestand ist das Buch „Das Smartphone-Handbuch“ von K. Braun und A. Dautermann. Das großformatige, sehr übersichtlich gestaltete Heft bietet eine gute Einführung in die Welt der Smartphones.

Das erste Kapitel erklärt die Bedienung des Smartphones. Schön, dass im gesamten Buch sowohl auf iOS wie auch auf Android eingegangen wird. Das zweite Kapitel erläutert Wissenswertes für den Alltag zum Beispiel wie sperrt man sein Smartphone, wie überwacht man das Datenvolumen und was sind Roaming und Bluetooth. Daran schließt sich das Kapitel über Apps an. Es werden auch gezielt Apps vorgestellt zum Beispiel zum Bereich Gesundheit, Auto oder auch Urlaub. Den Abschluss bildet das Handy-Lexikon.

Alles in allem eine leicht zu lesende, sehr empfehlenswerte Lektüre für Smartphone-Einsteiger. Demnächst bei uns im Bestand unter der Signatur EDV 670 BRA.

Schl