Das „Wir“ gewinnt

Über das Fusselgrüne Monster gemeinsam lachen: Kinder, Eltern und Großeltern nahmen auf Einladung der Stadtbibliothek Salzgitter und der Caritas Salzgitter am Projektstart „Das Buch über Mich“ teil.

Kleine Stühle, ein bunter Teppich und eine Leinwand: Dann ging es auch schon los mit dem fröhlichen Bilderbuchkino „Das Buch vom kleinen Wir zu Hause“. Zuvor hatten sich die Kinder aus der Kindertagesstäte Pusteblume aus Lebenstedt mit ihren Eltern oder Großeltern gemeinsam die große Vielfalt in der Kinderbibliothek entdeckt.

Foto: Stadt Salzgitter

Anschließend bastelten die Kinder mit Eltern oder Großeltern „Das Buch über Mich“ und klebten Fotos hinein oder malten etwas rund um das Thema Familie. Mit ihrem ersten Bibliotheksausweis können die Kindergartenkinder nun die Bücher, Spiele und vieles andere mehr nutzen. Dabei lernen sie gleichzeitig, dass die Medien kostenlos auszuleihen sind und nicht gekauft werden müssen.

„Der Bibliotheksbesuch ist ein Riesenerlebnis für die Kinder“, sagt Melanie Hönig, Fachberaterin der Sprachkitas bei der Caritas. Die Kleinen entdecken mit ihren Eltern und Großeltern die Welt der Bücher und sprechen über Bilder und Geschichten. Darüber hinaus erkennen sie den Wert der Medien. Die Kinder waren beeindruckt von der Ruhe in der Stadtbibliothek und den vielen Büchern, Zeitschriften, Spielen, digitalen Angeboten und vielem mehr. Die Vielfalt in der Kinderbibliothek ließ die kleinen Mädchen und Jungen staunen und sogleich zu den bunten Bilderbüchern greifen.

„Bücher sind wichtig für die Entwicklung der Kinder“, betont Heike Tunnad-Claus, Fachkraft für Sprache in der Kindertagesstätte der Pusteblume. Umso schöner sei die Resonanz der Kinder aus den acht Caritaseinrichtungen, deren Eltern sich für einen gemeinsamen Bibliotheksbesuch angemeldet haben. „Es gibt Eltern oder Großeltern, die die Stadtbibliothek nicht kennen und mit ihren Kindern oder Enkelkindern zum ersten Mal das Angebot sehen“, sagt Melanie Hönig.

Deswegen sind der Stadtbibliothek dieses Projekt und viele andere Kooperationen mit Kindertagesstätten und Grundschulen wichtig: „Wir haben ein umfangreiches Bildungsangebot für die unterschiedlichen Altersgruppen“, betont Barbara Henning, stellvertretende Fachdienstleiterin der Stadtbibliothek. Die Zusammenarbeit mit Kitas und Grundschulen sei wichtig, weil bereits bei Kindern das Interesse für die Welt der Bücher geweckt werden können. Damit werden auch die wichtigen Kompetenzen Schreiben, Lesen und Sprechen entwickelt und bis zum Erwachsenensein ausgebaut.

Informationen:

Bis Ende Dezember 2022 besuchen die acht Caritaseinrichtungen an 15 Terminen mit ihren Eltern und Großeltern die Stadtbibliotheken in Lebenstedt und Salzgitter-Bad. Die Kinder entdecken die Angebote und Vielfalt spielerisch.

Die Eltern erhalten parallel Einblick in die Möglichkeiten, die die Bibliothek bietet, um sie bei der Entwicklung und Stärkung der Sprach- und Lesekompetenz ihrer Kinder zu unterstützen.

Dieses Projekt ist der Abschluss des seit 2016 laufenden Bundesprogrammes „Sprach Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist.“

Die Caritas hat in dieser Zeit sehr engagiert Netzwerke aufgebaut. Sprachbildungsangebote in der Kita aber auch mit anderen Institutionen, die ein Bildungsangebot haben, wurden entwickelt bzw. ausgebaut.

Dieses Abschlussprojekt soll ein Zeichen für das gemeinsame, institutionsbegleitende Austauschen und Arbeiten setzen.

Hg

MINT-Magie in der Stadtbibliothek

Mathematik ist doof, Informatik langweilig, Naturwissenschaften sind knifflig und Technik ist verzwickt? Die Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter beweist mit ihrer Herbstferienaktion für Kinder und Jugendliche das Gegenteil.

Wie Wissen in den vier genannten Fächern, die mit den Großbuchstaben MINT zusammengefasst werden, so richtig Spaß macht, erleben Schülerinnen und Schüler im Alter von zehn bis 14 Jahren bei der Labor-Rallye.

Während einer kostenfreien Veranstaltungen sind Interessierte eingeladen mit erstaunlichen Experimenten ihre Begeisterung an den vermeintlich harten Wissensthemen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu entdecken.

Am Montag, 24. Oktober  sind Schülerinnen und Schüler von zehn bis 12 Uhr in die Stadtbibliothek Lebenstedt zum Experimente-Vormittag eingeladen. Gemeinsam mit dem Bibliotheksteam werden Experimente zu den MINT-Themen durchgeführt.

Die Labor-Rallye ist eine Aktion in Anlehnung an die Bildungsoffensive „MINTMagie“ des Bundesbildungsministeriums. 

Unter dem Dach der Initiative „Wir bleiben schlau! Die Allianz für MINT-Bildung zu Hause“ haben sich zahlreiche engagierte Bildungsanbieter/innen, Stiftungen und Unternehmen zusammengefunden und MINT-Online-Angebote zusammengetragen. 

Der Initiative des Bundesbildungsministeriums und der MINT-Arbeitsgruppe der Kultusministerkonferenz haben sich mehr als 80 MINT-Akteurinnen und -Akteure mit zahlreichen tollen Angeboten angeschlossen, um Kinder und Jugendliche anzuregen, mit einfachen Experimenten Naturwissenschaft und Technik zu entdecken.

Für die Veranstaltungen der Stadtbibliothek wird um Voranmeldung unter der Telefonnummer 05341/ 839-3434 oder der E-Mail-Adresse  stadtbibliothek@stadt.salzgitter.de gebeten.

Hg

Krimiautor live erleben

Die Thriller von V.S. Gerling sind spannend und gefragt: Die meisten im Bestand der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter befindlichen Exemplare sind entliehen, weswegen im Krimi-Regal eine Lücke klafft.

Kein Grund zum Verzweifeln! Am Freitag, 21. Oktober, können Krimi-Fans und solche, die es werden wollen, den Autoren live erleben.

Ab 18.30 Uhr lesen V.S. Gerling & Co. in einer rund einstündigen szenischen Lesung aus dem Thriller „Calders“. 

Die Handlung: Der Ermittler Nicolas Eichborn ist zum Nationalen Sicherheitsberater der Bundesregierung ernannt worden. Während er aktiven Verschwörern nachspürt, bekommt er Hinweise auf einen geplanten Anschlag. Mithilfe der Sprengung eines Bergs soll ein Tsunami ausgelöst werden, der für Millionen von Menschen den Tod bedeuten könnte. Spielt auch der amerikanische Präsident eine Rolle in den Anschlagsplänen? Die Story und die Veranstaltung versprechen knisternde atemlose Spannung.
Da jeder Fall der Thriller-Reihe für sich abgeschlossen ist, ist diese Lesung auch für alle jene interessant und empfehlenswert, die die ersten Veranstaltungen verpasst hatten.

Informationen:

Die Lesung mit V.S. Gerling findet am Freitag, 21. Oktober, ab 18.30 Uhr in der Stadtbibliothek Lebenstedt statt (Joachim-Campe-Straße 4). Der Eintritt kostet 4 Euro. Der Einlass beginnt ab 18 Uhr.

Anmeldungen werden erbeten unter der Telefonnummer 05341 / 839 34 34 oder per E-Mail unter   stadtbibliothekstadt.salzgitterde.

Der Autor:

Der Braunschweiger Autor Volker Schulz schreibt unter dem Pseudonym V.S. Gerling spannende Krimis mit verschiedenen Ermittlerinnen und Ermittlern. Er bezeichnet sich selbst als „Instinkt-Schreiber“ und erklärt das so: „Ich habe nämlich zu Beginn eines Projektes keine Ahnung, wohin die Reise geht. Ein Buch zu schreiben ist für mich so, wie ein neues Buch zu kaufen und es zu lesen – eine Entdeckungsgreise.“

Hg

Kinderbuchautor Ulf Blanck liest aus den drei ??? Kids

Am 15. November 2022 um 16:00 Uhr findet in der Stadtbibliothek Lebenstedt eine spannende Lesung und ein Mitmachabenteuer der besonderen Art für Kinder ab 8 Jahren statt.

Der Kinderbuchautor Ulf Blanck ist mit einem seiner erfolgreichen Büchern um die drei ??? Kids zu Gast und wird mit den jungen Detektiven einen spannenden Fall lösen.

Ulf Blanck, geboren 1962 in Hamburg, studierte Architektur, schrieb Theaterstücke und arbeitete als Radioredakteur. 1999 erschien sein erstes Buch der Serie »Die drei ??? Kids«. Mittlerweile hat er über 120 Bücher veröffentlicht und die Hörspiele dazu produziert.

Der Eintritt kostet 3,00 €. Anmeldungen sind in den Stadtbibliotheken Lebenstedt und Bad möglich.

Hg

Experimente-Vormittag

Am 24.10.2022 findet von 10-12 Uhr, unter dem Hashtag #MINTMagie, ein Experimente-Vormittag in der Stadtbibliothek Lebenstedt statt.

Bist du zwischen 10 und 14 Jahren alt? Dann laden wir dich zu spannenden Experimenten ein! Ob nun alleine oder mit Freunden, zusammen experimentieren wir zu den Themen Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – eben MINT. Anhand dessen erlebt ihr die Themen, die ihr schon aus dem Unterricht kennt, nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel. Ihr werdet erfahren, wie sehr unser Alltag durch technische, chemische und physikalische Phänomene geprägt ist. Es werden so einige „WOW“ Effekte auf euch warten!

Interesse geweckt? Dann meldet euch gerne unter 05341/839-3434 oder stabi@stadt.salzgitter.de an.

Schi

Labor-Rallye für 10- bis 14jährige

Hast Du Spaß an Rätseln und Experimenten? Dann komm zur Labor-Ralley in die Stadtbibliothek am Fredenberg. Am 18.10.2022 könnt ihr im Team, unter dem Hashtag #MINTMagie, knifflige Quiz, Codes und Rätsel rund um die Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik lösen. Schafft ihr es am Ende die richtigen Zahlen zum Öffnen der Schatztruhe zu ermitteln?

Ihr könnt euch für die Uhrzeiten 10-11 Uhr oder 12-13 Uhr, unter 05341/839-3434 oder lesefoerderung@stadt.salzgitter.de anmelden.

Schi

Vorlesenachmittag in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad

Für mutige Ritter, edle Burgfräulein, tollkühne Seeräuber und muntere Clowns findet  in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad am 11.10.2022 ab 15:30 Uhr ein Vorlesenachmittag für 4- bis 6- Jährige statt.

Spannende und lustige Geschichten werden vorgelesen und im Anschluss kann noch gemalt und/oder gebastelt werden.

Photo by MART PRODUCTION on Pexels.com

Der Vorlesenachmittag ist kostenlos. Für eine bessere Planung wird um vorherige Anmeldung direkt in der Bibliothek oder unter der Telefonnummer: 05341/839-2081 gebeten.

Hg

Literaturpreis 2022 geht an Französin Annie Ernaux

Die französische Autorin Annie Ernaux erhält den Literaturnobelpreis 2022. Die 82-Jährige wurde am Donnerstag in Stockholm als die Preisträgerin „für den Mut und die klinische Schärfe, mit der sie die Wurzeln, Entfremdungen und kollektiven Fesseln der persönlichen Erinnerung aufdeckt“ gewürdigt.

Verliehen wird die mit rund 925.000 Euro dotierte Auszeichnung am 10. Dezember, dem Todestag von Alfred Nobel.

Im Vorjahr ging der Preis an Abdulrazak Gurnah aus Sansibar und 2020 wurde die US-Lyrikerin Louise Glück ausgezeichnet.

Bücher der Autorinnen und des Autors sind bei uns im Bestand.

Hg

„TierischBunt“  Ausstellung von Annett Kruppa

Die Stadtbibliothek Salzgitter-Bad präsentiert vom 06.10.2022 bis zum 04.01.2023 expressive Malerei von Annett Kruppa.

Für die Künstlerin ist Malen nicht nur Technik, Malen ist pures Gefühl: „Jedes Bild ist ein Weg, eine Idee, die in der Fantasie aufleuchtet und festgehalten werden möchte.“

Die Werke von Frau Kruppa sind unterschiedlich und breit gefächert. Einerseits gibt es naturgetreue, fast fotorealistische Werke, die mit ebensoviel Liebe und Sorgfalt gemalt werden wie die spontanen abstrakten Werke, die ganz einfach spielerisch wachsen und aus „dem Bauch“ heraus, so die Künstlerin, gemalt werden.

Kräftige Farben, oft kombiniert mit schwarzen Linien, insbesondere Tierporträts, dominieren die Ausstellung, die während der Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad zu sehen ist.

Hg

„Stoner“ von John Williams beim Literaturkreis

Es ist wieder soweit. Wie jeden ersten Dienstag im Monat trifft sich der Literaturkreis der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter am Dienstag, 4. Oktober, um 16 Uhr. Diesmal in der Stadtbibliothek Lebenstedt.

Literaturinteressierte sind eingeladen, einfach mal vorbeizuschauen, zuzuhören und mit zu diskutieren. In lockerer Runde werden Romane und deren Autorinnen und Autoren vorgestellt. Diesmal wird unter anderem über das Buch „Stoner“ von John Williams gesprochen. 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Antworten auf Fragen gibt es unter der Telefonnummer 05341 / 839-3612 oder per E-Mail an barbara.henning@stadt.salzgitter.de .

Hg

Spieltipp für Liebhaber/-innen von Denk- und Würfelspielen

Ich bin Fan von Pen-and-paper-Spielen. Hierbei nehmen die Spieler/-innen fiktive Rollen ein und erleben durch Erzählen ein gemeinsames Abenteuer. Ich habe besonders die Charakter-Erschaffung kennen und lieben gelernt. Man erschafft sich einen Charakter mit all seinen Eigenschaften wie z.B. das Aussehen, die körperlichen Attribute und die Gesinnung. Es wird eine Person mit Hintergrundgeschichte und allem drum herum gestaltet. Diese Charakter Erstellung wird in dem Spiel „Roll Player“ zum Hauptthema gemacht.

Die deutsche Ausgabe erschien 2018 beim Pegasus Verlag und wurde als „Kennerspiel“ ausgewiesen. Es kann mit 1-4 Personen, ab 10 Jahren gespielt werden und geht zwischen 60-90 Minuten. Als Spieler/-in wählt man zu Beginn ein Volk, die Klasse und die Gesinnung aus. Dies kann man per Zufallsprinzip oder durch vorherige Ansicht der Karten und anschließender Auswahl machen. Nun kann die Erschaffung beginnen. Jede Runde werden farbige Würfel geworfen und von den Spielern ausgewählt, um die Merkmale ihres Charakters zu verbessern. Mit Gold können sie Ausrüstung und Fähigkeiten für ihre Helden kaufen. Indem die Spieler/-innen den perfekten Helden formen, sammeln sie Ansehen. Wer das meiste Ansehen erlangen kann, gewinnt das Spiel.

Das Spiel verlangt taktisches Denken in Verbindung mit Würfelglück ab. In jeder Runde werden weitreichende Entscheidungen getroffen, die den Verlauf des Abenteuers permanent beeinflussen. Es gibt zahlreiche Charaktermerkmale, Ausrüstungen und Fähigkeiten, die jede Partie einzigartig machen. Als ich das Spiel nun endlich in den Händen hielt, konnte ich mir ein eigenes Bild von der Spielumsetzung machen. Mein Fazit:

Weiterlesen

Auf den Spuren der Wölfe

Im Rahmen des Antolin-Wettbewerbes fand auf dem weitläufigen Waldgelände des NABU Salzgitter in Lebenstedt die von der Stadtbibliothek Salzgitter in Kooperation mit dem NABU ausgerichtete Sommerferienaktion „Auf den Spuren der Wölfe“ statt.

Wölfe gab es für die teilnehmenden Kinder zwar keine zu sehen, doch blieb der Kontakt zu Tieren und Natur nicht aus: Gleich zu Anfang wurde die Gruppe mit zwei geselligen Hunden vertraut gemacht, welche durch den ganzen weiteren Vormittag begleiteten und dem Publikum gar einiges an antrainierten Kunststücken vorführen konnten.

Und danach ging es auch schon los mit dem Waldabenteuer. Mit Notizblöcken ausgestattet, konnten die Kinder sich auf tierische Spurensuche begeben und man ist erstaunt, was es an großen und kleinen Anzeichen der vielen verschiedenen heimischen Waldbewohner alles zu entdecken gibt, wenn man nur aufmerksam durch das Dickicht streift. Diese Spuren wurden sodann auch gleich vermessen, zeichnerisch nachvollzogen und konnten teilweise auch für nähere Studien nachhause mitgenommen werden.

Neben dem Leben von Bäumen, Pflanzen, Rehen, Schnecken und so fort, erfuhren die Kinder aber in erster Linie eine Menge wissenswerte und spannende Sachen über den hündischen Vorfahren, den Wolf. Sodann konnten schließlich auch die auf den Zungen brennenden Fragen zu diesem faszinierenden Tier beantwortet werden: Fressen Wölfe tatsächlich gerne Menschenfleisch? Sind sie gefährlich? Und muss man vor ihnen Angst haben? Die Fragen konnten klar und guten Gewissens mit einem „Nein“ beantwortet werden. Um die verschiedenen Standpunkte der Leute zum Thema der Wolfsansiedlung in unserer Region aber auch nachzuvollziehen, wurde zum Schluss eine Bürgerversammlung abgehalten, in welcher sich die nun naturkundigen Kinder zudem überlegen konnten, wie ein friedliches Zusammenleben zwischen Wolf und Zivilisation, zwischen Mensch und Natur aussehen und gelingen könnte und in deren Verlauf sehr kreative und schlaue Ideen zu Stande kamen.

Eine großartige Aktion im Rahmen des Antolinwettbewerbes, die wir im nächsten Jahr sicher wieder anbieten werden.

Su

Humoristischer Krimiabend mit Helmut Exner

Am 04.10.2022 liest Helmut Exner in der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad aus seinen Harzkrimis vor.

Exners Harzkrimis erfreuen sich großer überregionaler Beliebtheit. Bekannt sind diese vor allem wegen der schrulligen Oberstudienrätin Lilly Höschen, die ihre Nase nur allzu gern in die Angelegenheiten fremder Menschen steckt und jedes Mal in Verbrechen gerät.

Und es ist Exners Talent, einen Kriminalroman so mit Humor zu würzen, dass er zwar spannend, aber eben nicht blutrünstig ist. Der Autor sagt selbst „Ich schreibe zwar Krimis, weil ich es gern spannend mag. Aber mit Blutorgien und der Aneinanderreihung von Grausamkeiten habe ich nichts am Hut.“

Die Lesung beginnt um 18:30 Uhr. Der Eintritt kostet 4,00 EUR. Karten sind in der Stadtbibliothek Lebenstedt und Bad erhältlich.

Hg

Kinderbuchautorin Katja Frixe liest in der Stadtbibliothek

Am 06. Oktober 2022 um 16:00 Uhr ist die bekannte Kinderbuchautorin Katja Frixe in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt zu Gast.

Katja Frixe ist unter anderem für ihre Kinderbuchreihen „Der magische Wunschbuchladen“  oder „Sternschnuppenmädchen“ bekannt und verzaubert die Leser/-innen immer wieder auf ganz eigene Weise.

Mit „Magische Reise ins Fuchsland“ entführt sie die kleinen Zuhörer/-innen in die magische Welt Fuchsland, wo das Glück zu Hause ist. Als plötzlich ein geheimnisvoller Junge auftaucht, wird das Leben der Fuchsländer und ihrer magischen Freunde ordentlich durcheinandergebracht.

Die Lesung verspricht einen aufregenden Nachmittag für Kinder ab 9 Jahren.

Der Eintritt kostet 3,00 €. Um Anmeldung in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt oder Bad wird gebeten.

Hg

„Ein Kessel Buntes“ – präsentiert von Wilma Klein

Aquarellmalerei und abstrakte Werke als ein „Kessel Buntes“ stellt die Künstlerin Wilma Klein in der Stadtbibliothek Salzgitter Lebenstedt ab dem 30. September 2022 aus.

Die bekannte Salzgitteranerin hat schon diverse Ausstellungen und Veranstaltungen (u.a. die Kunst-Meile in Salzgitter) organisiert. In der Bibliothek stellt sie ihre Kunstwerke, entstanden aus verschiedenen Maltechniken, zum ersten Mal aus.

Ausstellungseröffnung ist am 30. September um 16 Uhr, Interessierte sind herzlich willkommen. Bis zum Ende des Jahres kann die Ausstellungen während der Öffnungszeiten kostenfrei besucht werden.

Hg

Schnäppchen vom Buchflohmarkt

Endlich ist es wieder soweit: In der Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter in Lebenstedt findet ab heute bis 1. Oktober – als Herbst-Special – ein Flohmarkt statt.

Im Angebot sind neben Büchern auch viele DVDs, Musik CDs für Erwachsene und Kinder, Hörbücher für Erwachsene und Spiele, darunter sowohl Gesellschaftsspiele als auch Wii- beziehungsweise Nintendo Spiele. Alle Artikel bietet die Bibliotheksgesellschaft Salzgitter wieder zu sehr günstigen Preisen und zudem mit unterschiedlichen Währungen an.
Der Clou bei diesem Flohmarkt ist: Wer mag, kann am Samstag, 1. Oktober seine Flohmarktware mit D-Mark bezahlen – und zwar 1:1 und macht damit ein doppeltes Schnäppchen.


Wer also zu denjenigen gehört, die noch D-Mark von den derzeit mehr als 12 Milliarden in Umlauf befindlichen Münzen und Scheinen besitzen, hat eine gute Chance, das Geld auszugeben. Standardwährung ist selbstverständlich der Euro.


Das Stöbern lohnt sich für Schnäppchenjägerinnen und -jäger an allen fünf Tagen, denn der Flohmarktfundus ist gut gefüllt, sodass die Auslage ständig neu bestückt werden wird.

Der Flohmarkt kann während der Öffnungszeiten der Stadtbibliothek in Lebenstedt besucht werden.

Hg 

LektÜ.de am Mittwoch

Krummer Hund von Juliane Pickel vorgestellt von Sylvia Fiedler

„Krummer Hund“ beschönigt nicht und rüttelt wach. Es ist ein Buch über einen irritierten und sinnsuchenden Jungen, …

Lesen Sie hier weiter: LektÜ.de
Hg

Tag der Buchliebhaber – National Book Lovers Day in den USA

… oder auch Ehrentag der Bücherfreunde und Leseratten!

Warum genau heute der Tag der Buchliebhaber in den USA ist, konnte ich nicht herausfinden – ist also einfach so.

Ebenfalls konnte ich nicht herausfinden, ob dieser Tag etwas mit dem heutigen US-amerikanischen Tag des Milchreis (engl. National Rice Pudding Day) oder dem Internationalen Ehrentag der Kunst (engl. International Art Appreciation Day) oder dem US-amerikanischen Tag des Vizepräsidenten (engl. National Veep Day) zu tun hat.

Ich vermute … eher nicht 🙂

Aber, um Bücher zu feiern, ist ja jeder Anlass recht!

Wir haben in der Bibliothek ganz erfreut festgestellt, dass mit der Corona-Pandemie bei Vielen die Lust zu lesen wieder zurückkam. Also feiern Sie mit uns heute diesen amerikanischen „Book Lovers Day“ – kommen Sie in die Bibliothek und stöbern Sie insbesondere in den grade sehr gut gefüllten Neuerwerbungsregalen.

Hg

Busfahrt „Auf den Spuren Wilhelm Buschs“

… nach Ebergötzen und Mechtshausen am 29.09.2022

Die Bibliotheksgesellschaft Salzgitter e.V. lädt zu einer literarischen Entdeckungsreise der besonderen Art ein.

Fahren Sie mit nach Ebergötzen und besuchen die „Bachmannsche Mühle“, bekannt aus den Lausbubengeschichten von Max und Moritz.

Die Besichtigung der Gedenkstätte für Wilhelm Busch, des Mühlenmuseums sowie des Europäischen Brotmuseums stehen ebenso auf dem Programm.

In Mechtshausen verbrachte Wilhelm Busch seinen Lebensabend und fand seine letzte Ruhestätte.

Anmeldungen: bibges-salzgitter@gmx.de oder unter 05341 / 66589

Kosten: 20 Euro für Mitglieder der Bibliotheksgesellschaft; 28 Euro für Nicht-Mitglieder

Hg

National Watermelon Day in den USA – Tag der Wassermelone

Heiß ist es bereits jetzt um 09:00 Uhr in unserer Bibliothek.

So optisch schön die viele Fenster und das Glasdach sind – die Wärme sammelt sich. Da halte ich es doch heute wie viele Amerikaner – ich mache um 12 Uhr Feierabend – kaufe mir eine große Melone und werde es mir im in einer kühlen Ecke mit einem spannenden Buch bequem machen.

Photo by Polina Tankilevitch on Pexels.com

Denn heute ist der Tag der Wassermelone – Melonen sind frisch, lecker und gesund. Diesen Umstand feiert der 3. August mit dem US-amerikanischen Tag der Wassermelone (engl. National Watermelon Day).

Guten Appetit 🙂

Hg

Spiel des Jahres 2022

Von der Jury wurde das „Spiel des Jahres 2022“ ausgewählt.

And the winner is … „Cascadia. Im Herzen der Natur“ von Randy Flynn.

Als „Kennerspiel der Jahres“ wurde „Living Forst“ von Aske Christiansen ausgezeichnet.

Erneut punkten beide Spiele mit dem aktuellem Thema Naturschutz! 

Bei Cascadia ist es die Aufgabe der bis zu 4 Spieler*innen ab 10 Jahren ein Naturschutzgebiet für bedrohte Tierarten zusammenzustellen. Das knifflige am Spiel ist, den unterschiedlichen Tierarten gerecht zu werden.  So braucht der Bär andere Gegebenheiten als Fuchs oder Reh. Durch die modularen Legekarten kann das Spiel in immer wieder neuen Varianten gespielt werden. 

Auch bei Living Forest steht die Natur im Vordergrund. Hier gilt es einen Brand im Magischen Wald zu löschen. Die Spieler*innen ab 10 Jahren müssen teilweise gemeinsam agieren um den Wald zu retten. Naturgeister und magische Blumen erleichtern die Aufgabe, können sie aber auch erschweren.

Beide Spiele können Sie bei uns bereits vorbestellen.

Hg

Buchhandlungen aus Lego

Der dänische Spielzeug-Hersteller feiert in diesem Jahr den 90. Geburtstag der bunten Lego Bausteine. Aus diesem Anlass hat der Dorling Kindersley Verlag Buchläden in ganz Deutschland zu einem Lego-Bauwettbewerb eingeladen.

Die nordrhein-westfälische Buchhandlung WortReich in Horrem hat daraus ein tolles Event gemacht. Buchhändler Dennis Witton hat auf vielen Kanälen seine Kunden dazu aufgerufen, eine Lego-Buchhandlung zu bauen und bei ihm abzugeben. Inzwischen sind diverse Meisterwerke von jungen Kunden in seinem Schaufenstern zu bestaunen.

Tolle Idee!

Quelle: https://www.facebook.com/WortReichBuchhandlungen/photos/pcb.5423491547689801/5423491511023138/

Hg

Der Name

Einige sind vollkommen zufrieden mit ihrem Namen, andere weniger. In einigen Kulturen und Ländern wird er gefeiert, in anderen als selbstverständlich angesehen. Aber eines ist sicher: Jeder hat einen Namen, denn er dient der Identifizierung und Individualisierung.

Jedoch ist es für werdende Eltern nicht immer leicht einen passenden Namen zu finden. Einige achten darauf, dass er nicht zu oft vertreten ist, andere auf eine leichte Aussprache und wieder andere möchten einem geliebten Menschen mit der Weitergabe dessen Namen gedenken. Es gibt zahllose Möglichkeiten und Anforderungen.

Heute z.B. könnte ich Bernhard gratulieren. Jährlich am 20.07. ist laut katholischem Kalender sein Namenstag. Der Ursprung dieser Eintragung war Bernhard, Bischof von Hildesheim (1130-1154). Aber nicht nur der katholische Namenstag-Kalender existiert, auch im Internet sowie in Hand- und Wandkalendern findet man Namenseintragung für spezifische Tage im Jahr. Außerdem gibt es für die Herkunft und die Bedeutung unseres eigenen Namens zahllose Informationsquellen.

Wer nun Recherchen zu seinem Namen einholen möchte oder Inspiration für künftige Namensgebungen schaffen möchte kann auch bei uns fündig werden. Dabei wünsche ich gutes Gelingen. Buchtipps zu diesem Thema:

  • Das Buch der Namen (Spra 152,1 SCHAU)
  • Knaurs kleines Buch der Vornamen (Spra 152,1 ZIM)
  • Der perfekte Vorname für mein Baby (Spra 152,1 PER)
  • Lexikon der Heiligen und Namenstage (Rel 740 LEX)

Schi

Ein Buch reist von Bibliothek zu Bibliothek

An einem Dienstagmorgen betritt eine Mutter mit ihrem Sohn die Stadtbibliothek in Salzgitter-Lebenstedt. Mit schnellen Schritten gehen sie in die Kinderbibliothek. Nach einigem Stöbern in den Bilderbüchern, wenden sie sich an die Bibliotheksmitarbeiterin an der Auskunft.

„Hallo, ich hätte gerne das Buch Ein Kamel bleibt selten allein!“ sagt die Mutter für ihrem Sohn.

„Ich schaue gerne einmal nach. Ja, dieses Buch haben wir im Bestand, aber es steht momentan in der Bibliothek Salzgitter-Bad. Soll ich es hierher nach Lebenstedt schicken lassen?“ fragt die Bibliotheksmitarbeiterin freundlich.

Mit einem Lächeln nimmt die Mutter das Angebot an „Ja sehr gerne!“  und reicht ihren Bibliotheksausweis an die Mitarbeiterin.

Nach einem Piepen des Scanners und einigen Tippen und Klicken auf Tastatur und Maus des Computers überreicht die Bibliotheksmitarbeiterin den Ausweis zurück und teilt der Mutter mit “Mittwochs fährt immer unser Kurier. Da haben Sie Glück, dass morgen Mittwoch ist. Sie können das Buch gerne morgen Nachmittag an der Ausleihe abholen.“

„Herzlichen Dank!“ antwortet die Mutter und verlässt mit ihrem Sohn die Bibliothek.

Beim Gehen fragt der Sohn seine Mutter „ Mama, wie kommt denn jetzt mein Buch hierher?“

Im Hintergrund beginnt nun der Weg des Buches:

Weiterlesen

Verreisen in den Sommerferien

Der Startschuss ist erfolgt, die Ferien haben am 14.07.2022 begonnen. Einige verreisen und andere machen es sich zu Hause gemütlich. Aber eines habe ich mich die Tage über gefragt: Seit wann gibt es eigentlich die Sommerferien? Diese Frage klärt, bezogen auf Deutschland und der heutigen Anzahl der Ferientage, ein Zeitungsartikel des Hamburger Abendblattes

Lesen Sie gerne auch einmal nach. Ich habe dadurch heute wieder etwas lernen dürfen .

Für die freudigen Urlauber gibt es bei uns, in der Bibliothek, eine große Auswahl an Reiseführern. Angefangen mit heimischen Reisezielen wie dem Harz, über wunderschöne Campingplätze im In- und Ausland bis hin zu fernen Ländern wie Amerika oder Thailand. Und für die Daheimgebliebenen haben wir das Buch „Urlaub auf Balkonien“ im Bestand. In diesem Sinne eine schöne Ferien und Urlaubszeit.

Schi