Ein höllisches Buch – unser Julius Club-Buchtipp

Heute ein Tipp für unsere Julius Club-Leser: „Demon Road – Hölle und Highway“. Das Buch ist der erste Band einer Trilogie und die zweite Jugendbuch-Reihe aus der Feder von Derek Landy.

Inhalt:

Demon RaodWenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!

Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.
Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken … (Quelle: Loewe-Verlag)

Ich habe das Buch verschlungen und denke, dass es auch vielen Julius Club-Lesern so gehen wird. Wer schon Derek Landys Reihe um Skulduggery Pleasant gerne gelesen hat, sollte sich seine neue Reihe auf jeden Fall nicht entgehen lassen. Der Titel ist aber auch für jeden was, der gerne „Supernatural“ sieht und auch sonst nicht von Dämonengeschichten abgeschreckt wird. Es ist an manchen Stellen etwas blutig, aber bei weitem noch keine Horrorgeschichte – ich würde sagen, eine gute Mischung aus unterhaltender Fantasy und einer Portion Grusel.

Allerlei Bastelei

Ich war wieder shoppen. Diesmal für das Thema Sport, wozu eben auch Basteln gehört. Dabei gibt es Titel und Cover, bei denen kann man einfach nicht anders als sie zu kaufen.

So auch dieser Titel:

landkarten

Klassische Landkarten aus Papier sind heutzutage nicht mehr oft in Gebrauch – aber schön finden wir sie alle noch, und was läge da näher, als sie in kreativen Dekorationen vielseitig zu verarbeiten? Dieses Buch zeigt, wie Landkarten mit etwas Fantasie und Geschick in zauberhafte Bastelarbeiten verwandelt werden können. Aus Landkarten lassen sich wunderschöne Papierarbeiten herstellen: Gefaltete Origami-Modelle, geometrische Formen, schöne Lampen, Schachteln, Notizbücher und vieles mehr. Zaubern Sie Dekoobjekte, die von Urlaub und Abenteuer, von Reisen und Ankommen erzählen.
Dank ausführlicher Anleitung und Vorlagen in Originalgröße lassen sich die Modelle ganz einfach nacharbeiten. (Quelle: Verlagstext)

Wir haben zwei aktive Bookogami- / Orimoto-Falterinnen im Kollegium, die derzeit klassisch aus ausgesonderten oder gespendeten Büchern ihre Werke fertigen. Mal schauen, wie angetan die beiden von diesem Büchlein sind und ob wir daraus vielleicht sogar neue Dekorationselemente gefertigt bekommen. 🙂

Ausreichend alte Stadtpläne haben wir noch in den Regalen zu schlummern.

RIe

Gregor Meyle: Meylensteine Vol. 2

meyle vol 2Schon vor zwei Jahren ging Gregor Meyle mit seinem VW-Bus quer durch Deutschland auf Reisen – im Zuge seiner TV-Sendung „Meylensteine“. Dabei besuchte er viele Musik-Kollegen, um sich mit ihnen über ihr bisheriges Werk zu unterhalten.

Darunter waren z.B. Michael Patrick Kelly, Stefanie Heinzmann, Karat, Sarah Connor, Söhne Mannheims, Matthias Reim und Laith Al-Deen.

Dieses Jahr geht die Reise weiter. Sechs Sendungen wird es geben und damit trifft er auch wieder Sechs Künstler. Natürlich gibt es passend zur Sendung dann auch wieder einen ‚Soundtrack‘:  „Meylensteine Vol. 2“.

Auf der CD sind vertreten: Alphaville, Sportfreunde Stiller, Helene Fischer, Mia, Höhner und Howard Carpendale.

Die Künstler interpretieren mit Gregor ein paar ihrer größten Hits und Klassiker ganz neu. Und natürlich hat Meyle wieder für jeden von ihnen ein musikalisches Gastgeschenk dabei.

Diese CD und auch Vol. 1 sind im Bestand der Stadtbibliothek erhältlich.

Wf

Frauen in der Literatur

Heute möchte ich gerne Werbung in eigener Sache machen – also nicht für mich persönlich, sondern für mein zweites kleines, aber feines Lektorat: Literatur. Dort geht es grob zusammengefasst um Literatur-Genres und Epochen, Schriftsteller/innen, deren Werke und wie man sie interpretiert.

Vor kurzem sind gleich drei schöne neue Bücher angekommen, die ich unbedingt kurz vorstellen möchte.

Agatha Christie: Die Autobiographie

Agatha Christie AutobiographieAgatha Christies Krimis sind in der ganzen Welt bekannt, jeder kennt Miss Marple oder Hercule Poirot. Doch ihr Privatleben hat die Autorin Zeit ihres Lebens privat gehalten. Sehr sympathisch wie ich finde, denn zu erzählen hatte sie genug.

[Was sie auch ein Jahr nach ihrem Tod bewies, denn dann wurde doch ihre Autobiographie veröffentlicht,] „in der sie von ihrer Kindheit, von zwei Ehen und zwei Weltkriegen erzählte, von ihrem Leben als Autorin und von den archäologischen Expeditionen ihres zweiten Ehemannes Max Mallowan. Ihre Autobiographie, die ebenso auch eine Chronik Englands und des 20. Jahrhunderts ist, zeigt eine Frau voller Lebenslust und Charme und verrät, welche Genialität ihrem Erfolg zugrunde liegt. Eine Autobiographie, die ebenso spannend und lebendig erzählt ist wie ihre Romane.“(Quelle: Atlantik-Verlag)

Das Buch wurde vom Atlantik-Verlag diesen April neu aufgelegt. Es beinhaltet auch private Fotos von Agatha Christie und ist hervorragend zu lesen.

Um Frauen in der Literatur geht es auch bei den nächsten beiden Titeln:

Schriftstellerinnen

Beide Bücher haben es mir sehr angetan. Der erste Titel „Schriftstellerinnen“ von Katharina Mahrenholtz und Dawn Parisi enthält kurze Biographien und Einblicke in das Leben von Schriftstellerinnen weltweit und das seit der Antike. Wussten Sie z.B., dass Enid Blyton über 600 Bücher veröffentlicht hat? Ich habe ihre Bücher gerne gelesen, aber dass es so viele sind, hätte ich niemals erwartet. Das Buch nimmt die Autorinnen in chronologischer Reihenfolge genauer unter die Lupe, immer wieder aufgelockert durch verschiedene Themenseiten.

Der Titel „Berühmte Kinderbuchautorinnen und ihre Heldinnen und Helden“ von Luise Berg-Ehlers war ein Wunschtitel von mir. Die bekanntesten Kinderbuchautorinnen werden kurz mit ihren Hauptwerken vorgestellt.  Durch die liebevolle Gestaltung und tolle Bildauswahl besticht das Buch nicht nur durch Inhalt sondern auch durch die Aufmachung.

Alle drei Titel sind demnächst bei uns in der Bibliothek im Literatur-Bestand zu finden. Die Bücher sind nicht nur gut, um ein paar Informationen für ein Referat zu sammeln, sondern auch für jeden (ehemaligen) Fan der Autoren hervorragend geeignet. Ich kann sie alle vorbehaltlos empfehlen 🙂

Träsch-Ti-Wi

Wer jetzt denkt: Was zum Henker ist denn Trash-TV (sprich Träsch-ti-wi) oder wie ich, ein heimlicher Fan, der hat jetzt die Möglichkeit sich zu diesem Thema zu bilden 😉

Jeder hat doch so ein peinliches Hobby oder eine Leidenschaft, über die er/sie nur mit Gleichgesinnten im Flüsterton spricht. Ja, ich gebe es zu, ich habe auch so eine Leidenschaft. Ich oute mich als Trash-TV Konsumentin. Wobei ich auch nicht alles sehe. Ich bin da doch schon wählerisch. Aber ich kenne fast alles und habe fast überall wenigstens mal reingeschaut.

Besonders angetan hat es mir Germany’s next Topmodel, Die Auswanderer, oder The biggest Loser. Aber es gibt noch gefühlte 5000 andere Formate. Einige (auch ich) sprechen zum Teil von „fremdschämen“ beim Zusehen, aber auch von Voyeurismus. Teilweise habe ich das Gefühl, dass bei einigen Sendeformaten beim Casting ein besonderer Wert auf niedrige IQs oder komische Ticks gelegt wird.

trash-tv

Bildquelle: amazon.de

Gewisse TV-Formate suchen Ihresgleichen. Zum Beispiel Live-Übertragungen aus dem australischen Dschungel oder aus Wohncontainern mit Z-Promi-Protagonisten scharenweise. Oder die Akquise von Topmodels und Superstars, die gar nicht erst aus der Versenkung auftauchen, in der sie bald wieder verschwinden. Hier zählt nicht das Ergebnis, sondern der Weg. Er ist das Ziel. Über Staffeln hinweg gesuchte Schwiegertöchter, getauschte Frauen, Bauernbräute und Mega-Junggesellen (neudeutsch »Bachelor«) beglücken den geneigten Zuschauer mit einer Mischung aus Überlegenheitsgefühl und Fremdschämen. Gesehen haben will all das keiner, Bescheid weiß jeder. Besonders Anja Rützel, die einen kritisch-amüsanten Blick hinter die Fassaden wirft, hinter die solcher Fernsehformate und hinter die ihrer Betrachter. (Klappentext)

Als weiterer Teil aus der Serie Reclam 100 Seiten ist das Heft Trash-TV dazu gekommen und auch bei uns in der Bibliothek bei Allgemeines (Allg 1315 RUE) zu finden. Wer wissen will, welche Teile wir noch haben, der kann sich gerne nochmal den Beitrag „100 Seiten, die alles sagen“ anschauen.

 

Alexa Feser: Zwischen den Sekunden

Alexa FeserAlexa Feser fand schon in frühen Jahren zur Musik. Erst musikalische Früherziehung, in der Jugend als DJane unterwegs und ab 2002 Backgroundsängerin für No Angels, Ricky Martin, Thomas Anders, Joana Zimmer und Mike Leon Grosch.

Nach den ersten beiden Alben „Ich gegen mich“ von 2008 und „Gold von morgen“ von 2014 präsentiert die deutsche Sängerin und Songwriterin Alexa Feser mit „Zwischen den Sekunden“ ihr drittes Album.

Bei diesem Album merkt man wieder, das Alexa Feser genau hinschaut. Ihr Blick fürs Detail, für große und kleine Dinge, ihr Blick aufs Leben – darum geht es in ihrem neuen Album.

In ihrem neusten Album zieht die Sängerin musikalisch alle Register. So wird sie u. a. von Tim Bendzko, MoTrip, Curse, FloMega, Rosenstolz, Culcha Candela begleitet. Auch das Babelsberger Filmorchester ist mit von der Partie.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Album – „Medizin“:

Wf

Wenn Spinnen und Fliegen umziehen

Als Spinne und Fliege hat man es schon nicht leicht. Gerade aneinander gewöhnt, müssen sie auch schon wieder umziehen. Denn der Frühjahrsputz steht an und da haben eine Spinne und eine Fliege nichts im Haus zu suchen. Doch die neue Wohnungssuche gestaltet sich schwierig.

mach die BiegeZuflucht finden sie im Garten und machen sich auf die Suche nach einem ruhigen Plätzchen. Doch dort ist allerlei los: nervige Ameisensoldaten, hilfsbereite Kellerasseln, wichtigtuerische Blattwanzen und gefährliche Libellen warten auf das ungleiche Duo. Karl-Heinz und Bisy erleben den Garten mit alle seinen Abenteuern und Gefahren. (Quelle: Headroom)

Das Hörbuch ist ab 5 Jahren geeignet und ist der zweite Teil mit der Spinne Karl-Heinz und der Fliege Bisy. Gelesen wird die CD vom Autoren des Buches Kai Pannen – ein wirklich schönes Hörvergnügen. Auf der Homepage von Headroom (die, die CD herausgebracht haben) gibt es eine kleine Hörprobe.

Wf