The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Vermutlich hätte ich diesen Film einfach links liegengelassen. „Seemonster“ und der gleichen sind nicht so mein Fall. Aber als der Film den Oskar für die Kategorien „Beste Filmmusik“, „Beste Regie“, „Bestes Szenenbild“ und „Bester Film“ bekam, setzte ich ihn auf meine imaginäre Muss-ich-sehen-Liste. Außerdem erhielt er noch neun weitere Oskarnominierungen. Von Golden Globe und anderen Auszeichnungen will ich erst gar nicht anfangen.

shape-of-water-e1534338599633.jpg

Letzte Woche war es soweit. Ich war an der Reihe auf der Warteliste und nahm den Film mit nach Hause. Vom ersten Moment war ich gefangen von den Bildern und der wundervollen Musik. Ich war verzaubert. Ein wenig erinnerte es mich an „Die fabelhafte Welt der Amelie“. Aber das kann auch die Erinnerung an das Gefühl sein, das ich beim Sehen hatte. Auch da haben Bild, Musik und Geschichte perfekt zusammengepasst.

Für mich ist dieser Film die Überraschung des Jahres. Damit habe ich nicht gerechnet. Mein Dank an den Regisseur Guillermo del Toro für dieses tolle Werk!

Unbedingt ansehen!

„Was Ihr Handy alles kann!“

Smartphone-Handbuch

Neu im Bestand ist das Buch „Das Smartphone-Handbuch“ von K. Braun und A. Dautermann. Das großformatige, sehr übersichtlich gestaltete Heft bietet eine gute Einführung in die Welt der Smartphones.

Das erste Kapitel erklärt die Bedienung des Smartphones. Schön, dass im gesamten Buch sowohl auf iOS wie auch auf Android eingegangen wird. Das zweite Kapitel erläutert Wissenswertes für den Alltag zum Beispiel wie sperrt man sein Smartphone, wie überwacht man das Datenvolumen und was sind Roaming und Bluetooth. Daran schließt sich das Kapitel über Apps an. Es werden auch gezielt Apps vorgestellt zum Beispiel zum Bereich Gesundheit, Auto oder auch Urlaub. Den Abschluss bildet das Handy-Lexikon.

Alles in allem eine leicht zu lesende, sehr empfehlenswerte Lektüre für Smartphone-Einsteiger. Demnächst bei uns im Bestand unter der Signatur EDV 670 BRA.

Schl

Vokabeln pauken… öde!?

Nö. Man muss nur wissen, wie man am besten lernt. Lena Müller gibt mit ihrem Buch „Sprachenlust“ einen praktischen Leitfaden an die Hand, wie man überall und jederzeit seinen Vokabelschatz überprüft und verbessert. Egal, welche Sprache man gerade lernt, ob man Anfänger oder Profi ist – Hauptsache, man hat Freude am Lernen .

Sprachenlust

Eine fremde Sprache zu lernen bedeutet Spaß zu haben. Herausforderungen zu meistern und Ziele zu erreichen.

Mit den Tipps und Tricks in diesem Buch kannst du unbeschwert immer und überall lernen. Du wirst erkennen, wie du eine Sprache in deinen Alltag integrierst, wo du Sprachpartner finden kannst und welche Möglichkeiten es gibt, jeden Tag zu lernen.

 

 

Demnächst in unserem Bestand unter Spra 5 MUEL

Schl

 

 

 

Zwei Brüder, zwei Vermisste und eine Hochzeit

Edgar Rai und Hans Rath haben ihren zweiten Fall der „Bullenbrüder“ herausgebracht: „Tote haben kalte Füße“.

Inhalt:

Ein Ermittlerduo wider Willen. Ein hoffnungsloser Fall?

Kriminalkommissar Holger Brinks wird mit einem Vermisstenfall betraut: Victoria Sommer, eine der drei Gründerinnen der „Smooth Sisters“ – ein Smoothie-Startup kurz vor dem Durchbruch – ist verschwunden. Privatschnüffler Charlie Brinks soll derweil für eine alte Flamme deren Ehemann Robert beim Seitensprung ertappen und langweilt sich zu Tode. Dann jedoch verschwindet auch Robert auf mysteriöse Weise. Holger und Charlie erkennen nicht nur, dass die beiden Fälle zusammengehören, sie hegen auch den Verdacht, dass die verbliebenen Sommer-Schwestern etwas mit dem Verschwinden von Robert und Victoria zu tun haben. Leider gibt es nur Indizien und keine Beweise. Als Charlie versucht, diese zu beschaffen, gerät er in eine tödliche Falle. Erschwert werden die Ermittlungen auf privater Seite durch das Auftauchen von Mutter Anita und ihrem 20 Jahre jüngeren Verlobten Rodrigo, den sie zu ihrem fünften Ehemann machen möchte. Anita hat einen Herzenswunsch: Holger und Charlie sollen ihre Hochzeit ausrichten, und zwar in Holgers Garten – in dem fortan ein organisatorischer Alptraum seinen Lauf nimmt. (Quelle: Verlagstext Rowohlt, gesehen 26.07.2018)

Ein Krimi für alle, die neben dem spannenden Fall auch mal etwas schmunzeln wollen. Hans Rath ist vor allem bekannt durch seine Bücher um Paul Schubert und die Reihe „Gott sprach…“. Ich hoffe auf jeden Fall von den Brüdern Brinks noch einige Krimis lesen zu können. Denn die Bücher sind definitiv ein Lesevergnügen.

Shawn Mendes

Shawn MendesVor ein paar Jahren machte Shawn Mendes im Internet auf sich aufmerksam und bekam schnell eine große Fangemeinde. Schon mit 15 Jahren bekam er einen Plattenvertrag und seine ersten beiden Alben „Illuminate“ und „Handwritten“ landeten in den USA und Kanada auf Platz eins der Charts.

Mit 20 Jahren hat er bereits eine Karriere hingelegt, von der manche nur träumen und ist inzwischen aus der Pop-Musikwelt nicht mehr wegzudenken.

Auf seinem neuen Album „Shawn Mendes“ überzeugt er nicht nur als Sänger, er hat auch bei jedem Song als Songwriter mitgewirkt. Das neue Album ist sein bislang persönlichstes Werk und trägt nicht umsonst seinen eigenen Namen: Hier ist „Shawn Mendes“.

Wf

Der digitale Tod

Wenn ein Mensch stirbt, geht sein Nachlass an seine Erben. Davon ausgenommen waren bisher digitale Daten wie z. Bsp. Chatverläufe in sozialen Netzwerken. Eine Einsicht wurde von den Konzernen mit Verweis auf den Datenschutz und die Privatsphäre verwehrt.

Anfang Juli 2018 verkündete der BGH hierzu ein Urteil, das auch digitale Daten an die Erben übergehen und somit Einsicht gewährt werden muss. In dem verhandelten Fall ging es um ein 2012 verstorbenes Mädchen, bei dem abschließend nicht geklärt werden konnte, ob es sich um einen Unfall oder um Suizid handelte. Die Eltern erhofften sich neue Erkenntnisse durch Einblick in das Facebook-Konto der Tochter.

Der digitale Tod

Zu diesem Thema haben wir demnächst das Buch „Der digitale Tod“ des IT-Experten Tobias Schrödel  im Bestand. Er berichtet vom Hilferuf einer Mutter, die ihn bittet, das Handy ihrer Tochter zu knacken. Diese hatte sich kurz zuvor das Leben genommen. Herr Schrödel beschreibt seine moralischen und juristischen Gewissensbisse und gewährt Einblicke in die technische Möglichkeit, das Handy eines Verstorbenen zu hacken. Und man beginnt nachzudenken, was eigentlich mit den eigenen digitalen Daten passieren soll, wenn man verstirbt.

Schl

Kylie Minogue: Golden

Kylie Minogue is back! Im Gepäck hat die australische Sängerin ihr inzwischen 14. Studioalbum, das „Golden“ heißt. Kylie Minogue stellt auch darauf wieder ihre musikalische Kreativität unter Beweis.

Schon die erste Singleauskopplung „Dancing“ schlägt eine etwas neue musikalische Richtung ein: Elektronische Elemente werden mit Country kombiniert. Letzteres verwundert gar nicht, denn das Album wurde überwiegend in Nashville aufgenommen.

Kylie ist so experimentierfreudig wie ihre Fans sie kennen und „Golden“ ist der Beweis.

Wf